5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Canesten® GYN 3-Tage-Kombipackung

-30%2
Abbildung ähnlich
(2)
PZN: 01540336
Menge: 1 P
Darreichung: Kombipackung
Hersteller: Bayer Vital GmbH
AVP / UVP1: € 12,48 € 8,78 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Lassen Sie sich nicht von einer Scheidenpilzinfektion die Lebensfreude rauben.

Diese Pilzerkrankung betrifft sehr viele Frauen und lässt sich ohne Probleme in eigener Regie behandeln. Vertrauten Sie auf die schnelle Wirkung von Canesten® GYN 3-Tage Kombi, ein verschreibungsfreies Medikament erhältlich bei der Shop Apotheke.

Canesten® GYN 3-Tage Kombi –
unkomplizierte Anwendung und schnelle Wirkung

Hartnäckiges Jucken im Genitalbereich, Rötungen oder weißer Ausfluss von einer quarkartigen Beschaffenheit – diese Symptome sind typisch für eine Infektion mit Scheidenpilz.

Setzen Sie alles daran, diese Beschwerden schnell loszuwerden: Mit dem Canesten® GYN 3-Tage Kombi bekämpfen Sie die Erreger dieser Pilzkrankheit innerhalb von nur wenigen Tagen.

Clotrimazol –
ein ausgezeichneter Wirkstoff gegen Pilzerkrankungen

Canesten® GYN 3-Tage Kombi ist ein Set für die unkomplizierte Selbstbehandlung von Scheidenpilz. Es enthält drei Vaginaltabletten, eine Tube Creme sowie einen Applikator für das unkomplizierte Einführen der Tabletten.

Die Creme sowie die Vaginaltabletten enthalten den Wirkstoff Clotrimazol, der als ausgesprochen effektiv im Kampf gegen Pilzerreger gilt. Er verhindert das Wachstum des Hefepilzes Candida albicans, der für den Großteil aller Vaginalmykosen verantwortlich ist. Außerdem bekämpft er auch grampositive Bakterien, die sich in den von der Mykose betroffenen Hautregionen ebenfalls ansiedeln können.

Eine Vaginaltablette enthält 200 mg Clotrimazol, ein Gramm Salbe enthält 10 mg des Wirkstoffs.

So wenden Sie Canesten® GYN 3-Tage Kombi richtig an
Der Abend ist der ideale Zeitpunkt für die Behandlung mit der Canesten® GYN 3-Tage Kombi.

Führen Sie, am besten in liegender Position und mit angewinkelten Beinen, an drei aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine Vaginaltablette ähnlich wie einen Tampon in Ihre Scheide ein.

Damit Sie die Tablette unkompliziert und sauber handhaben können, nutzen Sie den praktischen Applikator, den Sie in der Arzneimittelpackung von Canesten® GYN 3-Tage Kombi finden.

Stecken Sie die Tablette mit ihrer abgerundeten Seite nach oben zeigend in den Applikator und ziehen dessen Kolben auf. Nun führen Sie ihn so tief wie möglich in Ihre Vagina ein und drücken den Kolben wieder in den Schaft des Applikators hinein. Dadurch rutscht die Tablette heraus, sodass sie direkt in der Scheide ihre Wirkung entfalten kann.

Wenden Sie zusätzlich jeden Tag zwei- bis dreimal die Creme an. Verteilen Sie die Salbe auf den Regionen Ihres Intimbereichs, die von der Pilzinfektion betroffen sind. Schon nach kurzer Zeit erleben Sie meist, wie die lästigen Symptome der Scheidenmykose nachlassen.

Beugen Sie künftigen Scheidenmykosen vor
Damit Sie von einer Scheidenpilzerkrankung verschont bleiben, sollten Sie ausschließlich Unterhosen aus atmungsaktiver Baumwolle tragen. Kunstfasern führen zu einem Wärme- oder Nässestau und bilden so den idealen Nährboden für die Vermehrung von Pilzerregern.

Außerdem ist es wichtig, keine zu intensive Intimhygiene zu betreiben. Sonst besteht die Gefahr, dass Sie durch übertrieben häufiges Waschen den Schutzschild der Haut zerstören und sich mykotische und bakterielle Erreger leicht ansiedeln können.

  1. Beipackzettel Canesten® GYN 3-Tage-Kombipackung

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 200 mg Clotrimazol
  • 10 mg Clotrimazol
Indikation/Anwendung
  • Das Arzneimittel ist ein Mittel zur Behandlung von Pilzinfektionen der Scheide. Clotrimazol, der Wirkstoff von dem Arzneimittel, hemmt das Wachstum und die Vermehrung von Pilzzellen wie z. B. Sprosspilzen (Hefen) sowie eine Reihe weiterer Pilze und einiger Bakterien.
  • Anwendungsgebiete
    • Infektiöser Ausfluss, verursacht durch Hefepilze, Entzündungen der Scheide und der Schamlippen durch Pilze - meist Hefepilze der Gattung Candida - sowie überlagernde Infektionen (Superinfektionen) mit Clotrimazol-empfindlichen Bakterien.
Dosierung
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Die Behandlung sollte zweckmäßigerweise nicht während der Menstruation durchgeführt werden.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • 1-mal täglich - und zwar abends - an 3 aufeinander folgenden Tagen eine Vaginaltablette möglichst tief in die Scheide einführen. Bei Infektionen der Schamlippen (Candida vulvitis) und angrenzender Bereiche die Creme 1 bis 3-mal täglich auf den entsprechenden Hautbezirken (äußere Geschlechtsteile bis zum After) anwenden.
    • Hinweis
      • Bei trockener Scheide kann es vorkommen, dass sich die Vaginaltablette nicht auflöst. Dies lässt sich daran erkennen, dass feste Bröckchen ausgeschieden werden, die sich z. B. in der Unterwäsche finden. In diesem Fall sollte die Behandlung mit der Vaginalcreme durchgeführt werden.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von dem Arzneimittel zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Im Allgemeinen gehen die Anzeichen einer Scheidenentzündung, die durch Pilze verursacht ist (wie Juckreiz, Ausfluss, Brennen), innerhalb der ersten 4 Tage nach der Behandlung deutlich zurück. Falls die äußeren Anzeichen der Erkrankung nach 4 Tagen nicht vollständig abgeklungen sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
    • Eine Behandlung an 3 aufeinander folgenden Tagen ist in der Regel ausreichend, um eine Pilzinfektion zu beseitigen. Falls erforderlich, kann jedoch ein zweiter Behandlungszyklus angeschlossen werden.
    • Die allgemeine Therapiedauer für die Creme beträgt bei Infektionen der Schamlippen 1-2 Wochen.
    • Da meist Scheide und Schamlippen betroffen sind, sollte eine Kombinationsbehandlung (Behandlung beider Bereiche) durchgeführt werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel angewendet haben, als Sie sollten
    • Es wurden bisher keine Fälle von Überdosierung berichtet.

 

  • Wenn Sie die Anwendung von dem Arzneimittel vergessen haben
    • Sollten Sie die Anwendung am Abend vergessen haben, können Sie die Anwendung im Verlauf des folgenden Vormittags nachholen. Wenn Sie eine Anwendung vergessen haben, wenden Sie beim nächsten Mal auch nur eine Vaginaltablette an, und setzen Sie die Behandlung wie empfohlen fort.

 

  • Wenn Sie die Anwendung von dem Arzneimittel abbrechen
    • Um eine vollständige Ausheilung der Infektion zu erreichen und einem Rückfall vorzubeugen, sollten Sie möglichst nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt die Behandlung vorzeitig beenden oder unterbrechen. Wenn Sie dies dennoch tun, ist eine Wiederkehr der Beschwerden zu befürchten, da Ihre Pilzinfektion wahrscheinlich noch nicht richtig ausgeheilt ist. Die Behandlung sollten Sie aber auch nicht schon nach dem Abklingen der Beschwerden abbrechen, sondern konsequent über 3 Tage fortführen.

 

 

Art und Weise
  • Vaginaltabletten:
    • Die Vaginaltabletten abends möglichst tief in die Scheide einführen
  • Creme:
    • Die Creme auf den entsprechenden Hautbezirken (äußere Geschlechtsteile bis zum After) anwenden.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
    • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
      • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
      • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
      • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
      • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
      • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
      • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
    • Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind
      • Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, wenden Sie das Arzneimittel nicht weiter an und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf.
        • Gelegentlich können Hautreaktionen (z. B. Brennen, Stechen, Rötung) an den behandelten Stellen auftreten.
        • Zusätzlich bei Vaginaltabletten
          • Sehr selten kann es zu generalisierten Überempfindlichkeitsreaktionen unterschiedlichen Schweregrades kommen. Diese können betreffen: die Haut (z. B. Juckreiz, Rötung), die Atmung (z. B. Atemnot), den Kreislauf (z. B. behandlungsbedürftiger Blutdruckabfall bis hin zu Bewusstseinsstörungen) und den Magen-Darm-Trakt (z. B. Übelkeit, Durchfall).
    • Informieren sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht hier angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Bei Anwendung von dem Arzneimittel mit anderen Arzneimitteln
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.
Gegenanzeigen
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Clotrimazol oder einen der sonstigen Bestandteile von dem Arzneimittel sind.
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Schwangerschaft und Stillzeit
    • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
    • Schwangerschaft
      • Aus Gründen der Vorsicht dürfen Sie das Arzneimittel in der Schwangerschaft nur nach entsprechender Nutzen/Risiko-Abschätzung durch Ihren behandelnden Arzt anwenden.
    • Stillzeit
      • In der Stillzeit können Sie das Arzneimittel auf Anweisung Ihres Arztes anwenden.
Patientenhinweise
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung von dem Arzneimittel ist erforderlich,
    • Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt:
      • bei erstmaligem Auftreten der Erkrankung
      • wenn bei Ihnen während der vergangenen 12 Monate mehr als 4 derartige Pilzinfektionen aufgetreten sind

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

 

 

Statistik zu Canesten® GYN 3-Tage-Kombipackung

Geschlecht

Durchschnittliches Geschlecht der Käufer von Canesten® GYN 3-Tage-Kombipackung von Bayer Vital GmbH:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

40 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer von Canesten® GYN 3-Tage-Kombipackung von Bayer Vital GmbH verteilen sich auf die angegebenen Altersklassen wie folgt:

51% 18-29
0% 30-49
29% 50-59
19% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliches Anzahl von Canesten® GYN 3-Tage-Kombipackung von Bayer Vital GmbH, die pro Kauf im Warenkorb lagen:

Stückzahl

2

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen

Produktbewertungen zu Canesten® GYN 3-Tage-Kombipackung

  • Von einem Kunden
  • 19.10.2015
Zufrieden

Im Gegensatz zu der Bewertung die hier schon ist und nur eine Stern bekam , hat … Lesen Sie weiter…

  • Von einem Kunden
  • 15.08.2010
Sehr Schlecht

Ich finde das hilft garnicht. Nicht mal ein bisschen. Das Jucken, Rötung, Brenne … Lesen Sie weiter…

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte

Kategorien