5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

MetaRelax®

-10%2
Abbildung ähnlich
PZN: BE03087947
Menge: 105 St
Darreichung: tabletten
Marke:
Hersteller: METAGENICS BELGIUM
Belgien
AVP / UVP1: € 24,99 € 22,49 19

inkl. MwSt. und Versand

sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Dieses Produkt ist Teil unseres EU-Sortiments. Es handelt sich hierbei ausschließlich um ausgewählte Originalprodukte, zugelassen in Belgien

Weitere Produktinformationen

"

Metarelax
MetaRelax ist ergänzt mit ein Magnesium-Komplex mit B-Vitaminen und Taurin. MetaRelax wird in Situationen von Stress und Müdigkeit empfohlen, und ist gut für die Muskeln.

Magnesiumglycerophosphat, die Hauptkomponente des MetaRelax, ist ein fettlöslichen Magnesiumsalz das gut aufgenommen wird und praktisch keine Verdauungsstörungen verursacht.

Magnesium ist ein Schlüsselelement der Bioenergetik. Es katalysiert eine Vielzahl von Funktionen. Ein Magnesium-Mangel kann zu einem erhöhten Sekretion von Adrenalin und Noradrenalin führen die verantwortlich sind für eine erhöhte Alarmreaktion.

Im Zentralnervensystem kontrolliery eine physiologische Konzentration von Magnesium die Aktivität des NMDA-Rezeptoren (N -Methyl- D -Aspartat). Ihre Aktivierung ist für den LTP (Long Term Potentialisation) verantwortlich. Eine eingeschränkte Kontrolle von NMDA-Rezeptoren erklärt teilweise die Hyperaktivität von Nerven, die durch Magnesiummangel festgestellt sind.

Magnesium ist auch in der Steuerung der Muskelentspannung wichtig. Zusätzlich zu seiner Stützfunktion an der neuromuskulären Übererregbarkeit, ist Magnesium notwendig um einen aktiven Form von Vitamin B zu bekommen. Vitamin B6, dessen Notwendigkeit größer ist bei Stress und Medikamentenverwendung, spielt eine Rolle bei der Synthese von 2 Neurotransmittern Serotonin und GABA .

Beide spielen eine wichtige Rolle bei der Modulation des Alarmsreaktion des Nervensystems.

Folsäure (Vitamin B9) und Vitamin B12 sind erforderlich für die Methylierungsreaktionen, und spielen insbesondere eine Rolle bei der Synthese von tetrabiopterine, ein wichtiger Co-Faktor der Serotoninsynthesen.

MetaRelax enthält eine aktive Form der Folsäure, Calcium-L- methylfolat, die sofort bioverfügbar ist, anders als ein Folsäure, das eine Provitamine ist dass aktiviert werden soll.

Aus diesem Grund ist es auch direkt verwendbar durch den Körper unabhängig von der genetischen Varianz in Folat - abhängigen Enzymen.

Calcium-L-methylfolat ist den einzigen Form, die die Blut-Gehirnbarriere passieren kann.

Taurin, abgeleitet von Cystein durch die Einwirkung eines Enzyms dass Vitamin B6 verwendet wird, ist eine bedingte essentielle Aminosäure. Durch die Stabilisierung der Zellmembran trägt Taurin bei von Speicherung von Magnesium in den Zellen. Wie Magnesium, reduziert es während Stress die Menge an Adrenalin durch die Nebennieren.

Indikation

MetaRelax kann an jeder empfohlen werden, vor allem für Menschen, die oft gestresst sind, an Athleten, schwangere Frauen, Jugendliche, ältere Menschen.

MetaRelax hilft bei Stress und Müdigkeit und trägt zur normalen Muskelfunktion bei.

Anwendung von Metarelax

Empfohlene Tagesmenge: 2 Tabletten täglich oder wie empfohlen.

Zusammensetzung Metarelax
Pro Tablette: Taurin 150,0 mg Magnesium 900,0 mg Magnesium 100,0 mg 27% * Vit. B6 (Pyridoxin HCl) 2,0 mg143% * Folsäure (Calcium-L Methylfo ?g50 100,0% * Vit. B12 (Cyanocobalamin) 1,5 ug 60% *

Hilfsstoffe:
Hydroxypropylcellulose, Maltodextrin, Magnesiumstearat, Natriumlaurylsulfat, Siliziumdioxid

*% ETM = Empfohlene Tagesmenge

Referenzen:
Die untere Referenzen erwähnen, dass die Moleküle in diesem Produkt enthaltenen Moleküle ein gesunder Schlaf fördern können, die Nervenfunktionen unterstützen können, die geistige Ton unterstützen können, der inneren Balance zu behalten, die Muskelentspannung und Knochenstoffwechsel unterstützen können.

Diese Moleküle können während der prämenstruellen Phase hilfreich sein.

  1. Danysz W, Parsons CG The NMDA receptor antagonist memantine as a symptomatological and neuroprotective treatment for Alzheimer's disease: preclinical evidence.Int J Geriatr Psychiatry. 2003 Sep;18(S1):S23 S32
  2. Brill S, Sedgwick PM, Hamann W, Di Vadi PP. Efficacy of intravenous magnesium in neuropathic pain.Br J Anaesth. 2002 Nov;89(5):711 4
  3. Held K, Antonijevic IA, Kunzel H, Uhr M, Wetter TC, Golly IC, Steiger A, Murck H. Oral Mg(2+) supplementation reverses age related neuroendocrine and sleep EEG changes in humans.Pharmacopsychiatry. 2002 Jul;35(4):135 43.
  4. Durlach J, Bac P, Bara M, Guiet Bara A. Physiopathology of symptomatic and latent forms of central nervous hyperexcitability due to magnesium deficiency: a current general scheme.Magnes Res. 2000 Dec;13(4):293 302. Review
  5. Schaffer S, Takahashi K, Azuma J. Role of osmoregulation in the actions of taurine.Amino Acids. 2000;19(3 4):527 46. Review.
  6. Facchinetti Oral magnesium succesfully releives premenstrual mood changes. Obstetr.Gynecol, 78 (2): 177 181, 1991
  7. Durlach J. Magnesium in clinical practice. John Libbey, London, 1988: 140 14 Ising H., et al. Stress induced Ca/Mg shifts and vascular response in animal and men; Comparison to electrolyte alterations in myocardial infarction patients. Magnesium bulletin, 1986, 8: 95 103.
  8. Seelig M.S. Consequences of magnesium deficiency on the enhancement of stres reactions,preventive and therapeutic implications (a review). J. Am. Coll. Nutr., 1994,3 (5): 429 441
  9. Kahn J. Low ionised magnesium linked to migraine headaches. Med. Tribune, 1995, May 418: 7
  10. Seelig M.S. Interrelationship of magnesium and oestrogens in cardiovascular and bone disorders, eclanpsia, migraine and premenstrual syndrome. Am. J. Coll. Nutr.,1993, 12 (4): 442 458
  11. Nakagawa K., et al. Effect of taurine on alteration in adrenal functions induced by stress. Jap. J. Pharmacol, 1995, 25: 737 746
  12. Medina, J.M., et al.Taurine modulation of the benzodiazepine gamma aminobutyric acid receptor complex in the brain membranes. J. Neurochem., 1984, 42: 1212 1217
  13. Durlac. Recent advances in relationship between taurine and magnesium. J. Am. Coll. Nutr., 1985, 4: 335
  14. J. Scott (2001): Methyltetrahydrofolate: The Superior Alternative to Folic acid. Nutraceuticals in health and disease prevention, 75-90 [Krämer K, Hoppe PP and Packer L, editors]. New York: Marcel Dekker Inc.
"

Produktbewertungen zu MetaRelax®

  • Alle Bewertungen
    (0)
  • 5 Sterne
    (0)
  • 4 Sterne
    (0)
  • 3 Sterne
    (0)
  • 2 Sterne
    (0)
  • 1 Sterne
    (0)

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte