Sonne, Strand und Meer – was für uns wahre Entspannung bedeutet, kann für unsere Haare zu einer echten Zerreißprobe werden. Die Kombination aus UV-Strahlung, Salzwasser oder Chlor greift die Struktur der Haare an, es wird spröde, brüchig und glanzlos. In unserem aktuellen Blog-Beitrag erfahren Sie, wie Ihre Haare nach dem Sommerurlaub wieder mit der Sonne um die Wette strahlen.

Unsere Tipps für gepflegtes Sommerhaar!

  • Spülen Sie Ihre Haare, wenn möglich nach jedem Aufenthalt im Meer mit Süßwasser aus.
  • Feuchten Sie Ihre Haare vor dem Schwimmen im Pool mit Süßwasser an. Nasses Haar kann weniger Chlor aufnehmen als Trockenes.
  • Passen Sie Ihre Pflege der Jahreszeit an: Im Sommer empfiehlt sich eine sehr milde Haarpflege, die das Haar sanft reinigt und die Schuppenschicht glättet.
  • Gerade jetzt benötigen Ihre Haare eine Extra-Portion Pflege: Mit Haarmasken oder Kuren lassen sich Haare wieder besser kämmen, sie erhalten wieder mehr Glanz und Elastizität.
  • Schützen Sie Ihr Haar mit einem Hut oder Tuch. Selbstverständlich können Sie auch einen speziellen Sonnenschutz für Haare verwenden.
  • Setzen Sie ihre nassen Haare nicht unmittelbar der Sonne aus, denn in Verbindung mit Feuchtigkeit bilden UV-Strahlen noch mehr Wasserstoffperoxid. Das kann die Haare ausbleichen und porös machen.

Extra-Pflege Tipp: Hoch die Haare!

Wer lange Haare hat, kann mit einem Dutt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Zum einen kommt Luft an Ihren Nacken und zum anderen werden Ihre Haare intensiv gepflegt. Einfach etwas Haarkur in die Haarspitzen einmassieren und die Haare zum Dutt zusammenbinden. Doch Vorsicht! Haargummis mit Metallschließen können das Haar schädigen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Haare nicht zu straff zusammenzubinden und verwenden Sie ein haarschonendes Gummi oder eine Spange. Auch perfekt für einen Tag am Strand: Denn durch die wärmenden Sonnenstrahlen können die Wirkstoffe der Haarkur tief ins Haar eindringen und so für Geschmeidigkeit und Glanz sorgen.