5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Neribas® Salbe

-27%2
Abbildung ähnlich
PZN: 00523844
Menge: 30 ml
Darreichung: Salbe
Marke:
Hersteller: Jenapharm GmbH & Co.KG
Alternative Packungsgrößen:
AVP / UVP1: € 5,07 € 3,72 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

(12,40 € / 100 ml)
sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben
  1. Beipackzettel Neribas® Salbe

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • Paraffin, dickflüssiges
  • Dioctadecylcitrat-Pentaerythritdicocosfettsäureester-Bienenwachs-Aluminiumstearat-Gemisch
  • Vaselin, gelbes
  • Wasser, gereinigtes

Die richtige Behandlung - sowohl der gesunden als auch der erkrankten Haut - beruht auf drei Komponenten. An erster Stelle stehen alle Maßnahmen der richtigen Hautreinigung, die der Entfernung von Schmutz und Schadstoffen dient. Ihr folgt als zweites die Hautpflege, die der Haut verlorengegangene Feuchthaltesubstanzen, Fette und Feuchtigkeit wieder zuführt, so dass der Idealzustand erhalten bleibt oder wiederhergestellt wird. Die letzte Säule beinhaltet den Hautschutz, der der Vermeidung von Hautkrankheiten dient und die Haut vor einer Verschlechterung ihres Zustandes schützen soll.

Probleme der Hautreinigung
Durch die Hautreinigung werden Säureschutzmantel und Bakterienflora belastet. Besonders ungünstig zeigt sich die häufige Anwendung von Reinigungsprodukten mit hohen pH-Werten (z.B. alkalische Seifen). Moderne (milde) Hautreinigungsmittel minimieren die Belastung des Säureschutzmantels und bei gesunder Haut stellt sich der normale Zustand schnell wieder ein.

Hautpflegemittel sind auszuwählen nach:

  • Dem Hautzustand
  • Der Körperregion
  • Nach eventuell vorliegenden Hautkrankheiten, dabei auch nach dem Grad der Entzündung

Beim Einsatz falscher Pflegemittel kann sich der Zustand auch ursprünglich gesunder Haut verschlechtern.

Hochwertige Hautpflegemittel lassen sich nicht immer am Preis erkennen. Vielfach werden in Drogerien und Parfümerien sehr teure Cremes angeboten, deren Nutzen zweifelhaft ist. Eine nicht nur preiswerte, sondern auch sehr sanfte und verträgliche Alternative gibt es in der Apotheke: Die medizinische Hautpflegereihe NERIBAS® umfasst Creme, Salbe und Fettsalbe, bietet also für nahezu jeden Hauttypen die optimale Zubereitung. Ohne Duftstoffe. Ohne Wollwachs.

Mischt man in eine Fettsalbe etwas Wasser, so entsteht eine Salbe. Man spricht von einer Emulsion. Emulsionen bestehen aus mindestens zwei nicht mischbaren Flüssigkeiten, die meist nach mechanischer Verteilung oder durch Zugabe sogenannter Emulgatoren so zu einem System vereint sind, dass sich die eine Flüssigkeit als feinstverteilte Tröpfchen in der anderen befindet. Wasser und wasserlösliche Flüssigkeiten werden als Wasserphase (W), Öle und fettlösliche Flüssigkeiten als Ölphase (O) bezeichnet. Wir unterscheiden Wasser-in-Öl-Emulsionen (W/O) von Öl-in-Wasser-Emulsionen (O/W). Bei einer W/O-Emulsion ist wenig Wasser in Öl gemischt, wie beispielsweise bei einer Salbe, bei Nachtcremes oder bei wasserbeständigen Sonnenschutzmitteln. Salben sind nicht im Wasser abwaschbar. Das Wasser der Salbe zieht rasch in die Haut ein und ersetzt die fehlende Feuchtigkeit, während die salbenartigen Bestandteile – also das Fett – einen Film auf der Haut hinterlassen. Die Haut glänzt nach dem Einsalben. Durch den Fettfilm wird nicht nur verhindert, dass kein Wasser eindringen kann, sondern auch, dass welches nach außen abgegeben wird. Die Haut wird so vor dem Austrocknen bewahrt, sie ist elastisch. Salben sind daher ideal zur „Fettung“ der trockenen und schuppenden Haut geeignet.

Da durch das Auftragen dieser fettreichen Zubereitung nur wenig Wasser aus der Haut verdunsten kann, erwärmt sie sich. Bei akuten Entzündungen, wie z. B. beim Sonnenbrand, dürfen sie nicht eingesetzt werden, weil sie durch die Behinderung der Sekret- und Wärmeabgabe entzündungsfördern wirken. Bei fettiger Haut sind sie ungeeignet, weil sie Haarbalgentzündungen hervorrufen können. Werden sie an Handinnenflächen und Fußsohlen angewendet, können insbesondere bei warmen Wetter durch das verstärkte Schwitzen kleine, juckende Bläschen auftreten.

Statistik zu Neribas® Salbe

Geschlecht

Durchschnittliches Geschlecht der Käufer von Neribas® Salbe von Jenapharm GmbH & Co.KG:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

58 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer von Neribas® Salbe von Jenapharm GmbH & Co.KG verteilen sich auf die angegebenen Altersklassen wie folgt:

0% 18-29
0% 30-49
33% 50-59
67% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliches Anzahl von Neribas® Salbe von Jenapharm GmbH & Co.KG, die pro Kauf im Warenkorb lagen:

Stückzahl

1

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen

Produktbewertungen zu Neribas® Salbe

  • Alle Bewertungen
    (0)
  • 5 Sterne
    (0)
  • 4 Sterne
    (0)
  • 3 Sterne
    (0)
  • 2 Sterne
    (0)
  • 1 Sterne
    (0)

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte