Wählen Sie Ihren
Neukunden-Rabatt
10% 9
Ihr Code: neu10
oder
5€ 10
Ihr Code: neu2019
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • Sofort sparen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Adiclair® Suspension

Abbildung ähnlich
PZN: 06331749
Menge: 24 ml
Darreichung: Suspension
Hersteller: Ardeypharm GmbH
Alternative Packungsgrößen:

24 ml

-27%2

48 ml

-27%2
AVP / UVP1: € 6,77 € 4,97 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

(20,71 € / 100 ml)

Menge:
49 RedPoints
sofort lieferbar
  • Persönliche Beratung
  • Produkt merken
  • Arzneimittelservice

Produktdetails 

/ Pflichtangaben
  1. Beipackzettel Adiclair® Suspension

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 100000 I.E. Nystatin
Indikation/Anwendung
  • Das Präparat ist ein Antimykotikum (Mittel gegen krankheitserregende Pilze) und wird angewendet bei Infektionen im Mund und Verdauungstrakt, die durch nachgewiesene Nystatin-empfindliche Hefepilze (Candida albicans, Candida [Torulopsis] glabrata u. a.) hervorgerufen worden sind.
  • Wenn Sie sich nach 2 Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Dosierung
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie hier beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis für die Anwendung bei Mundsoor beträgt:
    • Neugeborene (0 - 4 Wochen) und Kleinkinder (1 Monat bis 2 Jahre)
      • 4 - 6-mal täglich 0,5 - 1 ml Suspension nach den Mahlzeiten in den Mund träufeln oder sprühen.
    • Kinder (>/= 2 Jahre) und Erwachsene
      • 4 - 6-mal täglich 1 ml nach den Mahlzeiten in den Mund träufeln oder sprühen.
    • Die Suspension sollte möglichst lange örtlich einwirken können, ehe sie geschluckt wird. Wichtig ist, dass die gesamte Oberfläche der Mundhöhle benetzt wird. Bei Neugeborenen und Kleinkindern empfiehlt sich evtl. die Zuhilfenahme eines Spatels, damit auch die Backen- und Lippentaschen benetzt werden können. Soorbeläge sollten zuvor mit einem Tupfer abgewischt werden.
  • Die empfohlene Dosis für die Anwendung bei Darmsoor beträgt:
    • Neugeborene (0 - 4 Wochen) und Kleinkinder (1 Monat bis 2 Jahre)
      • 4-mal täglich 1 - 2 ml vor den Mahlzeiten über einen Zeitraum von 2 Wochen einnehmen.
      • Falls notwendig, kann die Behandlungsdauer verlängert bzw. die Dosierung erhöht werden.
    • Für die Anwendung höherer Dosen, z. B. bei Kindern (>/= 2 Jahren) und Erwachsenen können Nystatin Tabletten angewendet werden.
    • Höhere Dosierungen und häufigere Anwendungen des Präparates können bei Patienten mit stark eingeschränkter Abwehrleistung notwendig sein.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Behandlung gemäß der empfohlenen Dosis sollte mindestens noch 2 Tage nach Abklingen der Symptome fortgeführt werden und vom Arzt sollte eine mikrobiologische Kontrolluntersuchung durchgeführt werden.
    • Auch wenn sich die Symptome der Krankheit innerhalb von ein paar Tagen bessern, sollte die Behandlung nicht unterbrochen werden.
    • Wenn lokale Irritationen auftreten oder sich kein therapeutischer Erfolg der Behandlung zeigt, sollten Sie umgehend den Arzt oder Apotheker befragen.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Bei Überdosierung kann es zu Übelkeit, Brechreiz und Durchfällen kommen.
    • Ein spezielles Gegenmittel ist nicht bekannt.
    • In Fällen von akuter Überdosierung sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker befragen.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Führen Sie die Anwendung des Präparates wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Bitte unterbrechen oder beenden Sie die Anwendung des Arzneimittels nicht, ohne mit Ihrem Arzt oder Apotheker zuvor darüber zu sprechen.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise
  • Suspension zum Einnehmen und zur Anwendung in der Mundhöhle.
  • Bitte die Flasche vor jedem Gebrauch gut schütteln.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Die folgenden Nebenwirkungen können möglicherweise während der Behandlung auftreten
    • Sehr selten (bei weniger als 1 von 10.000 Patienten zu erwarten)
      • Überempfindlichkeitsreaktionen einschließlich Hautausschlag, -jucken, anaphylaktische Reaktionen
      • Magen-Darm-Beschwerden einschließlich Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Mundbrennen.
  • Besondere Hinweise
    • Die Behandlung mit dem Arzneimittel sollte sofort beendet werden, wenn es unter der Anwendung zu einer Sensibilisierung oder Irritation kommt.
    • Bei Überempfindlichkeitsreaktionen, z. B. Hautausschlag, -jucken und anaphylaktischen Reaktionen ist das Medikament abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Anwendung des Präparates mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.
    • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bislang nicht bekannt geworden.
Gegenanzeigen
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Nystatin, oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • Da der Wirkstoff Nystatin kaum vom Körper aufgenommen wird, kann das Präparat nicht bei Hefepilzbesiedelung angewendet werden, die den gesamten Organismus betreffen (systemische Mykosen).
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Nystatin, der Wirkstoff des Präparates, wird in therapeutischer Dosis nach oraler Gabe, über die intakte Haut oder über die Schleimhäute kaum vom Organismus aufgenommen. Nystatin passiert die Plazentaschranke nicht, und ein Übertritt in die Muttermilch ist ebenfalls nicht zu erwarten.
  • Das Arzneimittel kann während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.
Patientenhinweise
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.
    • Wenn es unter der Anwendung zu einer Sensibilisierung oder Irritation kommt, sollte die Behandlung mit dem Präparat sofort beendet werden.
    • Aufgrund der hohen Osmolarität von Nystatin wird von einer Anwendung bei sehr untergewichtigen und unreifen Frühgeborenen abgeraten.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Fragen und Antworten zu Adiclair® Suspension
Fragen und Antworten

Sie haben Fragen zu einem bestimmten Produkt?
Dann schauen Sie mal in unser Frage-Antwort-Special. Hier geben unsere Experten, bestehend aus Apothekern/Apothekerinnen und pharmazeutisch-technischen Assistenten/Assistentinnen hilfreiche Antworten zur Anwendung und Wirkung bestimmter Produkte.

In welchen Darreichungsformen gibt es Adiclair?

Frage von Theresia S.

Adiclair gibt es in den folgenden Darreichungsformen:

● Adiclair Creme - bei Hefepilzinfektionen der Haut oder im äußeren Genitalbereich
● Adiclair Salbe - bei Hefepilzinfektionen der Haut, zwischen Fingern und Zehen oder Windeldermatitis
● Adiclair Suspension - bei Hefepilzinfektionen im Mund-, Rachen-, Speiseröhren- und Darmbereich
● Adiclair Filmtabletten - Bei Hefepilzinfektionen im Darm
● Adiclair Mundgel - bei Hefepilzinfektionen im Mund-, Rachen-, und Speiseröhrenbereich
● Adiclair Vaginaltabletten

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Was sind die Nebenwirkungen von Adiclair?

Frage von Timur A.

Laut Packungsbeilage (Stand Februar 2014) sind folgende Nebenwirkungen möglich, müssen aber nicht bei jedem Menschen auftreten:

"Das in ADICLAIR® enthaltene Nystatin wird im Allgemeinen gut vertragen.

Zu hohe tägliche Dosierungen können gelegentlich bei empfindlichen Patienten das Auftreten vorübergehender Störungen im Magen- Darmbereich begünstigen.

In Einzelfällen wurden allergische Reaktionen der Haut und der Schleimhaut beobachtet. Selten wurde ein Stevens-Johnson-Syndrom (Fieber und schmerzhafte Blasenbildung an Haut und Schleimhäuten) beobachtet.

4.2 Gegenmaßnahmen bei Nebenwirkungen:
Beim Auftreten von Nebenwirkungen setzen Sie ADICLAIR® bitte ab und wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen
Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind."

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wie lange soll man Adiclair einnehmen?

Frage von Ivan H.

Um einen dauerhaften Behandlungserfolg zu erzielen, sollte Adiclair mindestens 2 Wochen lang regelmäßig und in der korrekten Dosierung eingenommen werden.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Was ist Adiclair?

Frage von Janek A.

Adiclair ist ein Arzneimittel gegen Infektionen mit Pilzen im Magen oder Darmbereich. Es wird auch ergänzend zu einem anderen Produkt bei Pilzinfektionen im Mund und Vaginalbereich gegeben. Eine Filmtablette enthält 500000 Internationale Einheiten des Wirkstoffes Nystatin.

Pilzinfektionen können durch die Einnahme von anderen Arzneimitteln wie Breitband-Antibiotika, Kortikoide und Zytostatika begünstigt werden. Diese können die normale Darmbesiedelung aus dem Gleichgewicht bringen. Durch diese Schwächung können Pilze ansiedeln.

Da unterschiedliche Pilzarten Infektionen auslösen können, wird durch einen Arzt zunächst die Pilzart ermittelt. Adiclair wird nur angewandt, wenn der ermittelte Pilz mit diesem Medikament behandelt werden kann. Nystatin beseitigt oder mindert eine Besiedelung mit Hefepilzen: Auch bekannt unter Candida-Infektionen oder Candida albicans.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Ist Adiclair verschreibungspflichtig?

Frage von Eliano R.

Nein, Adiclair ist ohne Rezept in einer Apotheke erhältlich.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wogegen hilft Adiclair?

Frage von Luzie G.

Adiclair hilft gegen Pilzinfektionen im Darmbereich. Diese können sich beispielsweise durch Blähungen, Druckgefühl, aufgeblähten Bauch, krampfartige Bauchschmerzen, Durchfälle oder einem Wechsel der Stuhlbeschaffenheit äußern.

Wichtig ist, dass ein Arzt anhand einer Stuhlprobe die Art des Pilzes ermittelt. Hintergrund ist, dass Adiclair nur speziell gegen eine Infektion mit den sogenannten Helfepilzen hilft (Candida albicans). Handelt es sich um eine andere Pilzart, hilft ein anderes Arzneimittel.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wie schnell wirkt Adiclair?

Frage von Clarissa J.

Meistens dauert die Behandlung gegen Pilzinfektionen mindestens zwei Wochen.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE
Statistik zu Adiclair® Suspension
Geschlecht

Aufteilung der Käufer pro Geschlecht:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

53 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer verteilen sich auf die Altersklassen wie folgt:

0% 18-29
33% 30-49
0% 50-59
67% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliche gekaufte Anzahl des Produkts:

Stückzahl

2

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen.

Produktbewertungen zu Adiclair® Suspension

Sehr zufrieden

Ich gebe diese Produkt meinem Sohn, da er unter einem Darmpilz leidet. Es wurde besser, aber wenn man die Behandlung unterbricht oder nicht konsequent durchführt, wird es wieder schlechter. So war es bei uns. Jetzt gebe ich es ihm weiter (nach Absprache mit dem Heilpraktiker in einer höheren Dosierung als zuvor) und hoffe, dass wir es ganz in den Griff bekommen. Sonst bin ich sehr zufrieden und mein Sohn (3 Jahre alt) nimmt es auch ohne Probleme.

0 von 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja Nein

Eigene Bewertung schreiben

Für jede Premium-Bewertung schenkt Ihnen SHOP APOTHEKE einen 5%-Gutschein6 für den nächsten Einkauf!

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte

Kategorien