Ein paar Pfunde abnehmen, mehr Sport treiben, gesünder essen oder mit dem Rauchen aufhören: für das neue Jahr nehmen wir uns immer ganz viel vor, aber meist werfen wir unsere Pläne in den ersten Wochen des Jahres gleich wieder über den Haufen. Mit unseren Tipps schaffen Sie es jetzt ganz bestimmt auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Ziel durchzuhalten.

  1. Sie müssen es wirklich wollen

Fassen Sie nur Vorsätze, die Sie auch wirklich wollen. Es bringt nichts, wenn Sie sich bestimmte Dinge nur auf Wunsch von Familie oder Freunden vornehmen.

  1. Bleiben Sie realistisch

Der Misserfolg ist quasi vorprogrammiert, wenn Sie sich zu viele gute Vorsätze für das neue Jahr vornehmen oder Sie zu hohe Ansprüche an sich selbst haben. Schätzen Sie Ihre Möglichkeiten also immer realistisch ein.

  1. Machen Sie sich konkrete Pläne

Der Weg ist das Ziel: Formulieren Sie nicht nur Ihren Vorsatz klar und deutlich, sondern auch den Weg dorthin. Der Vorsatz „nächstes Jahr möchte ich abnehmen“ reicht nicht aus. Stecken Sie sich ein Ziel, wie zum Beispiel „Bis Mai möchte ich 5 Kg abnehmen“ und informieren Sie sich darüber, wie Sie sich gesünder ernähren können und welche Veränderungen dann anstehen.

  1. Schritt für Schritt zum Erfolg

Haben Sie nicht nur das ganz große Ziel vor Augen, setzen Sie sich mehrere kleine Etappenziele. Das führt zu vielen kleinen Erfolgen und Ihre Motivation wächst ganz automatisch. Nachdem ein Ziel erreicht wurde, kann die eigene Leistung nach und nach gesteigert werden.

  1. Lassen Sie sich nicht unterkriegen

Lassen Sie sich von Misserfolgen nicht unterkriegen. Vielmehr sollten Sie sich klar machen, dass Misserfolge bei der Umsetzung Ihrer guten Vorsätze einfach dazu gehören. Durch jeden Misserfolg können Sie heraus finden, warum Sie gescheitert sind und es beim nächsten Mal einfach besser oder anders machen.

  1. Belohnen Sie sich

Für die Umsetzung eines guten Vorsatzes oder das Erreichen eines Etappenziels sollten Sie sich ruhig mal belohnen. Schaffen Sie sich selbst Anreize, zum Beispiel mit einem neuen Kleidungsstück oder einem Wellness-Tag! Belohnungen steigern Ihre Motivation.

  1. Reden Sie über Ihre Pläne

Erzählen Sie Familie und Freunden von Ihren Plänen. Die Verwirklichung Ihres guten Vorsatzes kann dadurch viel leichter fallen und die Motivation steigt, weil Sie beweisen möchten, dass Sie das schaffen! Doch Vorsicht: Je mehr Leute von Ihrem Vorhaben wissen, desto schwerer ist ein Rückzieher. Für manche Menschen kann die Erwartungshaltung der anderen auch für zu viel Druck sorgen.

  1. Starten Sie sofort!

Warten Sie nicht zu lange mit der Umsetzung Ihrer Idee und fangen Sie am besten sofort an, sich Ihren Plan zu machen. So gewinnt das Projekt für unser Unterbewusstsein an Bedeutung. Jetzt heißt es auf jeden Fall durchhalten. Denn nach etwa 3 Wochen tritt bereits ein Gewohnheitseffekt ein!

  1. Kleine Hilfsmittel

Ganz gleich, ob Sie also mit dem Rauchen aufhören oder auch ein paar Pfunde abnehmen möchten. Es gibt Produkte, die Sie bei Ihren guten Vorsätzen unterstützen. Informieren Sie sich über die verschiedenen Produkte für die Rauchentwöhnung oder für gesundes Abnehmen.

Fazit: Entscheidend für den Erfolg Ihrer Pläne ist eine starke Motivation. Wer stark motiviert ist, dem fallen die Veränderungen nicht so schwer. Mit diesen 5 Regeln können Sie es schaffen einen guten Vorsatz erfolgreich in die Tat umzusetzen:

  • informieren Sie sich und machen Sie sich einen konkreten Plan
  • Setzen Sie sich messbare Ziele und belohnen Sie sich
  • Gleichen Sie Ihre Pläne immer wieder mit der Realität ab
  • Entwickeln Sie neue Vorgehensweisen bei kleinen Rückschlägen
  • Beziehen Sie Freunde und Familie mit ein und starten Sie am besten sofort