5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Vidisept EDO Ein Dosis Ophtiolen

-19%2
Abbildung ähnlich
PZN: 08768781
Menge: 120X0.6 ml
Darreichung: Augentropfen
Marke:
Hersteller: Dr. Gerhard Mann
Alternative Packungsgrößen:
AVP / UVP1: € 48,99 € 39,67 19

inkl. MwSt. und Versand

(55,10 € / 100 ml)
sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben
  1. Beipackzettel Vidisept EDO Ein Dosis Ophtiolen

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 12 mg Povidon K25
Indikation/Anwendung
  • Das Präparat ist ein Tränenersatzmittel.
  • Es wird angewendet
    • zur symptomatischen Behandlung von Austrocknungserscheinungen der Horn- und Bindehäute (Trockenes Auge) durch Tränensekretions- und Tränenfunktionsstörungen, infolge lokaler oder systemischer Erkrankungen, bei mangelndem oder unvollständigem Lidschluss, was sich z. B. in Augenbrennen, Fremdkörpergefühl und Lichtscheu bei Wind und Hitze sowie Müdigkeitsgefühl der Augen äußern kann,
    • zur Benetzung und Nachbenetzung weicher und harter Kontaktlinsen auch während des Tragens
  • Das unkonservierte Arzneimittel ist insbesondere für Patienten geeignet, die konservierte Tränenersatzmittel nicht vertragen.
Dosierung
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer gemäß der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Dosierung:
    • Je nach Bedarf 3- bis 5mal täglich oder öfter 1 Tropfen in den Bindehautsack eintropfen.
    • Die Therapie des Trockenen Auges erfordert eine individuelle Dosierung. Häufig ist eine Langzeitbehandlung erforderlich.
    • Die Zahl der Anwendungen kann je nach Ausprägung der Beschwerden individuell erhöht werden.
    • Für jede Anwendung ist eine neue Ein-Dosis-Ophtiole zu verwenden.
    • Zur Nachbenetzung von Kontaktlinsen ist das Herausnehmen der Kontaktlinsen aus dem Auge nicht erforderlich.

 

  • Was ist zu tun, wenn das Arzneimittel in zu großen Mengen angewendet wurde (versehentliche oder beabsichtigte Überdosierung)?
    • Gesundheitliche Risiken durch Anwendungsfehler, einschließlich der versehentlichen Einnahme, z. B. durch Kinder, oder durch Überdosierungen sind nicht bekannt und aufgrund der Zusammensetzung des Produktes auch nicht zu erwarten.

 

  • Was müssen Sie beachten, wenn Sie zu wenig von dem Arzneimittel angewendet oder eine Anwendung vergessen haben?
    • Dosieren Sie in diesem Fall beim nächsten Mal nicht das Doppelte, sondern holen Sie die Anwendung so schnell wie möglich nach, und dosieren Sie anschließend mit gleicher Menge und im gleichen Zeitabstand/Rhythmus wie oben angegeben bzw. wie von Ihrem Arzt verordnet weiter.
Art und Weise
  • Zur Anwendung am Auge.
Nebenwirkungen
  • Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.
Wechselwirkungen
  • Bei Anwendung mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Hinweis: Sollen andere Arzneimittel zur gleichen Zeit am Auge angewendet werden, sollte das Arzneimittel stets als Letztes - ca. 15 Minuten später - angewendet werden, damit die Verweildauer und somit die befeuchtende Wirkung nicht verkürzt wird.
Gegenanzeigen
  • Das Präparat dürfen Sie nicht anwenden,
    • bei Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe.
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Mit dem Präparat sind keine speziellen Untersuchungen an schwangeren Patientinnen durchgeführt worden. Die Anwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte jedoch aus grundsätzlichen Erwägungen nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt erfolgen.
  • Fragen Sie vor der Anwendung des Präparates hren Arzt oder Apotheker.
Patientenhinweise
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich,
    • um Verunreinigungen (Kontaminationen) von Tropferspitze und Lösung zu vermeiden. Es dürfen weder das Augenlid noch die Augenumgebung oder andere Oberflächen mit der Tropferspitze in Berührung kommen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Da es bei diesem Arzneimittel nach dem Eintropfen in den Bindehautsack des Auges durch Schlierenbildung zu einem nur wenige Minuten andauernden Verschwommensehen kommen kann, sollten in dieser Zeit keine Maschinen bedient, nicht ohne sicheren Halt gearbeitet und nicht am Straßenverkehr teilgenommen werden.

Statistik zu Vidisept EDO Ein Dosis Ophtiolen

Geschlecht

Durchschnittliches Geschlecht der Käufer von Vidisept EDO Ein Dosis Ophtiolen von Dr. Gerhard Mann:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

0 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer von Vidisept EDO Ein Dosis Ophtiolen von Dr. Gerhard Mann verteilen sich auf die angegebenen Altersklassen wie folgt:

0% 18-29
0% 30-49
0% 50-59
0% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliches Anzahl von Vidisept EDO Ein Dosis Ophtiolen von Dr. Gerhard Mann, die pro Kauf im Warenkorb lagen:

Stückzahl

1

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen

Produktbewertungen zu Vidisept EDO Ein Dosis Ophtiolen

  • Alle Bewertungen
    (0)
  • 5 Sterne
    (0)
  • 4 Sterne
    (0)
  • 3 Sterne
    (0)
  • 2 Sterne
    (0)
  • 1 Sterne
    (0)

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte

Kategorien