Navigation überspringen
Online Apotheke - shop-apotheke.com
  • Warenkorb
    0

Venelbin® Ruscus

    • Arzneimittel
    • pflanzlich
    • apothekenpflichtig

  • Bitte Rezeptart wählen

  • AVP/UVP1
  • Ihr PreisAVP/UVP1
  • Ersparnis2

derzeit nicht lieferbar

Kostenloser Versand ab 19 €Kostenloser Versand ab 19 €

  • PZN
    13856814Pharmazentralnummer
  • Darreichung
    Weichkapseln
  • Hersteller
    MIT Gesundheit GmbH

Produktdetails & Pflichtangaben

Zur Besserung von Beinbeschwerden mit Schweregefühl in den Beinen bei leichten venösen Durchblutungsstörungen

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • 45 mg Mäusedornwurzelstock-Trockenextrakt (6-9:1); Auszugsmittel: Ethanol 96% (V/V)

Hilfsstoffe

  • Maltodextrin
  • Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz
  • Eisenoxide und -hydroxide
  • Phospholipide (Sojabohne)
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Sojaöl, partiell hydriert
  • Sojaöl, hydriert
  • Rapsöl, raffiniert
  • Eisen(III)-oxid
  • Eisen(III)-oxid
  • Lösung von partiell dehydratisiertem Sorbitol
  • Gelatine
  • Wachs, gelbes
  • Glycerol 85%

Weitere Produktinformationen

Indikation/Anwendung

  • Das Präparat ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel.
  • Es wird traditionell zur Besserung von Beinbeschwerden mit Schweregefühl in den Beinen bei leichten venösen Durchblutungsstörungen eingenommen.
  • Dieses Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.
  • Hinweis:
    • Bei fortdauernden Beschwerden (Symptomen) oder beim Auftreten von Nebenwirkungen, die nicht aufgeführt sind, sollten Sie einen Arzt oder eine im Heilberuf tätige qualifizierte Person aufsuchen.

Dosierung

  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Erwachsene über 18 Jahre nehmen 2 mal täglich 1 Weichkapsel ein.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Falls die Krankheitszeichen (Symptome), trotz der Therapie mit diesem Präparat länger als zwei Wochen andauern, sollten Sie einen Arzt oder eine im Heilberuf tätige qualifizierte Person aufsuchen.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie versehentlich einmal das doppelte oder dreifache der vorgesehenen Dosierung eingenommen haben, so sind in der Regel keine besonderen Maßnahmen erforderlich. Setzen Sie in diesem Fall die Einnahme so fort, wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.
    • Falls Sie das Präparat erheblich überdosiert haben, sollten Sie Ihren Arzt kontaktieren.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, sondern setzen Sie die Einnahme so fort, wie es hier angegeben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Art und Weise

  • Zum Einnehmen. Nehmen Sie das Präparat bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise ein Glas Wasser).

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen
    • Häufig: kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen
    • Gelegentlich: kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen
    • Selten: kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen
    • Sehr selten: kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • Magenbeschwerden
    • Übelkeit
    • Durchfall
    • Entzündung des Dickdarms (lymphozytäre Colitis)
  • Die Angaben zur Häufigkeit sind auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.

Wechselwirkungen

  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
    • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind in dem hier angegebenen Dosisbereich nicht bekannt.

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Mäusedornwurzelstock oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Zur Anwendung in der Schwangerschaft und in der Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Deshalb sollen Sie das Arzneimittel in der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht anwenden.
  • Dabei ist zu beachten, dass auch die Anwendung bei Frauen im gebährfähigen Alter, die nicht verhüten, sorgfältig abgewogen werden muss, da eine möglicherweise vorliegende Schwangerschaft noch nicht bekannt ist.

Patientenhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie dieses Präparat einnehmen.
    • Bei bestehender Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) und eingeschränkter Funktion der Nieren (Niereninsufffizienz) sollten Sie vor der Einnahme einen Arzt oder eine im Heilberuf tätige qualifizierte Person befragen.
    • Bei Auftreten folgender Anzeichen müssen Sie sofort einen Arzt kontaktieren:
      • Entzündung der Haut, Verhärtung unter der Haut (subkutane Induration), Geschwüre (Ulkus),
      • plötzliches Anschwellen oder bläuliche Verfärbung eines Beines oder beider Beine. Diese Merkmale könnten Anzeichen für ein Blutgerinnsel in den Beinvenen (Beinvenenthrombose) sein und erfordern ein rasches ärztliches Eingreifen.
    • Bei Auftreten von Durchfall sollten Sie die Therapie mit diesem Präparat abbrechen.
    • Wenn Sie bei sich rektale Blutungen bemerken, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.
  • Kinder
    • Das Arzneimittel ist nicht zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren vorgesehen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Um eine Bewertung schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch kein Kundenkonto?
 Hier registrieren

5%6

Wussten Sie schon?

Für jede von Ihnen verfasste Premium-Bewertung schenken wir Ihnen einen 5%-Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!