E-Rezept bis 18 Uhr bestellt, morgen geliefert.25

Metodura® ZNT 50 mg

Abbildung ähnlich
Zuzahlung
7
30 St
Derzeit nicht verfügbar
Derzeit nicht lieferbar

In folgenden Packungsgrößen erhältlich

    • PZN
      14227457
    • Darreichung
      Retard-Tabletten
    • Hersteller
      Viatris Healthcare GmbH

    Produktdetails & Pflichtangaben

    verschreibungspflichtiges Arzneimittel
    Wirkstoffe & Hilfsstoffe

    Wirkstoffe

    • 50 mg Metoprolol tartrat

    Hilfsstoffe

    • Hyprolose
    • Hypromellose
    • Ethylcellulose
    • Triethylcitrat
    • Siliciumdioxid, hochdisperses
    • Cellulose, mikrokristalline
    • Zucker-Stärke-Pellets
    • Magnesium stearat (pflanzlich)
    • Macrogol 6000
    • Titandioxid
    • Talkum
    Weitere Produktinformationen

    Was ist metodura ZNT und wofür wird es angewendet?
    Der Wirkstoff von metodura ZNT ist Metoprolol (als Tartrat). Metoprolol gehört zur Arzneimittelgruppe der Beta-
    Rezeptorenblocker. Diese Arzneimittel beeinflussen die Antwort des Körpers auf einige Nervenimpulse, vor allem
    im Herzen. Als Folge verlangsamt Metoprolol die Geschwindigkeit des Herzschlags und erhöht dadurch die
    Pumpleistung und somit die Leistungsfähigkeit des Herzens. Gleichzeitig wird der Sauerstoffverbrauch
    verringert und dadurch der Blutbedarf des Herzens erniedrigt.

    metodura ZNT wird bei Erwachsenen angewendet bei:

    • Bluthochdruck (arterielle Hypertonie)
    • Herzschmerzen aufgrund von Durchblutungsstörungen in den Herzkranzgefäßen (koronare Herzkrankheit)
    • Langzeitbehandlung zur Vorbeugung eines weiteren Infarktes nach bereits vorliegendem Herzinfarkt
      (sogenannte Reinfarktprophylaxe)
    • Herzrhythmusstörungen mit erhöhter Schlagzahl (tachykarde Herzrhythmusstörungen)
    • vorbeugender Behandlung der Migräne (Migräneprophylaxe). metodura ZNT wird bei Kindern ab 6 Jahren und Jugendlichen angewendet bei:
    • Bluthochdruck

    Wie ist metodura ZNT einzunehmen?
    Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie
    bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

    In der Regel handelt es sich bei der Behandlung mit metodura ZNT um eine Langzeittherapie. Die Dauer der
    Behandlung bestimmt der behandelnde Arzt. Bitte brechen Sie die Behandlung nicht ab, nur weil die
    Packung aufgebraucht ist. Die Dosierung wird meist individuell ‒ vor allem entsprechend des Behandlungserfolgs ‒ festgelegt werden und darf ohne Anweisung des Arztes nicht geändert werden.

    Die empfohlene Dosis beträgt
    Bluthochdruck (arterielle Hypertonie):

    2 Retardtabletten metodura ZNT 50mg einmal täglich (entsprechend 100mg Metoprololtartrat). Erkrankung der

    Herzkranzgefäße (koronare Herzkrankheit):
    2 bis 4 Retardtabletten metodura ZNT 50mg einmal täglich (entsprechend 100-200mg Metoprololtartrat).
    Herzrhythmusstörungen mit erhöhter Schlagzahl (tachykarde Herzrhythmusstörungen):
    2 bis 4 Retardtabletten metodura ZNT 50mg einmal täglich (entsprechend 100-200mg Metoprololtartrat).
    Langzeitbehandlung zur Vorbeugung eines weiteren

    Herzinfarktes (Reinfarktprophylaxe):
    metodura ZNT 50mg wird eingesetzt bei Patienten, für die keine Gegenanzeigen für eine Behandlung mit Beta-
    Rezeptorenblockern bestehen. Im Anschluss an die Behandlung der Akutphase des Herzinfarktes erfolgt die Erhaltungstherapie mit 2 bis 4 Retardtabletten metodura ZNT 50mg einmal täglich (entsprechend 100-200mg Metoprololtartrat). Für höhere Dosierungen (z.B. 200mg Metoprololtartrat) sind Darreichungsformen
    mit geeigneterem Wirkstoffgehalt einzusetzen.

    Ihr Arzt wird Ihnen bei Bedarf die entsprechende Dosisstärke verordnen.

    Bei behandlungsbedürftigem Abfall von Herzfrequenz und/oder Blutdruck oder anderen Komplikationen ist
    metodura ZNT 50mg sofort abzusetzen.

    Vorbeugende Behandlung der Migräne
    (Migräneprophylaxe):

    2 bis 4 Retardtabletten metodura ZNT 50mg einmal täglich (entsprechend 100-200mg Metoprololtartrat). Für
    höhere Dosierungen (z.B. 200mg Metoprololtartrat) sind Darreichungsformen mit geeigneterem Wirkstoffgehalt
    einzusetzen. Ihr Arzt wird Ihnen bei Bedarf die entsprechende Dosisstärke verordnen.

    Anwendung bei Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion:
    Bei Patienten mit stark eingeschränkter Leberfunktion sollte die Dosis wegen höherer Blutspiegel individuell
    vermindert werden.

    Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
    Bluthochdruck:
    Die Dosis von metodura ZNT 50mg zur Behandlung von Bluthochdruck bei Kindern ab 6 Jahren
    und Jugendlichen richtet sich nach dem Körpergewicht Ihres Kindes bzw. des Jugendlichen. Ihr Arzt wird die
    richtige Dosis berechnen. Eine Anwendung von metodura ZNT 50mg zur Behandlung von Bluthochdruck bei
    Kindern unter 6 Jahren wird nicht empfohlen.

    Art der Anwendung
    metodura ZNT 50mg Retardtabletten sollten bei Einmalgabe morgens bzw. bei zweimaliger Gabe morgens und
    abends eingenommen werden. Nehmen Sie die Retardtabletten bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise ein Glas Wasser) nach einer Mahlzeit ein.

    Wenn Sie eine größere Menge von metodura ZNT eingenommen haben, als Sie sollten

    Bei Verdacht auf eine Überdosierung verständigen Sie sofort einen Arzt/Notarzt, damit dieser über das weitere
    Vorgehen entscheiden kann. In Abhängigkeit vom Ausmaß der Überdosierung kann es zu starkem Blutdruckabfall (Hypotonie), verminderter Herzschlagfolge (Bradykardie) bis hin zum Herzstillstand,
    Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) und Kreislaufzusammenbruch (kardiogener Schock) kommen.
    Zusätzlich können Atembeschwerden, Verkrampfungen der unteren Atemwege (Bronchospasmen), Erbrechen,
    Bewusstseinsstörungen und gelegentlich auch Krampfanfälle auftreten.

    Bei Überdosierung oder bedrohlichem Abfall der Herzschlagfolge (Puls bzw. Herzfrequenz) und/oder des Blutdruckes muss die Behandlung mit metodura ZNT abgebrochen werden.

    Wenn Sie die Einnahme von metodura ZNT vergessen haben
    Sollten Sie einmal die Einnahme von metodura ZNT vergessen haben, nehmen Sie nicht die doppelte Dosis
    ein, sondern fahren Sie mit der Dosierung fort, wie sie vom Arzt verordnet wurde.

    Wenn Sie die Einnahme von metodura ZNT abbrechen
    Eine Unterbrechung oder Änderung der Dosierung darf nur auf ärztliche Anweisung erfolgen. Soll die Behandlung mit metodura ZNT nach längerer Anwendung unterbrochen oder abgesetzt werden, sollte dies grundsätzlich langsam ausschleichend erfolgen. Abruptes Absetzen kann zur Minderdurchblutung des Herzmuskels (Herzischämie) mit neuerlicher Verschlimmerung einer Angina pectoris (Herzenge) oder zu einem Herzinfarkt oder zum Wiederauftreten eines Bluthochdruckes führen.

    Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder
    Apotheker.

    Inhalt der Packung und weitere Informationen
    Was metodura ZNT 50mg enthält
    Der Wirkstoff ist Metoprololtartrat. Jede Retardtablette
    enthält 50mg Metoprololtartrat.
    Die sonstigen Bestandteile sind:
    Tablettenkern: Zucker-Stärke-Pellets (Sucrose, Maisstärke, D-Glucose), Macrogol 6000, Talkum,
    Ethylcellulose, Triethylcitrat, Hyprolose, Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pflanzlich], mikrokristalline Cellulose, hochdisperses Siliciumdioxid.

    Rezeptpflichtige Medikamente dürfen nur gegen Vorlage eines Originalrezepts abgegeben werden. Bitte senden Sie uns Ihr Rezept am Ende Ihrer Bestellung per Post zu. Die Portokosten übernehmen selbstverständlich wir.

    Was passiert eigentlich mit meinem Rezept?

    Damit Sie einen Einblick in unsere tägliche Arbeit bekommen und sehen können, was alles mit Ihrem Original-Rezept geschieht, haben wir ein Video mit allen relevanten Informationen produziert.