5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Mutaflor® Suspension

-29%2
Abbildung ähnlich
PZN: 08649266
Menge: 25X5 ml
Darreichung: Suspension
Marke: Mutaflor
Hersteller: Ardeypharm GmbH
Alternative Packungsgrößen:
AVP / UVP1: € 210,33 € 149,99 19

inkl. MwSt. und Versand

(119,99 € / 100 ml)
sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 100000000 Keime Escherichia coli; Stamm Nissle 1917
Indikation/Anwendung

Dieses Präparat ist ein Mittel zur Behandlung von Durchfall bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern. Darüber hinaus fördert es die Entwicklung körpereigener Abwehrkräfte. Das als Wirkstoff enthaltene Bakterium E. coli Stamm Nissle 1917 wirkt im Darm gegen krankheitserregende Mikroorganismen und beugt deren Ansiedlung vor (Kolonisationsprophylaxe). Darüber hinaus gibt E. coli Stamm Nissle 1917 Substanzen in den Darm ab, die die Schleimhaut des Darmes stärken und sie in ihrer natürlichen Funktion unterstützen.

Das Arzneimittel wird angewendet bei:
- Durchfall bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern
- Durchfall bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern unter Sondenernährung
- Zur Vorbeugung einer Ansiedlung schädlicher Keime im Darm bei Früh- und Reifgeborenen (Kolonisationsprophylaxe)
- Zur Steigerung von körpereigenen Abwehrkräften bei Früh- und Reifgeborenen

Dosierung

Geben Sie dieses Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation, soweit es Ihnen Ihr Arzt nicht anders verordnet hat.
Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis
Bei Durchfall:
Säuglinge, Kleinkinder und Kinder: 1-- 3 x 1 ml pro Tag
Durchfall unter Sondenernährung:
Säuglinge, Kleinkinder und Kinder: 1 x 1-- 5 ml pro Tag
Zur Vorbeugung einer Ansiedlung schädlicher Keime im Darm (Kolonisationsprophylaxe):
Früh- und Reifgeborene: 1 x 1 ml pro Tag;
Zur Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte:
Früh- und Reifgeborene:

1. Lebenswoche 1 x 1 ml pro Tag; 2. -- 3. Woche jeweils 3 x wöchentlich 1 ml pro Tag

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

Dauer der Anwendung:
Durchfall; akut: bis 5 Tage
Durchfall; bereits länger bestehend: bis 15 Tage
Durchfall unter Sondenernährung: bis 5 Tage je Durchfallperiode
Die Behandlung sollte noch einige Tage nach Einsetzen des Behandlungserfolges fortgesetzt werden.
Kolonisationsprophylaxe: mindestens 5 Tage
Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte: 1. -- 3. Lebenswoche

Überdosierung
Auch bei Einnahme zu großer Mengen sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich.

Vergessene Eingabe
Die Einnahme soll - ohne Berücksichtigung der ausgelassenen Einnahme - unter Beibehaltung der bisherigen Dosierung fortgesetzt werden.

Abbruch der Therapie
Hier sind keine Vorsichtsmaßnahmen notwendig.

Art und Weise

Vor Anwendung kräftig schütteln
Die Lösung kann direkt aus dem Behältnis in den Mund geträufelt werden.
Bei Säuglingen vor dem Trinken, bei Kindern und Erwachsenen nach einer Mahlzeit einnehmen.

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten

häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten

gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten

selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten

sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten, oder unbekannt

Zu Beginn der Einnahme treten sehr selten Blähungen auf. Weiter wurde über unerwünschte Wirkungen im Magen-Darm-Trakt wie Bauchschmerzen, Durchfall oder Erbrechen sehr selten berichtet.
Des Weiteren können ebenfalls in sehr seltenen Fällen Nesselsucht oder allergische Reaktionen auftreten.
Bei sehr unreifen Frühgeborenen wurde vereinzelt das Auftreten einer Sepsis beobachtet.
Die Häufigkeit ist auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Ihr Kind erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Gegenmaßnahmen
Bei zu Beginn der Therapie evtl. auftretenden Blähungen sollte die Tagesdosis nicht auf einmal, sondern gleichmäßig über den Tag verteilt, zu den Mahlzeiten gegeben werden.

Wechselwirkungen

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Ihr Kind andere Arzneimittel einnimmt/anwendet bzw. vor kurzem eingenommen/ angewendet hat, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bestimmte Antibiotika und Sulfonamide können die Wirksamkeit dieses Arzneimittels einschränken. Teilen Sie daher Ihrem Arzt oder Apotheker bitte mit, welche Antibiotika oder Sulfonamide Ihr Kind einnimmt.

Gegenanzeigen

Dieses Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
- wenn Ihr Kind überempfindlich (allergisch) gegenüber E. coli Stamm Nissle 1917 oder einem der sonstigen Bestandteile ist.

Schwangerschaft und Stillzeit

Das in diesem Arzneimittel enthaltene Bakterium E. coli Stamm Nissle 1917 ist ein natürlicher Darmbewohner. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch des wirksamen Inhaltsstoffes E. coli sind Risiken während Schwangerschaft und Stillzeit nicht bekannt. Das Arzneimittel ist jedoch nur für die Behandlung von Säuglingen, Kleinkindern und Kindern vorgesehen.

Patientenhinweise

Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich,
- wenn bei Ihrem Kind Unverträglichkeitsreaktionen auftreten sollten, dann wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.
- bei Durchfällen. Hier besteht die Gefahr einer Austrocknung. Deshalb sollte auch bei einer Behandlung mit diesem Arzneimittel auf eine genügende Flüssigkeitsaufnahme und Elektrolytzufuhr geachtet werden.

Lagerungshinweise

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Statistik zu Mutaflor® Suspension

Geschlecht

Durchschnittliches Geschlecht der Käufer von Mutaflor® Suspension von Ardeypharm GmbH:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

55 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer von Mutaflor® Suspension von Ardeypharm GmbH verteilen sich auf die angegebenen Altersklassen wie folgt:

0% 18-29
0% 30-49
100% 50-59
0% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliches Anzahl von Mutaflor® Suspension von Ardeypharm GmbH, die pro Kauf im Warenkorb lagen:

Stückzahl

1

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen

Produktbewertungen zu Mutaflor® Suspension

  • Alle Bewertungen
    (0)
  • 5 Sterne
    (0)
  • 4 Sterne
    (0)
  • 3 Sterne
    (0)
  • 2 Sterne
    (0)
  • 1 Sterne
    (0)

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte