5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Coldastop® Nasen-Öl

-29%2
Abbildung ähnlich
(3)
PZN: 01920702
Menge: 20 ml
Darreichung: Nasenöl
Marke: Coldastop
Hersteller: Desitin Arzneimittel GmbH
AVP / UVP1: € 9,94 € 7,08 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

(35,40 € / 100 ml)
sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben
  1. Beipackzettel Coldastop® Nasen-Öl

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 13.42 mg (R,R,R)-α-Tocopherol-Äquivalent
  • 15000 I.E. Retinol
  • 8.25 mg Retinol palmitat
  • 20 mg DL-α-Tocopherol acetat
Indikation/Anwendung
  • Dieses Arzneimittel ist ein vitaminhaltiges Rhinologikum (Arzneimittel zum Eintropfen in die Nase).
  • Das Nasen-Öl wird angewendet zur Regenerationsbehandlung der akut oder chronisch geschädigten Nasenschleimhaut, z. B. bei übermäßigem Gebrauch von schleimhautabschwellenden Medikamenten, bei trockenen Nasenkatarrhen mit Schleimhautschwund und/oder Krusten- und Borkenbildung am Naseneingang, an der Innenfläche der Nasenflügel und im oberen Rachenraum, zur Nachbehandlung nach Nasenoperationen z. B. als Nasen-Öl-Mulltamponade nach Nasenscheidewandoperationen.
Dosierung
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Mehrmals täglich 2 bis 3 Tropfen in beide Nasenöffnungen einträufeln.
    • In der Schwangerschaft sowie bei Frauen im gebärfähigen Alter ohne sicheren Verhütungsschutz beträgt die maximale Einzeldosis 2 Tropfen in jede Nasenöffnung und die maximale Tagesdosis zweimal täglich 2 Tropfen in jede Nasenöffnung.
    • Das Arzneimittel ist eine Lösung zum Einträufeln in die Nase, anzuwenden von Erwachsenen und bei Kindern ab 3 Jahre.

 

  • Das Arzneimittelkann unbedenklich über einen längeren Zeitraum oder zur Intervalltherapie eingesetzt
    werden.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben als Sie sollten
    • Folgen einer Überdosierung sind bei der örtlichen Anwendung bisher nicht beobachtet worden.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Die Wirksamkeit ist nur durch regelmäßiges Einträufeln in die Nase gewährleistet. Holen Sie die vergessene Einzeldosis zum nächstmöglichen Zeitpunkt nach und behalten Sie das Dosierungsschema bei.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Ein selbständiges, zu frühes Abbrechen der Behandlung kann den Behandlungserfolg negativ beeinflussen.
Art und Weise
  • Das Nasen-Öl sollte mit der Pipette bei zurückgebeugtem Kopf in die Nasenöffnungen eingeträufelt werden. Erst nach dem Entfernen der Pipette aus der Nase den Druck vom Gummisauger nehmen, um eine Verunreinigung des Arzneimittels zu vermeiden. Anschließend sollte das Nasen-Öl unter leichtem Druck auf die Nasenflügel in der Nase verteilt werden. Alternativ kann auch der separat erhältliche Dosierer verwendet werden. Sollte das Nasen-Öl bei der Anwendung in den Rachenbereich laufen, so ist das im Sinne der Behandlung und fördert den Heilungsverlauf.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
  • Gelegentlich kann das Einatmen des terpineolhaltigen Nasen-Öls Hustenreiz auslösen. Sehr selten wurde über Überempfindlichkeitsreaktionen (lokale Hautreaktionen, Brennen der Nasenschleimhaut, Rhinitis) berichtet.
  • Erdnussöl kann selten schwere allergische Reaktionen hervorrufen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Bei Anwendung mit anderen Arzneimitteln
    • Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Gegenanzeigen
  • Das Nasen-Öl darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Vitamin A-palmitat, Vitamin E-acetat, Erdnuss, Soja oder einem der sonstigen Bestandteile sind.
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Schwangerschaft und Stillzeit
    • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt.
    • Das Nasen-Öl darf in der Schwangerschaft wegen der Gefahr von kindlichen Missbildungen durch Vitamin A nur mit Vorsicht angewendet werden. Dies gilt auch für Frauen im gebärfähigen Alter ohne zuverlässigen Konzeptionsschutz (wenn die Möglichkeit einer Schwangerschaft besteht).
    • Falls eine Vitamin A-Behandlung dennoch erforderlich ist, beträgt die empfohlene maximale Tagesdosis 2,4 mg Retinol-Äquivalente bzw. 8.000 I.E. und die maximale Einzeldosis 0,9 mg Retinol-Äquivalente bzw. 3.000 I.E.
    • Das heißt, die maximale Einzeldosis beträgt 2 Tropfen in jede Nasenöffnung und die Tagesgesamtdosis beträgt 2 Einzeldosen.
    • Vitamin A ist plazentagängig und geht in die Muttermilch über. Eine Unterbrechung der Stillzeit ist nicht erforderlich.
Patientenhinweise
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich,
    • wenn Sie nach der Behandlung, durch die Bestandteile Butylhydroxyanisol und Butylhydroxytoluol, örtlich begrenzte Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) verspüren.
    • Sprechen Sie in diesen Fällen mit Ihrem Arzt.

Statistik zu Coldastop® Nasen-Öl

Geschlecht

Durchschnittliches Geschlecht der Käufer von Coldastop® Nasen-Öl von Desitin Arzneimittel GmbH:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

55 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer von Coldastop® Nasen-Öl von Desitin Arzneimittel GmbH verteilen sich auf die angegebenen Altersklassen wie folgt:

7% 18-29
0% 30-49
49% 50-59
44% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliches Anzahl von Coldastop® Nasen-Öl von Desitin Arzneimittel GmbH, die pro Kauf im Warenkorb lagen:

Stückzahl

2

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen

Produktbewertungen zu Coldastop® Nasen-Öl

  • Von einem Kunden
  • 08.03.2016
Hilfe für trockene Nasenschleimhaut

Dieses Produkt ist sein Geld wert !
Es ist angenehm und wenn es den Rachen runte … Lesen Sie weiter…

  • 25.02.2014
Sehr empfehlenswert

Super angenehmes Öl zum einträufeln in die Nase. Hat mir nach meiner Operation g … Lesen Sie weiter…

  • Von einem Kunden
  • 26.10.2009
Pflege pur

Das Produkt pflegt trockene und strapazierte Nasenschleimhäute hervorragend und … Lesen Sie weiter…

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte

Kategorien