5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

FUSIDINSÄURE ratiopharm 20 mg/g Creme

FUSIDINSÄURE ratiopharm 20 mg/g Creme
PZN: 10962579
Menge: 30 g
Darreichung: Creme
Marke:
Hersteller: ratiopharm GmbH
Alternative Packungsgrößen:

15 g

30 g

€ 19,99 19

inkl. MwSt. und Versand

(66,63 € / 100 g)
sofort lieferbar
Für dieses Produkt ist ein
Rezept notwendig:
  • Freiumschlag ausdrucken
  • Rezept in Umschlag stecken
  • ggf. Bestellschein ergänzen
  • Umschlag abschicken
  • Produkt/e erhalten
Rezept einsenden

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 20 mg Fusidinsäure
  • 20.35 mg Fusidinsäure-0,5-Wasser
Indikation/Anwendung
  • Der Wirkstoff ist Fusidinsäure. Es handelt sich um ein Antibiotikum (also ein Mittel, das Bakterien abtötet, die Infektionen verursachen können).
  • Fusidinsäure wird auf die Haut aufgetragen. Die Creme wird für die lokale Behandlung von Hautinfektionen verwendet, die durch Bakterien verursacht werden, die auf Fusidinsäure ansprechen (insbesondere Staphylokokkus-Infektionen), wie Impetigo (nässende, verkrustete und geschwollene Hautstellen), Follikulitis (Entzündung von einem oder mehreren Haarfollikeln), Sycosis barbae (Entzündung in der Bartregion), Paronychie (Entzündung des Gewebes, das einen Finger- oder Fußnagel umgibt) und Erythrasma (Entzündung mit braunen, schuppenden Hautstellen, insbesondere in Hautfalten). Es wird auch zur Behandlung von infektiöser Dermatitis (Entzündung der Haut), Pickeln, Schnitt- und Schürfwunden angewendet.
Dosierung
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Dosierung
    • Ihr Arzt teilt Ihnen mit, welche Menge Sie anwenden müssen.
  • Erwachsene und Kinder
    • Im Normalfall wird drei- oder viermal täglich eine kleine Menge auf die infizierte Hautpartie aufgetragen. Falls Ihr Arzt Ihnen die Verwendung eines sterilen Verbands oder einer sterilen Auflage empfiehlt, kann die Häufigkeit der Anwendung gewöhnlich herabgesetzt werden.
    • Bei einem Kleinkind kann eine Windel als Auflage dienen. Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Dauer der Behandlung
    • Über die Anwendungsdauer wird Ihr Arzt entscheiden. Die Anwendung dauert normalerweise ein bis zwei Wochen, kann aber auch länger dauern. Dies hängt von der Art der Infektion und dem Ergebnis der Behandlung ab. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Sie die Creme über einen längeren Zeitraum oder in größeren Mengen anwenden, da dadurch das Risiko von Nebenwirkungen zunimmt. Befolgen Sie daher immer die Anweisungen Ihres behandelnden Arztes.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten, oder die Creme versehentlich schlucken, ist es unwahrscheinlich, dass Probleme entstehen.
    • Es kann zu generalisierten Wirkungen (z. B. Gelbsucht) kommen, wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten, insbesondere auf größeren Hautbereichen. Bisher wurden jedoch keine Fälle einer Überdosierung gemeldet.
    • Wenden Sie sich jedoch an Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Folgen festzustellen sind oder Sie besorgt sind. Wenden Sie sich an einen Arzt, wenn versehentlich von einem Kind geschluckt wird.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenn Sie die Anwendung der Creme vergessen haben, wenden Sie die übliche Menge an, sobald Sie daran denken. Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Wenden Sie Fusidinsäure stets über die von Ihrem Arzt empfohlene Dauer an. Wenden Sie sich bei Zweifeln an Ihren Arzt. Wenn Sie die Behandlung vorzeitig abbrechen, besteht die Möglichkeit, dass die Hautinfektion zurückkehrt oder nicht abheilt.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise
  • Fusidinsäure wird auf die Haut aufgetragen. Nicht schlucken.
  • Vor der Anwendung der Creme waschen Sie sich stets die Hände.
  • Deckel abschrauben.
  • Vor der Erstanwendung prüfen Sie, ob die Versiegelung der Tube intakt ist.
  • Tragen Sie die Creme leicht auf die Hautpartie auf.
  • Beim Auftragen im Gesichtsbereich vermeiden Sie den Kontakt mit den Augen.
  • Nach dem Auftragen der Creme stets die Hände waschen, es sei denn, Sie wenden die Creme zur Behandlung der Hände an.
  • Falls die Creme versehentlich in Ihre Augen gelangt, sofort mit kaltem Wasser gründlich spülen. Danach nach Möglichkeit mit einer Augendusche nachspülen. Ein Brennen kann auftreten. Falls Sie Probleme mit dem Sehen oder Schmerzen bekommen, kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Wenn eines der folgenden Symptome bei Ihnen auftritt, benötigen Sie dringend ärztliche Hilfe. Es könnte sich um eine allergische Reaktion handeln.
    • Sie haben Atembeschwerden.
    • Ihr Gesicht oder Ihr Rachen schwillt an.
    • Sie haben einen starken Hautausschlag.
  • Für die Häufigkeit von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: betrifft mehr als 1 Behandelten von 10
    • Häufig: betrifft bis zu 1 Behandelten von 10
    • Gelegentlich: betrifft bis zu 1 Behandelten von 100
    • Selten: betrifft bis zu 1 Behandelten von 1.000
    • Sehr selten: betrifft bis zu 1 Behandelten von 10.000
  • Die häufigsten Nebenwirkungen sind verschiedene Hautreaktionen und insbesondere Reaktionen an der Applikationsstelle.
    • Gelegentlich
      • Juckreiz (Pruritus)
      • Hautausschlag
      • Hautempfindlichkeitsreaktionen (Kontaktdermatitis und Ekzem)
      • Reizung an der Applikationsstelle (einschließlich Schmerzen, Stechen, Brennen und Rötung der Haut)
    • Selten
      • Entzündung des Auges (Konjunktivitis)
      • Nesselausschlag
      • Bläschenbildung auf der Haut
      • Angioödem (plötzliches Anschwellen der Haut oder der Schleimhäute (z. B. Rachen und Zunge), Atembeschwerden und/oder Juckreiz und Hautausschlag, oftmals als Symptome einer allergischen Reaktion).Wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt oder Apotheker, wenn dies auftritt.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
    • Wechselwirkungen von Fusidinsäure mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.
Gegenanzeigen
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Fusidinsäure oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Teilen Sie Ihrem Arzt daher stets mit, gegen welche Arzneimittel oder sonstige Substanzen Sie allergisch sind.
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Schwangerschaft:
    • Sie müssen Ihre spezifischen Umstände mit Ihrem Arzt besprechen, um eine Abwägung der allgemeinen Risiken und Vorteile einer Anwendung dieses Arzneimittels vorzunehmen.
    • Sie sollten dieses Arzneimittel während der Schwangerschaft nur dann anwenden, wenn Ihr Arzt der Ansicht ist, dass dies unbedingt erforderlich ist.
  • Stillzeit:
    • Die lokale Anwendung von Fusidinsäure während der Stillzeit dürfte für das Kind unbedenklich sein. Allerdings wird davon abgeraten, Fusidinsäure während der Stillzeit auf der Brust anzuwenden.
    • Wenn Sie Bedenken hinsichtlich der Anwendung dieses Arzneimittels während der Stillzeit haben, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.
  • Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat!
Patientenhinweise
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Fusidinsäure anwenden,
      • wenn Sie Fusidinsäure im Gesichtsbereich anwenden. Die Creme darf nicht im Auge oder in der Nähe des Auges aufgetragen werden, da sie ein stechendes Gefühl im Auge verursachen kann.
      • wenn Sie die Creme über einen längeren Zeitraum oder in größeren Mengen anwenden, da dadurch das Risiko von Nebenwirkungen zunimmt. Auch kann die Haut zu Überempfindlichkeit gegenüber der Creme neigen.
      • bei der Behandlung im Genital- oder Analbereich, da es wegen der Hilfsstoffe Paraffin und Vaselin bei gleichzeitiger Anwendung von Kondomen aus Latex zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit von Kondomen kommen kann.
    • Bitte teilen Sie Ihrem behandelnden Arzt mit, ob einer der oben genannten Hinweise auf Sie zutrifft oder in der Vergangenheit zutraf.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Diese Creme beeinflusst weder Ihre Fähigkeit zur Teilnahme am Straßenverkehr noch Ihre Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte