5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Diarrhoesan® Saft

-21%2
Abbildung ähnlich
(2)
PZN: 10087189
Menge: 200 ml
Darreichung: Saft
Marke:
Hersteller: Dr. Loges + Co. GmbH
AVP / UVP1: € 9,90 € 7,80 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

(3,90 € / 100 ml)
sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 250 mg Kamillenblüten-Fluidextrakt (1:0,9-1,1); Auszugsmittel: Ethanol 55% (V/V)
  • 320 mg Pektin
Indikation/Anwendung
  • Das Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel.
  • Anwendungsgebiete:
    • Der Saft wird traditionell zur unterstützenden Behandlung von leichten akuten (unspezifischen) Durchfallerkrankungen angewendet.
    • Das Präparat ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.
Dosierung
  • 10 ml entsprechen: 0,33 ml Pektin aus Äpfeln und 0,33 ml Fluidextrakt aus Kamillenblüten.
  • Nehmen Sie den Saft immer genau nach dieser Anweisung ein.
  • Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Kinder von 2 - 3 Jahren
      • Anfangsdosierung: 10 ml
      • Anschließend stündlich: 5 ml
      • Tageshöchstdosis: 60 ml
    • Kinder von 4 - 5 Jahren
      • Anfangsdosierung: 20 ml
      • Anschließend stündlich: 10 ml
      • Tageshöchstdosis: 80 ml
    • Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene
      • Anfangsdosierung: 30 ml
      • Anschließend stündlich: 15 ml
      • Tageshöchstdosis: 120 ml
    • Anwendung bei Kindern unter 2 Jahren:
      • Die Anwendung bei Neugeborenen und Säuglingen ist nicht vorgesehen. Die Anwendung bei Kindern im Alter von einem Jahr wird nicht empfohlen, da keine ausreichenden Daten vorliegen und in diesem Alter zur Behandlung einer derartigen Erkrankung ein Arzt aufgesucht werden sollte.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Der Saft sollte erst dann abgesetzt werden, wenn ein geformter Stuhl zu beobachten ist.
    • Bei fortdauernden Krankheitssymptomen über zwei Tage sollte ein Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige Person aufgesucht werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Von den pflanzlichen Bestandteilen in dem Arzneimittel sind keine Vergiftungserscheinungen zu erwarten.
    • Beim Auftreten von Beschwerden sollten Sie jedoch Ihren Arzt informieren.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:
    • Wenn eine Anwendung vergessen wurde, lassen Sie diese ersatzlos entfallen und verabreichen beim nächsten Mal wieder die vorgeschriebene Menge.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen:
    • Bislang sind keine Berichte über unerwünschte Wirkungen einer Unterbrechung oder eines vorzeitigen Abbruchs der Therapie mit dem Arzneimittel bekannt.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise
  • Zum Einnehmen.
  • Der Saft kann bei Kleinkindern auch in Getränken oder Suppen verabreicht werden.
  • Vor Gebrauch schütteln.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Überempfindlichkeitsreaktionen (insbesondere im Mundbereich und an der Haut) wurden beobachtet. Die Häufigkeiten sind aufgrund der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
  • Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
    • Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen bei sich beobachten, so informieren Sie einen Arzt, damit er über den Schweregrad und über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann.
    • Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Bei Einnahme mit anderen Arzneimitteln:
    • Es liegen keine systematischen Untersuchungen mit dem Saft zu Wechselwirkungen vor. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass aufgrund der angenommenen Wirkungsweise die Aufnahme von gleichzeitig eingenommenen Arzneimitteln im Magen oder Darm verringert wird. Dies kann auch schon durch die Durchfallerkrankung selbst verursacht werden.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Gegenanzeigen
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Wirkstoffe, Korbblütler (Familie der Asterngewächse) oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
    • von Neugeborenen und Säuglingen
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Die Sicherheit während der Schwangerschaft und Stillzeit wurde nicht ausreichend untersucht.
  • Für Schwangere und Stillende wird die Einnahme nicht empfohlen.
Patientenhinweise
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
    • Bei Durchfällen kommt es zu einem vermehrten Flüssigkeits- und Salzverlust. Achten Sie daher auf den Ersatz von Flüssigkeit und Salzen (Elektrolyten) als wichtigste therapeutische Maßnahme. Dies gilt besonders für Kinder und ältere Menschen.
    • Bei fortdauernden Krankheitssymptomen über zwei Tage hinaus oder beim Auftreten anderer als der in der Anweisung erwähnten Nebenwirkungen sollte ein Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige Person aufgesucht werden.
    • Kommt es im Rahmen der Durchfallerkrankung zu Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhungen ist ebenfalls ein Arzt aufzusuchen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Statistik zu Diarrhoesan® Saft

Geschlecht

Durchschnittliches Geschlecht der Käufer von Diarrhoesan® Saft von Dr. Loges + Co. GmbH:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

46 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer von Diarrhoesan® Saft von Dr. Loges + Co. GmbH verteilen sich auf die angegebenen Altersklassen wie folgt:

33% 18-29
0% 30-49
25% 50-59
42% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliches Anzahl von Diarrhoesan® Saft von Dr. Loges + Co. GmbH, die pro Kauf im Warenkorb lagen:

Stückzahl

2

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen

Produktbewertungen zu Diarrhoesan® Saft

  • Von einem Kunden
  • 30.11.2015
Geschmacklich schlecht

Mir wurde das Produkt bei Durchfall für meine Jungs empfohlen und wie es wirkt, … Lesen Sie weiter…

  • Von einem Kunden
  • 26.04.2012
Durchfall bei Kleinkindern wirksam bekämpfen

Seit dem 2. Lebensjahr bekommt unser Sohn dieses Mittel während akuten Durchfall … Lesen Sie weiter…

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte