5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

KLOSTERFRAU Arnika Schmerz Salbe stark

-5%2
Abbildung ähnlich
PZN: 06103008
Menge: 100 g
Darreichung: Salbe
Hersteller: MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
AVP / UVP1: € 6,45 € 6,10 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

(6,10 € / 100 g)
sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 250 mg Arnikatinktur (1:10); Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V)
  • hoch dosiert mit 25 % Arnikablüten-Tinktur
  • abschwellend
  • entzündungshemmend
  • schmerzlindernd
  • dank ihrer guten Wirkung ist sie hervorragend für die Behandlung von Prellungen, Verstauchungen und Blutergüssen geeignet.


Was ist Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe und wofür wird sie angewendet?
Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe ist ein pflanzliches Arzneimittel zur äußerlichen Behandlung stumpfer Verletzungen. Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe wird äußerlich angewendet bei Verletzungs- und Unfallfolgen, z.B. Blutergüssen und Verstauchungen (Distorsionen).

Was müssen Sie vor der Anwendung von Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe beachten?
Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe darf nicht angewendet werden, - wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Zubereitungen aus Arnika oder anderen Korbblütlern, wie z.B. Chrysanthemen oder Schafgarbe, oder einen der sonstigen Bestandteile von Klosterfrau Arnika Salbe (z.B. Cetylstearylalkohol) sind, - auf geschädigter Haut (z.B. Verletzungen, Verbrennungen, Ekzeme), - in der Schwangerschaft.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe ist erforderlich, wenn die Beschwerden länger als 3-4 Tage andauern oder wiederkehren oder bei allen unklaren Beschwerden, z.B. bei zunehmenden Schmerzen und Schwellungen, Rötungen, Überwärmung, glänzender Haut und Fieber. In diesen Fällen sollte ein Arzt aufgesucht werden. Hinweis: Nicht im Bereich der Augen anwenden. Der Kontakt der Creme mit den Augen sowie offenen Wunden sollte vermieden werden. Deshalb sollten nach dem Auftragen der Creme die Hände gründlich gereinigt werden. Stillzeit In der Stillzeit darf Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe nicht im Bereich der Brustwarzen aufgetragen werden. Kinder Bei Kindern unter 12 Jahren liegen zur Anwendung von Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe keine ausreichenden Untersuchungen vor. Sie sollte deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Bei Anwendung von Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind nicht bekannt. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe Emulgierender Cetylstearylalkohol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen. Butylhydroxytoluol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.

Wie ist Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe anzuwenden?
Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Art der Anwendung Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe ist zur Anwendung auf der Haut bestimmt. Dosierung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wenden Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren 2-3-mal täglich einen Cremestrang von 3 cm Länge auf handtellergroßer Fläche verteilt an. Dauer der Anwendung Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Krankheitsbild. Bitte beachten Sie die Angaben unter Punkt 1., Punkt 2. und Punkt 4. dieser Gebrauchsinformation. Wenden Sie Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3-4 Tage an. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe angewendet haben, als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf. Wenn Sie die Anwendung von Klosterfrau Arnika Schmerz-Salbe vergessen haben, wenden Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge an, sondern fahren Sie mit der Anwendung, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Statistik zu KLOSTERFRAU Arnika Schmerz Salbe stark

Geschlecht

Durchschnittliches Geschlecht der Käufer von KLOSTERFRAU Arnika Schmerz Salbe stark von MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

58 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer von KLOSTERFRAU Arnika Schmerz Salbe stark von MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH verteilen sich auf die angegebenen Altersklassen wie folgt:

0% 18-29
0% 30-49
45% 50-59
55% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliches Anzahl von KLOSTERFRAU Arnika Schmerz Salbe stark von MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH, die pro Kauf im Warenkorb lagen:

Stückzahl

2

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen

Produktbewertungen zu KLOSTERFRAU Arnika Schmerz Salbe stark

  • Alle Bewertungen
    (0)
  • 5 Sterne
    (0)
  • 4 Sterne
    (0)
  • 3 Sterne
    (0)
  • 2 Sterne
    (0)
  • 1 Sterne
    (0)

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte

Kategorien