5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

MUCOSOLVAN® Lutschpastillen

-47%2
Abbildung ähnlich
(1)
PZN: 08648479
Menge: 20 St
Darreichung: Lutschpastillen
Hersteller: Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG
Alternative Packungsgrößen:

20 St

-47%2

40 St

-39%2
AVP / UVP1: € 8,48 € 4,48 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben
  1. Beipackzettel MUCOSOLVAN® Lutschpastillen

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 13.68 mg Ambroxol
  • 15 mg Ambroxol hydrochlorid
Indikation/Anwendung
-Schleimlösende Behandlung bei akuten und chronischen Lungenerkrankungen, die mit einer Störung von Schleimbildung und -transport einhergehen
Dosierung
-Kinder von 6-12 Jahren: In der Regel 2-3mal täglich 1 Pastille( 15 mg Ambroxolhydrochlorid)
-Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren: während der ersten 2-3 Tage 2-3mal täglich 2 Pastillen( 30 mg Ambroxolhydrochlorid); danach 2mal täglich 2 Pastillen(30 mg Ambroxolhydrochlorid), oder 3mal täglich 1 Pastille( 15 mg Ambroxolhydrochlorid)
-Bei der Erwachsenen-Dosierung ist eine Steigerung der Wirksamkeit ggf. durch eine Gabe von 2mal 4 Pastillen ( 60 mg Ambroxolhydrychlorid) möglich
Art und Weise
-Die Pastillen nach den Mahlzeiten lutschen bzw. langsam im Mund zergehen lassen
-Die schleimlösende Wirkung von Ambroxol wird durch ausreichende Flüssigkeitszufuhr unterstützt
Nebenwirkungen
- Magen-Darm-Störungen wie Übelkeit, Bauchschmerzen
- Überempfindlichkeitsreaktionen (Rötung von Haut- und Schleimhäuten)
- Gesichtsschwellung, Atemnot, Temperaturanstieg mit Schüttelfrost
- Trockenheit des Mundes und der Atemwege
- Vermehrter Speichelfluss
- Nasenlaufen
- Verstopfung
- Beschwerden beim Wasserlassen
Wechselwirkungen
-Bei kombinierter Anwendung von Ambroxol mit Hustenstillern (z.B. Codein) kann aufgrund des eingeschränkten Hustenreflexes ein gefährlicher Schleimstau entstehen, so dass die Notwendigkeit zu dieser Kombinationsbehandlung besonders sorgfältig geprüft werden sollte
-Über eine verstärktes Eindringen der Antibiotika Amoxicillin, Cefuroxim, Doxycyclin und Erythromycin in den Schleim ist berichtet worden, wenn diese zusammen mit Ambroxol verabreicht wurden. DieseWechselwirkung wird beim Doxycyclin bereits therapeutisch genutzt
Gegenanzeigen
Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

-Bei gestörter Atemwegsbeweglichkeit und größeren Schleimmengen (z.B. beim seltenen bösartigen Ziliensyndrom) sollte Ambroxol wegen eines möglichen Schleimstaus nur mit Vorsicht verwendet werden
-Bei eingeschränkter Nierenfunktion oder einer schweren Lebererkrankung, darf Ambroxol nur mit besonderer Vorsicht (d.h. in größeren Anwendungsabständen oder in verminderter Dosis) angewendet werden
-Das Arzneimittel ist für Kinder unter 6 Jahren nicht geeignet
Schwangerschaft und Stillzeit
Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

-Ambroxol geht ins kindliche Blut sowie in die Muttermilch (Tierversuch) über
-Ambroxol sollte während der Schwangerschaft, insbesondere während des 1. Drittels, und in der Stillzeit nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung eingesetzt werden, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen am Menschen vorliegen
Patientenhinweise
-Über die Dauer der Anwendung sollte je nach Anzeichen und Krankheitsverlauf individuell entschieden werden
-Ohne ärztlichen Rat sollte das Arzneimittel nicht länger als 4-5 Tage angewendet werden
Sonstiges
-Bei stark eingeschränkter Nierenfunktion darf Ambroxol nur mit besonderer Vorsicht (d.h. in größeren Einnahmeabständen oder in verminderter Dosis) angewendet werden

Statistik zu MUCOSOLVAN® Lutschpastillen

Geschlecht

Durchschnittliches Geschlecht der Käufer von MUCOSOLVAN® Lutschpastillen von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

50 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer von MUCOSOLVAN® Lutschpastillen von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG verteilen sich auf die angegebenen Altersklassen wie folgt:

8% 18-29
23% 30-49
35% 50-59
33% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliches Anzahl von MUCOSOLVAN® Lutschpastillen von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG, die pro Kauf im Warenkorb lagen:

Stückzahl

2

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen

Produktbewertungen zu MUCOSOLVAN® Lutschpastillen

  • Von einem Kunden
  • 07.09.2010
super

absolut zu empfehlen - sind für den Hals usw. schleimlösend

57 von 107 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte

Kategorien