E-Rezept bis 18 Uhr bestellt, morgen geliefert.25

ALK-lyophilisiert SQ® 801 Biene

Abbildung ähnlich
Zuzahlung
7
1 St
Derzeit nicht verfügbar
Derzeit nicht lieferbar
    • PZN
      11335809
    • Darreichung
      Pulver und Lösungsm. z. Herst. e. Injektionslösung
    • Marke
      ALK-lyophilisiert SQ
    • Hersteller
      ALK-Abello Arzneimittel GmbH

    Produktdetails & Pflichtangaben

    verschreibungspflichtiges Arzneimittel
    Wirkstoffe & Hilfsstoffe

    Wirkstoffe

    • 450000 E. Allergen-Extrakt aus Bienengift (Standardisierte Qualitätseinheiten)

    Hilfsstoffe

    • Wasser für Injektionszwecke (Lösungsmittelflaschen)
    • Mannitol
    • 22.5 mg Natriumchlorid (Lösungsmittelflaschen)
    • 11.25 mg Natriumhydrogencarbonat (Lösungsmittelflaschen)
    • Phenol (Lösungsmittelflaschen)
    • Albuminlösung vom Menschen
    • Albuminlösung vom Menschen
    Weitere Produktinformationen

    ALK-lyophilisiert SQ® 801 Biene

    ALK-lyophilisiert SQ Insektengiftpräparate sind Präparate zur Allergie-Immuntherapie (Allergie-Impfung, Hyposensibilisierung) und Hauttestung. Sie enthalten Allergene und werden verwendet, um allergische Erkrankungen zu behandeln und zu erkennen.

    Die Allergie-Immuntherapie verringert oder behebt die allergischen Reaktionen, die durch Stiche von Bienen und Wespen ausgelöst werden, indem die Ursache der allergischen Erkrankung behandelt wird.

    Zusammensetzung:

    Wirkstoffe: Standardisierte Allergene aus Bienengift (von Apis mellifera) oder aus Wespengift (von Vespula spp.).

    Das Ihnen verschriebene Allergen finden Sie auf der Verpackung und den Flaschen-Etiketten.
    Die sonstigen Bestandteile sind: Albuminlösung vom Menschen, Mannitol.

    ALK-diluent enthält Albuminlösung vom Menschen, Natriumchlorid, Natriumhydrgencarbonat, Phenol, Wasser für Injektionszwecke.

    Anwendung:

    Vor der Anwendung wird das Lyophilisat vom medizinischen Fachpersonal in ALK-diluent (Albuminlösung) aufgelöst. Dabei entsteht eine Stammlösung, aus welcher bei Bedarf Verdünnungen hergestellt werden, siehe Abschnitt 6. Die Behandlung mit ALK-lyophili- siert SQ Insektengiftpräparaten sollte immer durch einen Arzt, der in der Allergie-Immun- therapie erfahren ist, durchgeführt werden.

    ALK-lyophilisiert SQ Insektengiftpräparate werden sowohl zur Allergie-Immuntherapie als auch zur Hauttestung eingesetzt.

    Therapie

    Dosierung

    Die Behandlung mit ALK-lyophilisiert SQ Insektengiftpräparaten besteht aus einer Aufdosierung und einer anschließenden Erhaltungsphase.

    Aufdosierung

    Während der Aufdosierung wird die Menge des ALK-lyophilisiert SQ Insektengiftpräparates von der Anfangsdosis schrittweise bis zu einer Erhaltungsdosis gesteigert. Für die Aufdosierung stehen verschiedene Möglich- keiten zur Verfügung (siehe „Dosierungs- schemata und Injektionsprotokolle“ am Ende der Gebrauchsinformation). Ihr Arzt wird gemeinsam mit Ihnen ein für Sie passendes Schema für die Aufdosierung auswählen.

    Erhaltungsphase
    Die Dosis in der Erhaltungsphase ist für jeden Patienten individuell und hängt von Ihrer Empfindlichkeit auf das Allergen ab. Üblicherweise ist die Erhaltungsdosis 1,0 ml der Stammlösung (100.000 SQ-E Insekten- gift).
    Die individuelle Erhaltungsdosis kann nach Ermessen des Arztes bis auf 200 Mikro- gramm gesteigert werden, beispielsweise nach einer allergischen Reaktion auf einen Insektenstich.

    Nach der Aufdosierung kann der zeitliche Abstand zwischen den Injektionen um je 1 Woche bis zu einem Abstand von 3 bis 5 Wochen verlängert werden.

    Die Behandlung mit Insektengiftpräparaten sollte über mindestens 3 bis 5 Jahre durch- geführt werden, bei Vorliegen besonderer Risikofaktoren auch länger. Unter bestimmten Bedingungen ist nach Ermessen des

    Arztes eine lebenslange Therapie erforderlich.

    Dosisreduktion
    Die Dosis von ALK-lyophilisiert SQ Insektengiftpräparaten sollte angepasst werden (siehe Beipackzettel).

    Aufbewahrung:

    Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

    In der Originalverpackung aufbewahren. Im Kühlschrank bei +2°C bis +8°C aufbewahren. Nicht einfrieren! Vorsicht, an der Kühlschrankrückwand können eventuell tiefere Temperaturen auftreten. Gefrorene und wieder aufgetaute Präparate vernichten.

    Die Haltbarkeit der Stammlösung
    (100.000 SQ-E/ml = 100 Mikrogramm/ml, Fl. 4) beträgt 3 Monate nach Auflösung, höchstens jedoch entsprechend der Haltbarkeit des Lyophilisates bzw. des Diluents. Bitte die unterschiedlichen Verfalldaten beachten! Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

    Alle Verdünnungen sind 24 Stunden ab Herstellung haltbar.

    Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

    Rezeptpflichtige Medikamente dürfen nur gegen Vorlage eines Originalrezepts abgegeben werden. Bitte senden Sie uns Ihr Rezept am Ende Ihrer Bestellung per Post zu. Die Portokosten übernehmen selbstverständlich wir.

    Was passiert eigentlich mit meinem Rezept?

    Damit Sie einen Einblick in unsere tägliche Arbeit bekommen und sehen können, was alles mit Ihrem Original-Rezept geschieht, haben wir ein Video mit allen relevanten Informationen produziert.