5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Cayston 75 mg zur Inhalation und Vernebelung

Abbildung ähnlich
PZN: 06454995
Menge: 84 St
Darreichung: Trockensubstanz mit Lösungsmittel
Marke:
Hersteller: Gilead Sciences GmbH
€ 3.673,14 19

inkl. MwSt. und Versand

sofort lieferbar
Für dieses Produkt ist ein
Rezept notwendig:
  • Freiumschlag ausdrucken
  • Rezept in Umschlag stecken
  • ggf. Bestellschein ergänzen
  • Umschlag abschicken
  • Produkt/e erhalten
Rezept einsenden

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 75 mg Aztreonam
Indikation/Anwendung
  • Dieses Präparat (Aztreonam) ist ein Antibiotikum, das bei Patienten ab einem Alter von 6 Jahren mit Mukoviszidose angewendet wird, um die chronische Infektion der Lunge durch das Bakterium Pseudomonas aeruginosa in ihrem Ausmaß zurückzudrängen. Die Mukoviszidose, auch bekannt als zystische Fibrose, ist eine lebensbedrohliche Erbkrankheit, die die Schleimdrüsen innerer Organe schädigt, insbesondere der Lungen, aber auch der Leber, Bauchspeicheldrüse und des Verdauungssystems. Mukoviszidose führt in der Lunge zur Festsetzung von dickem, klebrigem Schleim. Hierdurch wird die Atmung erschwert.
Dosierung
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Wenden Sie das Arzneimittel 3-mal täglich in aufeinanderfolgenden Behandlungszyklen, bestehend aus einem 28-tägigen Behandlungszeitraum gefolgt von einer 28-tägigen Behandlungspause, an. Inhalieren Sie 3-mal täglich eine Dosis Aztreonam mit Hilfe eines entsprechenden Verneblers. Zwischen den drei Anwendungen muss jeweils ein zeitlicher Abstand von mindestens 4 Stunden liegen.
    • Jede Dosis besteht aus einer Durchstechflasche mit Aztreonam, gemischt mit einer Ampulle Lösungsmittel. Das Arzneimittel muss vor der Inhalation über den Vernebler mit einem Lösungsmittel gemischt werden.
  • Vor jeder Aztreonam-Dosis sollten Sie einen Bronchodilatator anwenden. Kurz wirksame Bronchodilatatoren können zwischen 15 Minuten und 4 Stunden, lang wirksame Bronchodilatatoren zwischen 30 Minuten und 12 Stunden vor einer Aztreonam-Dosis angewendet werden.
  • Wenn Sie zur Behandlung der Mukoviszidose noch andere inhalative Therapien anwenden, wird folgende Reihenfolge für die Anwendung empfohlen:
    • 1. Bronchodilatator
    • 2. Mukolytika (Arzneimittel, die zur Lösung des dicken Schleims beitragen, der in den Lungen gebildet wird)
  • und zuletzt:
    • 3. dieses Arzneimittel.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten, wenden Sie sich bitte sofort an einen Arzt oder Apotheker.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenn Sie eine Dosis versäumt haben, können Sie trotzdem alle 3 Tagesdosen anwenden, sofern zwischen diesen ein zeitlicher Abstand von mindestens 4 Stunden liegt. Wenn Sie einen Zeitraum von 4 Stunden zwischen den Anwendungen nicht einhalten können, lassen Sie die versäumte Dosis aus.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Brechen Sie die Anwendung von Aztreonam nicht ohne vorherige Rücksprache mit dem Arzt ab.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise
  • Füllen Sie die zubereitete Aztreonam-Lösung in den Vernebler. Jede Inhalationsbehandlung dauert etwa 2 bis 3 Minuten.
  • Vor jeder Aztreonam-Dosis sollten Sie einen Bronchodilatator anwenden. Kurz wirksame Bronchodilatatoren können zwischen 15 Minuten und 4 Stunden, lang wirksame Bronchodilatatoren zwischen 30 Minuten und 12 Stunden vor einer Aztreonam-Dosis angewendet werden.
  • Wenn Sie zur Behandlung der Mukoviszidose noch andere inhalative Therapien anwenden, wird folgende Reihenfolge für die Anwendung empfohlen:
    • 1. Bronchodilatator
    • 2. Mukolytika (Arzneimittel, die zur Lösung des dicken Schleims beitragen, der in den Lungen gebildet wird)
  • und zuletzt:
    • 3. dieses Arzneimittel.
  • Dieses Präparat darf nicht mit anderen Arzneimitteln im Vernebler gemischt werden.
    • Geben Sie keine anderen Arzneimittel in den Vernebler.
    • Füllen Sie zur intravenösen Anwendung (Injektion) bestimmtes Aztreonam nicht in den Vernebler. Aztreonam zur intravenösen Anwendung eignet sich nicht zur Inhalation.
  • Wie Sie das Arzneimittel für die Inhalation zubereiten
    • Bereiten Sie das Arzneimittel erst unmittelbar vor der Anwendung zu.
    • Sie dürfen das Arzneimittel nicht verwenden, wenn Sie bemerken, dass die Packung nicht mehr intakt ist.
    • Sie dürfen das Arzneimittel nicht verwenden, wenn es länger als 28 Tage lang außerhalb eines Kühlschranks gelagert wurde.
    • Sie dürfen das Lösungsmittel oder zubereitetes Aztreonam nicht verwenden, wenn es trüb ist oder sich Teilchen in der Lösung befinden.
  • Wie Sie den Vernebler gebrauchen, um das Arzneimittel anzuwenden
    • Beginnen Sie mit der Behandlung. Setzen Sie sich entspannt und aufrecht hin. Halten Sie den Vernebler gerade, nehmen Sie das Mundstück in den Mund und umschließen Sie es mit den Lippen.
    • Atmen Sie normal durch das Mundstück (ein und aus). Achten Sie darauf, nicht durch die Nase zu atmen. Atmen Sie weiter ruhig ein und aus, bis die Behandlung beendet ist.
    • Wenn die Behandlung zu Ende ist, öffnen Sie den Deckel des Arzneimittelbehälters und vergewissern Sie sich, dass das gesamte Arzneimittel vernebelt wurde. Am Ende der Behandlung können sich noch wenige Tropfen des Arzneimittels im Behälter befinden. Sollte eine größere Arzneimittelmenge übrig sein, setzen Sie den Deckel des Arzneimittelbehälters wieder auf und führen Sie die Behandlung fort.
    • Nach Abschluss der Behandlung zerlegen Sie den Vernebler für die Reinigung und Desinfektion. Die vollständigen Hinweise für die Reinigung und Desinfektion sind der Gebrauchsanweisung des Herstellers zu entnehmen, die Ihrem Vernebler beiliegt.
  • Weitere Informationen siehe Gebrauchsinformation.

 

Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Informieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn Sie einen Ausschlag bekommen, denn das könnte bedeuten, dass Sie eine allergische Reaktion gegen Aztreonam haben.
  • Die Häufigkeit der unten angegebenen möglichen Nebenwirkungen ist folgendermaßen definiert:
    • Sehr häufig (betrifft mehr als 1 Anwender von 10)
    • Häufig (betrifft 1 bis 10 Anwender von 100)
    • Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Anwender von 1.000)
    • Selten (betrifft 1 bis 10 Anwender von 10.000)
    • Sehr selten (betrifft weniger als 1 Anwender von 10.000)
    • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar).
  • Sehr häufige Nebenwirkungen
    • Husten
    • verstopfte Nase
    • pfeifendes Atemgeräusch
    • Halsschmerzen
    • Kurzatmigkeit
    • erhöhte Körpertemperatur/Fieber. Dies kann bei Kindern häufiger auftreten als bei Erwachsenen.
  • Häufige Nebenwirkungen
    • Schwierigkeiten beim Atmen
    • Brustbeschwerden
    • laufende Nase
    • Aushusten von Blut
    • Ausschlag
    • Gelenkschmerzen
    • verminderte Werte bei Lungenfunktionstests
  • Gelegentliche Nebenwirkungen
    • Gelenkschwellung
  • Folgende Nebenwirkungen wurden nach Anwendung von Aztreonam zur Injektion, nicht aber nach Anwendung von diesem Arzneimittel, beobachtet: Schwellung von Gesicht, Lippen, Zunge und/oder Rachen mit Schwierigkeiten beim Schlucken oder Atmen, Schwitzen, Hautreizung und Abschälen der Haut, juckender Hautausschlag, Hautrötung, kleine rote Flecken und, sehr selten, Bläschenbildung auf der Haut. All diese Beschwerden können Anzeichen einer allergischen Reaktion sein.
  • Als inhalatives Arzneimittel könnte Aztreonam bei Ihnen Husten auslösen und dies könnte zum Aushusten von Blut führen. Falls Sie jemals Blut ausgehustet haben, sollten Sie Aztreonam nur anwenden, wenn Ihr Arzt der Meinung ist, dass der Nutzen der Anwendung dieses Arzneimittels das Risiko, Blut auszuhusten überwiegt.
  • Während der Behandlung mit dem Arzneimittel kann vorübergehend Ihr Ergebnis bei einem Lungenfunktionstest vermindert sein, dies ist jedoch üblicherweise kein anhaltender Effekt.
  • Informieren Sie Ihren Arzt, wenn eine dieser Nebenwirkungen bei Ihnen auftritt.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.
Gegenanzeigen
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Aztreonam oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat.
  • Es liegen keine klinischen Daten für die Verwendung von Aztreonam bei Schwangeren vor; daher sollten Sie das Arzneimittel nicht während der Schwangerschaft verwenden, es sei denn, Sie haben dies speziell mit Ihrem Arzt besprochen.
  • Wenn Sie planen, Ihr Kind zu stillen, fragen Sie vor der Anwendung des Arzneimittels Ihren Arzt um Rat.
  • Sie können während einer Behandlung mit dem Arzneimittel stillen, da die Menge an Aztreonam, die vermutlich beim Stillen an Ihr Kind weitergegeben wird, extrem gering ist.
Patientenhinweise
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie das Arzneimittel anwenden:
      • wenn Sie allergisch gegen andere Antibiotika (wie z. B. Penicilline, Cephalosporine und/oder Carbapeneme) sind,
      • wenn Sie andere Arzneimittel zur Inhalation nicht vertragen oder derartige Arzneimittel bei Ihnen zu einem Engegefühl in der Brust führen,
      • wenn Sie Nierenprobleme haben,
      • wenn Sie jemals Blut ausgehustet haben,
      • wenn Sie jemals verminderte Werte bei Lungenfunktionstests hatten.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel anwenden, wenn einer dieser Fälle auf Sie zutrifft.
  • Kinder und Jugendliche
    • Das Arzneimittel ist nicht für die Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren bestimmt.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es ist kein Einfluss von Aztreonam auf Ihre Verkehrstüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen zu erwarten.

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte