5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

exoderil® Gel

-20%2
Abbildung ähnlich
PZN: 03043889
Menge: 20 g
Darreichung: Gel
Marke:
Hersteller: MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
Alternative Packungsgrößen:

20 g

-20%2

50 g

-22%2
AVP / UVP1: € 9,70 € 7,75 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

(38,75 € / 100 g)
sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben
  1. Beipackzettel exoderil® Gel

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 8.87 mg Naftifin
  • 10 mg Naftifin hydrochlorid
Indikation/Anwendung
  • Das Präparat ist ein Mittel gegen Pilzinfektionen (Antimykotikum).
  • Anwendungsgebiete:
    • Pilzinfektionen der Haut (Dermatomykosen), verursacht durch Dermatophyten, Hefe und Schimmelpilze sowie Mischinfektionen mit Bakterien. Bei Pilzinfektionen der Nägel (Onychomykosen) ist ein Behandlungsversuch angezeigt.
Dosierung
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Das Präparat wird einmal täglich, am besten abends, auf die erkrankten Hautstellen dünn aufgetragen und eingerieben. Bei Pilzinfektionen der Nägel wird empfohlen, die Behandlung zweimal täglich (morgens und abends) durchzuführen.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Normalerweise bessern sich die Beschwerden, z.B. der Juckreiz, innerhalb weniger Tage. Bitte setzen Sie die Behandlung jedoch unbedingt noch 1-2 Wochen nach dem Abklingen aller Krankheitserscheinungen fort. Sonst besteht die Gefahr, dass die Pilzerkrankung nach kurzer Zeit wieder auftritt.
    • Bei Nagelpilzerkrankungen ist in der Regel eine längere Behandlung erforderlich. Jedoch sollte die Dauer der Anwendung 6 Monate nicht überschreiten. Insgesamt ist die Behandlungsdauer abhängig vom Erreger der Erkrankung, ihrem Ausmaß und davon, welche Körperregion betroffen ist.

 

  • Überdosierung:
    • Bei Überdosierungen wenden Sie sich bei Auftreten von Beschwerden an Ihren Arzt.

 

  • Vergessene Anwendung:
    • Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

 

  • Therapieabbruch:
    • Bei nicht ausreichend langer Behandlung kann sich die Pilzinfektion erneut ausbreiten oder wieder auftreten.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise
  • Auf die erkrankten Hautstellen dünn auftragen und einreiben.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • In sehr seltenen Fällen können Überempfindlichkeit und, meist vorübergehend, lokale Reizungen, Brennen oder Trockenheit der Haut auftreten.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
  • Es sind bisher keine Wechselwirkungen bei der Anwendung des Präparates bekannt.
Gegenanzeigen
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Naftifinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
  • Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Hilfsstoffe empfiehlt es sich, anstelle des Präparates eine andere Darreichungsform zu verwenden.
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Bei der Anwendung auf der Haut wird der Wirkstoff Naftifin nur in sehr geringem Maße in den Körper aufgenommen; mit einer systemischen Wirkung (Wirkung auf andere Organe) ist daher nicht zu rechnen.
  • Dennoch sollte die Anwendung des Arzneimittels der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung erfolgen.
Patientenhinweise
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich:
    • Das Arzneimittel enthält Alkohol und soll deshalb weder ins Auge gelangen noch auf Schleimhäuten angewendet werden. Das Präparat darf auch nicht in offene Wunden gebracht werden.
    • Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Statistik zu exoderil® Gel

Geschlecht

Durchschnittliches Geschlecht der Käufer von exoderil® Gel von MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

52 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer von exoderil® Gel von MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG verteilen sich auf die angegebenen Altersklassen wie folgt:

20% 18-29
0% 30-49
20% 50-59
60% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliches Anzahl von exoderil® Gel von MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG, die pro Kauf im Warenkorb lagen:

Stückzahl

1

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen

Produktbewertungen zu exoderil® Gel

  • Alle Bewertungen
    (0)
  • 5 Sterne
    (0)
  • 4 Sterne
    (0)
  • 3 Sterne
    (0)
  • 2 Sterne
    (0)
  • 1 Sterne
    (0)

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte

Kategorien