5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2017
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

ANGOCIN® Anti-Infekt N - Erste Hilfe bei Blasenentzündung

Blasenentzündung – Erste Hilfe aus der Natur

Der Sommer steht vor der Tür - für viele die schönste Zeit des Jahres. Aktivitäten im Freien haben jetzt Hochsaison. Doch Vorsicht: Das Sitzen auf kalten Parkbänken, Steinen oder das Tragen nasser Badekleidung kann unangenehme Blasenentzündungen zur Folge haben. Fast vier Millionen Menschen, häufig Frauen, leiden jährlich an zum Teil immer wiederkehrenden Blasenentzündungen. Wenn es einen mal wieder erwischt hat, kann zum Beispiel die Einnahme von pflanzlichen Arzneimitteln sinnvoll sein.

Die meisten Blasenentzündungen werden durch E. coli-Bakterien ausgelöst, die vor allem im Darm leben. Wird eine Blasenentzündung festgestellt, kommen oft chemisch-synthetische Antibiotika zum Einsatz. Doch wegen der stetig zunehmenden Antibiotikaresistenzen geschieht es immer häufiger, dass diese einstigen „Wunderwaffen gegen Bakterien“ nicht mehr wirken. Um der wachsenden Bedrohung durch Antibiotikaresistenzen entgegenzuwirken, ist es daher sinnvoll, bei den ersten Anzeichen einer Blasenentzündung pflanzliche Präparate wie die Senföle aus Kapuzinerkresse und Meerrettich einzusetzen.

Unsere Produkte

Alle anzeigen
-29%2
ANGOCIN® Anti-Infekt N
ANGOCIN® Anti-Infekt N
(22)
50 St | Filmtabletten € 9,97 € 7,08
-29%2
ANGOCIN® Anti-Infekt N
ANGOCIN® Anti-Infekt N
(22)
100 St | Filmtabletten € 16,99 € 11,98
-34%2
ANGOCIN® Anti-Infekt N
ANGOCIN® Anti-Infekt N
(22)
200 St | Filmtabletten € 29,99 € 19,94
-25%2
ANGOCIN® Anti-Infekt N
ANGOCIN® Anti-Infekt N
(22)
500 St | Filmtabletten € 63,97 € 48,29

Kapuzinerkresse & Meerrettich – Das scharfe Duo

Alle Kreuzblütler (z.B. Meerrettich) und fast alle Liliengewächse (z.B. Knoblauch, Aloe vera) beinhalten antibiotisch wirksame Stoffe. Sie werden zumeist aus Pflanzen gewonnen, die sich mit diesen Stoffen selbst im Überlebenskampf der Natur wirkungsvoll gegen Bakterien, Viren und Pilze verteidigen. Bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen ist es sinnvoll, antibiotisch und zugleich antientzündlich wirksame pflanzliche Präparate einzusetzen.

In ANGOCIN® Anti-Infekt N sind die Senföle aus Kapuzinerkresse und Meerrettich in kombinierter und hochkonzentrierter Form enthalten. Die Senföle bekämpfen Blasenentzündungen nach dem sogenannten „Multi-Target-Prinzip“, das heißt sie greifen an verschiedenen Punkten im Krankheitsgeschehen an.

Wirkstoffkreislauf

So konnte für die pflanzlichen Wirkstoffe neben den antientzündlichen Effekten auch eine umfassende antibakterielle Wirkung nachgewiesen werden. Die pflanzlichen Wirkstoffe werden bereits in oberen Darmabschnitten aufgenommen und schädigen nicht die mit uns im Einklang lebenden, nützlichen Darmbakterien. Die höchste Konzentration der Senföle findet sich in Blase und Lunge – die Wirkung erfolgt also direkt am Ort des Krankheitsgeschehens. Die Anwendungsdauer und –häufigkeit ist nicht begrenzt. Für die Senföle sind bisher auch nach Langzeittherapie keine Resistenzen beobachtet worden und auf Grund des „Multi-Target-Prinzip“ nicht zu erwarten.

ANGOCIN® Anti-Infekt N ist zugelassen zur Besserung der Beschwerden bei akuten entzündlichen Erkrankungen der Bronchien, Nebenhöhlen und ableitenden Harnwege.

kapuzinerkresse - arzneipflanze des jahres 2013

Kapuzinerkresse – Arzneipflanze des Jahres

Da ihre Inhaltsstoffe anti-entzündliche Eigenschaften besitzen und die Vermehrung von Bakterien und Viren hemmen, wird die Kapuzinerkresse seit Jahrzehnten bei Infektionen der Harn- und Atemwege eingesetzt. Aufgrund der gut dokumentierten Wirksamkeit wurde die Kapuzinerkresse 2013 daher vom Studienkreis Klostermedizin der Universität Würzburg zur Arzneipflanze des Jahres gewählt.

Häufig wiederkehrende Blasenentzündungen mindern die Lebensqualität

Bei bis zu 20 % aller Betroffenen treten Blasenentzündungen immer wieder auf. Wer zu Blasenentzündungen neigt, sollte die Senföle als festen Bestandteil der Hausapotheke einplanen.

Blasenentzündungen vorbeugen – gewusst wie

  • Trinken Sie viel Mineralwasser und Getränke ohne Zuckerzusatz (2-3 l täglich). So werden die Bakterien ausgeschwemmt.
  • Achten Sie auf warme Bekleidung im Nieren- und Unterleibsbereich und setzen Sie sich nicht direkt auf kalte Steinböden. Lassen Sie Badekleidung nicht am Körper trocknen, sondern ziehen Sie sich um.
  • Häufiges Wasserlassen verringert die Gefahr einer Harnwegsentzündung. Entleeren Sie die Blase beim Toilettengang möglichst vollständig.
  • Gehen Sie unmittelbar nach dem Geschlechtsverkehr zur Toilette, das spült die Harnröhre aus und entfernt übertragene Bakterien.
  • Waschen Sie sich im Intimbereich nur mit lauwarmem Wasser oder milden Seifen, um den Säureschutzmantel der Haut zu schonen.
  • Weitere Informationen zur Kombination aus Meerrettich und Kapuzinerkresse finden Sie unter www.angocin.de

Videos

Download & Service

Weitere Links zu ANGOCIN® Anti-Infekt N - Erste Hilfe bei Blasenentzündung

Ihre letzten Aktivitäten