E-Rezept bis 18 Uhr bestellt, morgen geliefert.25

Septolete® 3 mg / 1 mg

Abbildung ähnlich
AVP/UVP1
Ersparnis2
16 St
Leider führen wir diesen Artikel nicht
Außer Handel
  • PZN
    13512813
  • Darreichung
    Lutschtabletten
  • Hersteller
    TAD Pharma GmbH

Produktdetails & Pflichtangaben

Zur Behandlung von Halsschmerzen
Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • 3 mg Benzydamin hydrochlorid
  • 1 mg Cetylpyridinium chlorid

Hilfsstoffe

  • Brillantblau FCF
  • Sucralose
  • Eucalyptusöl
  • Citronensäure
  • Levomenthol
  • 2471.29 mg Isomalt
Weitere Produktinformationen
Indikation:
  • Dieses Präparat enthält die Wirkstoffe Benzydaminhydrochlorid und Cetylpyridiniumchlorid.
  • Es ist ein entzündungshemmendes, schmerzlinderndes und antiseptisches Arzneimittel zur lokalen Anwendung in der Mundhöhle.
  • Das Arzneimittel desinfiziert den Mund- und Rachenraum und lindert die Symptome einer Rachenentzündung wie z. B. Schmerzen, Rötung, Schwellung, Hitze und verminderte Funktion.
  • Es wird angewendet zur Behandlung von Halsschmerzen in Verbindung mit leichten Infektionen im Mund- und Rachenraum (einschließlich Pharyngitis).
  • Wenn Sie sich nach 3 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Dosierung:
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Erwachsene
    • Die empfohlene Dosis beträgt täglich 3 - 4 Lutschtabletten. Die Lutschtablette langsam im Mund alle 3 - 6 Stunden zergehen lassen.
  • Jugendliche über 12 Jahren
    • Die empfohlene Dosis beträgt täglich 3 - 4 Lutschtabletten. Die Lutschtablette langsam im Mund alle 3 - 6 Stunden zergehen lassen.
  • Kinder von 6 bis 12 Jahren
    • Die empfohlene Dosis beträgt täglich 3 Lutschtabletten. Die Lutschtablette langsam im Mund alle 3 - 6 Stunden zergehen lassen.
  • Kinder unter 6 Jahren
    • Das Arzneimittel darf nicht bei Kindern unter 6 Jahren angewendet werden.
  • Überschreiten Sie nicht die angegebene Dosis.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Wenden Sie dieses Arzneimittel nicht länger als 7 Tage an. Wenn sich die Symptome verschlimmern oder nach 3 Tagen nicht besser werden oder andere Symptome wie z. B. Fieber auftreten, wenden Sie sich an einen Arzt.
    • Wenden Sie sich an einen Arzt, wenn der kranke Zustand wiederkehrt oder wenn Sie Veränderungen seiner Charakteristik bemerken.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie eine übermäßige Menge des Arzneimittels eingenommen haben oder versehentlich große Mengen des Arzneimittels verschluckt haben, wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt oder Apotheker. Wenn Sie zufällig eine überhöhte Dosis dieses Arzneimittels angewendet haben, teilen Sie dies sofort Ihrem Arzt mit oder suchen Sie das nächstgelegene Krankenhaus auf.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise:
  • Wenden Sie das Arzneimittel nicht unmittelbar vor oder während des Essens und Trinkens an. Essen oder trinken Sie für mindestens 1 Stunde nach der Anwendung des Arzneimittels nichts.
  • Die Anwendung des Arzneimittels unmittelbar vor oder nach dem Zähneputzen wird nicht empfohlen.
Nebenwirkungen:
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):
    • Erhöhtes Reaktionsvermögen der Haut gegenüber Sonnenlicht (Photosensitivität).
  • Selten (kann bis zu 1 von 1 000 Behandelten betreffen):
    • Nesselausschlag (Urtikaria),
    • plötzliche unkontrollierte Verengung der Luftwege in den Lungen (Bronchospasmus) oder der Stimmbänder (Laryngospasmus).
  • Sehr selten (kann bis zu 1 von 10 000 Behandelten betreffen):
    • Lokale Reizung in der Mundhöhle, brennendes Gefühl in der Mundhöhle.
  • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
    • Allergische Reaktionen (Überempfindlichkeit): Anzeichen einer schweren allergischen Reaktion (anaphylaktischer Schock), können umfassen Atemnot (Schwierigkeiten beim Atmen), Brustschmerz, Brustenge, Schwindel, Schwächegefühl, starker Juckreiz der Haut, tastbare Knoten auf der Haut, Schwellung des Gesichtes, der Lippen, der Zunge und/oder der Kehle und potenziell lebensbedrohlich sein.
    • Brennen der Schleimhaut im Mund, Taubheit der Schleimhaut im Mund,
    • Verfärbung von Zunge und Zähnen,
    • verringerte Wundheilung im Mund.
    • Diese Nebenwirkungen treten im Allgemeinen nur vorübergehend auf. Wenn sie auftreten, wird trotzdem empfohlen, dass Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker wenden.
    • Indem Sie sich an die Anweisungen in dieser Gebrauchsinformation halten, reduzieren Sie das Risiko für Nebenwirkungen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen:
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
    • Wenden Sie kein keimtötendes Mittel (Antiseptikum) an, wenn Sie dieses Arzneimittel anwenden.
  • Anwendung zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Wenden Sie das Arzneimittel nicht zusammen mit Milch an, da Milch die Wirksamkeit vermindert.
    • Wenden Sie das Präparat nicht unmittelbar vor oder während der Mahlzeiten an. Essen oder Trinken Sie für mindestens 1 Stunde nach Anwendung des Arzneimittels nichts.
Gegenanzeigen:
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Benzydaminhydrochlorid, Cetylpyridiniumchlorid oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • Dieses Arzneimittel darf von Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden.
Schwangerschaft und Stillzeit:
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Das Arzneimittel wird in der Schwangerschaft nicht empfohlen.
  • Stillzeit
    • Das Arzneimittel sollte in der Stillzeit nicht angewendet werden.
Patientenhinweise:
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.
    • Wenden Sie das Präparat nicht länger als 7 Tage an. Wenn sich die Symptome verschlimmern oder nach 3 Tagen nicht besser werden oder andere Symptome wie z. B. Fieber auftreten, wenden Sie sich an einen Arzt.
    • Die Anwendung von lokal anzuwendenden Arzneimitteln kann insbesondere bei Langzeitanwendung zu einer Sensibilisierung führen. Die Behandlung muss dann abgesetzt werden und ein Arzt muss zu Rate gezogen werden, um eine geeignete Therapie zu ergreifen.
    • Das Arzneimittel darf nicht gleichzeitig mit anionischen Verbindungen, wie sie in Zahnpasta verwendet werden, angewendet werden. Deshalb wird die Anwendung des Arzneimittels unmittelbar vor oder nach dem Zähneputzen nicht empfohlen.
    • Besondere Vorsicht ist geboten,
      • wenn Sie allergisch gegen Salicylate (z. B.: Acetylsalicylsäure und Salicylsäure) und andere Schmerzmittel, so genannte nicht-steroidale Antirheumatika (NSAIDs) sind. Die Anwendung dieses Arzneimittel ist dann nicht ratsam.
      • wenn Sie unter Bronchialasthma leiden oder gelitten haben. In diesem Fall wird zur Vorsicht geraten.
      • wenn Sie offene Wunden der Schleimhaut oder Geschwüre im Mund- und Rachenraum haben.
    • Kinder und Jugendliche
      • Dieses Arzneimittel darf von Kindern unter 6 Jahren nicht angewendetwerden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Das Arzneimittel beeinflusst nicht die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

12 Produktbewertungen27 zu Septolete® 3 mg / 1 mg

Für jede von Ihnen verfasste Bewertung mit mehr als 50 Wörtern (= Premiumbewertung) erhalten Sie einen Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!

Mehr Informationen zu Premiumbewertungen.

  • 27
    Septolete 3mg-1 Eukalyptus

    von sonja N. am 03.12.2023

    ***** sofort wirksam und erleichtert den Hustenanfall

  • 27
    Macht den Job!

    von Emre A. am 21.08.2023

    Bei jeder Hals-Rachen-Krankheit ist Septolete mein "Retter". Schmerzlindernd, antibakteriell, entzündungshemmend und einfach zu gebrauchen. Genau das, was man braucht.

  • 27
    hilft bei beginnenden halsschmerzen, Preis hoch

    von Britta W. am 01.03.2023

    Als schnelle Lösung bei leichten halsschmerzen gut obwohl ich lieber auf pflanzliche Produkte zurückgreife

  • 27
    Empfehlung

    von Martina R. am 18.02.2023

    Ich kann die Lutschtabletten wirklich empfehlen, wurden auch mir empfohlen. Ich bin zwar nicht so für Eukalyptus, aber sie überzeugten auch mich. Man hat lange daran, sind nicht gleich weggelutscht. Sie beruhigen den Hals und betäuben auch etwas. Es hält auch länger an. Bei Bedarf würde ich sie wieder kaufen

  • 27
    Helfen richtig gut

    von Nina S. am 16.02.2023

    Die Lutschtabletten helfen sehr schnell und gut gegen starke Halsschmerzen. Sie betäuben zum Glück nicht den Rachenraum und lösen stattdessen den Schmerz. Ich bin begeistert. Für mich das beste Medikament bei starken Halsschmerzen. Geschmacklich auch top.

Zur Prüfung der Echtheit

Es werden alle Produktbewertungen veröffentlicht, die den hier erläuterten Kriterien entsprechen, unabhängig davon, ob sie positiv oder negativ sind. Für die Verifizierung der (Premium-) Bewertungen erfolgt keine Überprüfung der Echtheit von Kundenbewertungen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Hilfe unter "Fragen zu Produktbewertungen" und dann unter "So überprüfen wir Produktbewertungen".