Wählen Sie Ihren
Neukunden-Rabatt
10% 9
Ihr Code: neu10
oder
5€ 10
Ihr Code: neu2019
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • Sofort sparen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

ELMIRON 100 mg Hartkapseln

ELMIRON 100 mg Hartkapseln
PZN: 13819486
Menge: 90 St
Darreichung: Hartkapseln
Hersteller: Dr.R.PFLEGER GmbH
€ 644,50 19

inkl. MwSt. und Versand


Für dieses Produkt ist ein
Rezept notwendig.
Mehr Informationen
sofort lieferbar
  • Persönliche Beratung
  • Produkt merken
  • Arzneimittelservice

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 100 mg Natrium pentosan polysulfat
Indikation/Anwendung
  • Das Präparat ist ein Arzneimittel, das den Wirkstoff Pentosanpolysulfat-Natrium enthält. Nach der Einnahme wird das Arzneimittel in den Urin ausgeschieden und haftet an der Blasenwand, um dort eine Schutzschicht zu bilden.
  • Das Arzneimittel wird bei Erwachsenen angewendet, um chronische Blasenschmerzen zu behandeln, die durch viele kleine Blutungen oder markante Läsionen auf der Blasenwand und mittelstarke bis starke Schmerzen sowie einen häufigen Harndrang charakterisiert sind.
Dosierung
  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein.
  • Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • 1 Kapsel, 3-mal täglich
    • Ihr Arzt wird Ihre Reaktion auf dieses Präparat alle 6 Monate beurteilen.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Informieren Sie Ihren Arzt im Falle einer Überdosierung. Stellen Sie die Einnahme im Falle von Nebenwirkungen ein, bis diese verschwunden sind.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise
  • Nehmen Sie die Kapseln im Ganzen mit einem Glas Wasser mindestens 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit ein.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Nebenwirkungen wurden mit den folgenden Häufigkeiten berichtet:
    • Häufig: kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen
      • Infektionen, Grippe
      • Kopfschmerzen, Rückenschmerzen
      • Schwindel
      • Übelkeit, Verdauungsstörungen, Durchfall, Unterleibsschmerzen, Unterleibvergrößerung
      • Rektale Blutungen
      • Ansammlung von Flüssigkeit in Armen oder Beinen
      • Haarausfall
      • Schwäche, Beckenschmerzen (oder Unterleibsschmerzen)
      • Harndrang häufiger als gewöhnlich
      • Leberfunktionsstörungen
    • Gelegentlich: kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen
      • Mangel an Blutplättchen, roten oder weißen Blutkörperchen
      • Bluten, einschließlich kleiner Blutungen unter der Haut
      • Blutgerinnungsstörungen
      • Allergische Reaktionen, verstärkte Lichtempfindlichkeit
      • Appetitverlust, Gewichtszunahme oder -abnahme
      • Starke Gemütsschwankungen oder Depression
      • Vermehrtes Schwitzen, Schlaflosigkeit
      • Unruhe
      • Empfindungsstörungen wie Kribbeln, Prickeln und Juckreiz
      • Tränenfluss, Sehschwäche
      • Tinnitus oder Ohrensausen
      • Atembeschwerden
      • Verdauungsstörungen, Erbrechen, Blähungen, Verstopfung
      • Geschwüre im Mund
      • Hautausschlag, vergrößerte Leberflecken
      • Gelenk- oder Muskelschmerzen
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
      • Blutgerinnungsstörungen
      • Allergische Reaktionen
      • Leberfunktionsstörungen
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker besonders dann, wenn Sie Arzneimittel, die einer Blutgerinnung vorbeugen, oder Schmerzmittel, die die Blutgerinnung reduzieren, einnehmen.
Gegenanzeigen
  • Das Präparat darf nicht eingenommen werden, wenn Sie
    • allergisch gegen Pentosanpolysulfat-Natrium oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • bluten (ausgenommen sind Menstruationsblutungen).
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Die Anwendung des Arzneimittels wird während einer Schwangerschaft und der Stillzeit nicht empfohlen.
Patientenhinweise
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat einnehmen, wenn Sie:
      • operiert werden
      • eine Blutgerinnungsstörung oder ein erhöhtes Blutungsrisiko aufweisen, wie beispielsweise durch die Einnahme von Arzneimitteln, die die Blutgerinnung hemmen
      • jemals aufgrund der Einnahme eines Arzneimittels namens Heparin eine reduzierte Anzahl an Blutplättchen hatten
      • eine reduzierte Leber- oder Nierenfunktion aufweisen
    • Kinder und Jugendliche
      • Das Arzneimittel wird bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht empfohlen, da die Sicherheit und Wirksamkeit für diese Gruppe nicht erwiesen ist.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Das Präparat hat keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte