Navigation überspringen
Online Apotheke - shop-apotheke.com

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300

aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Online Apotheke - shop-apotheke.com
  • Warenkorb
    0

Ultilac® N Kautabletten

    • Arzneimittel

  • Bitte Rezeptart wählen

  • AVP/UVP1
  • Ihr PreisAVP/UVP1
  • Ersparnis2

derzeit nicht lieferbar

Kostenloser Versand ab 19 €Kostenloser Versand ab 19 €

  • PZN
    03683169Pharmazentralnummer
  • Darreichung
    Kautabletten
  • Hersteller
    BITTERMEDIZIN Arzneim.Vertr.GmbH

Produktdetails & Pflichtangaben

Neutralisieren die Magensäure in der Speiseröhre, und bilden einen Schleimhautschutzfilm

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • 360 mg Almasilat HCl-Neutralisationskapazität: 8,5mVal
  • 250 mg Trockenmagermilch
  • 120 mg Calciumcarbonat

Hilfsstoffe

  • Magnesium stearat
  • Karamell-Aroma
  • Saccharin natrium
  • Cellulose, mikrokristalline
  • Povidon K25
  • Carboxymethylstärke, Natrium
  • Stärkehydrolysat
  • Sorbitol
  • Talkum

Weitere Produktinformationen

Ultilac N Kautabletten von Bittermedizin

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Kauen Sie die Kautabletten.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer sollte mindestens 4 Wochen betragen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Stuhlerweichung oder Zunahme der Stuhlhäufigkeit kommen. Maßnahmen sind in der Regel nicht erforderlich. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Milch!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin!
- Vorsicht ist geboten bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Sorbit oder Fructose (Fruchtzucker). Die Stoffe sind als Hilfsstoffe enthalten und können Magen-Darm-Beschwerden auslösen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
- Limonade, Orangensaft, Zitronensaft, Obstsaft, Wein und Zitronensäure (z. B. als Hilfsstoff in Brausetabletten) dürfen zusammen mit dem Medikament nicht eingenommen werden.

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Wirkstoffe binden und neutralisieren die Magensäure. Sie bilden mit Magensäure schwer lösliche Salze, die über den Stuhlgang ausgeschieden werden. Derart wirken die Stoffe gegen säurebedingte Magenbeschwerden und verringern die Gefahr, dass infolge einer Übersäuerung Geschwüre im Magen-Darm-Bereich auftreten.

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette

Broteinheiten: 0,02

WirkstoffAlmasilat360 mg
HilfsstoffPovidon K25+
HilfsstoffCarboxymethylstärke, Natrium+
HilfsstoffKaramell-Aroma+
HilfsstoffCellulose, mikrokristalline+
WirkstoffCalciumcarbonat120 mg
WirkstoffTrockenmagermilch250 mg
HilfsstoffSorbitol220 mg
entsprichtKohlenhydrate0,02 BE
HilfsstoffStärkehydrolysat+
HilfsstoffCalcium docosanoat+
HilfsstoffTalkum+
HilfsstoffSaccharin natrium+


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Weiche Stühle

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wie wird das Arzneimittel dosiert?

Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre:

Wer?EinzeldosisGesamtdosisWann?
Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene2-3 Kautabletten4-8mal täglich1 Stunde und/oder 3 Stunden nach der Mahlzeit und vor dem Schlafengehen

Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden:

Wer?EinzeldosisGesamtdosisWann?
Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene2-3 Kautablettenmehrmals täglichbei Auftreten von Beschwerden

Eigene Bewertung schreiben

Um eine Bewertung schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch kein Kundenkonto?
 Hier registrieren

5%6

Wussten Sie schon?

Für jede von Ihnen verfasste Premium-Bewertung schenken wir Ihnen einen 5%-Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!