5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Cefanorm Tropfen

-29%2
Abbildung ähnlich
PZN: 00167438
Menge: 100 ml
Darreichung: Tropfen
Marke:
Hersteller: Cefak KG
AVP / UVP1: € 16,95 € 12,10 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

(12,10 € / 100 ml)
derzeit nicht lieferbar
Menge:
In den Warenkorb

Produktdetails 

/ Pflichtangaben
  1. Beipackzettel Cefanorm Tropfen

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 200 mg Mönchspfefferfrüchte-Tinktur (1:5); Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V)
Indikation/Anwendung
  • Rhythmusstörungen der Regelblutung (Regeltempoanomalien), Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten (Mastodynie), monatlich wiederkehrende Beschwerden vor Eintritt der Regelblutung (Prämenstruelle Beschwerden).
  • Hinweis: Bei Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten sowie bei Störungen der Regelblutung sollte zunächst ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Untersuchung bedürfen.

 

Dosierung
  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach den Anweisungen ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Erwachsene nehmen morgens nüchtern 35 - 45 Tropfen ein.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Das Präparat sollte über 3 Monatszyklen eingenommen werden.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn sie den Eindruck haben, dass die Wirkung dieses Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erfodlerliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.

 

  • Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben:
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet oder wie beschrieben, fort.

 

  • Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels abbrechen:
    • Das Absetzen des Arzneimittels ist in der Regel unbedenklich.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise
  • Das Arzneimittel wird mit etwas Flüssigkeit (z.B. Wasser) verdünnt, eingenommen.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.
    • Mögliche Nebenwirkungen:
      • Nach der Einnahme von Arzneimitteln, die Mönchspfefferfrüchte enthalten, können Kopfschmerzen, Juckreiz oder Bauchbeschwerden wie Übelkeit, Magen- oder Unterbauchschmerzen auftreten, sowie Überempfindlichkeitsreaktionen mit Hautausschlag und Quaddelsucht. Nach Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen darf das Arzneimittel nicht nochmals angewendet werden. Es wurden auch schwere Reaktionen mit Gesichtsschwellung, Atemnot und Schluckbeschwerden beschrieben. Über die Häufigkeit dieser möglichen Nebenwirkungen liegen keine Angaben vor.
      • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Bei Einnahme von dem Arzneimittel mit anderen Arzneimitteln:
    • Wechselwirkungen sind nicht bekannt.
    • Tierexperimentell gibt es Hinweise auf eine dopaminerge Wirkung der Droge; somit könnte eine wechselseitige Wirkungsabschwächung bei Gabe von Dopamin-Rezeptorantagonisten auftreten.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Gegenanzeigen
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den arzneilich wirksamen Bestandteil (Keuschlamm-/ Mönchspfefferfrüchte) oder die sonstigen Bestadnteile des Arzneimittels sind,
    • wenn Sie an Hypophysentumoren (Geschwülste des Hirnanhandrüse) leiden,
    • wenn Sie an einem Mammakarzinom (Brustkrebs) leiden,
    • bei Alkoholkrankheit,
    • wenn Sie schwanger sind oder stillen.
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Schwangerschaft und Stillzeit:
    • Das Arzneimittel darf wegen nicht ausreichender Untersuchungen und wegen des Alkoholgehaltes in Schwangerschaft un Stillzeit nicht angewendet werden. Im Tierversuch wurde nach Gabe von Mönchspfefferfrüchten eine Beeinträchtigung der Milchproduktion beobachtet.
    • Fragen Sie vor der Einnahme/ Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

.

Patientenhinweise
  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme von dem Arzneimittel ist erforderlich:
    • Wegen des Alkoholgehaltes soll das Arzneimittel bei Leberkranken, Epileptikern, Hirnkranken oder Hirngeschädigte nur nach Rücksprache mit dem Arzt angwendet werden.

Produktbewertungen zu Cefanorm Tropfen

  • Alle Bewertungen
    (0)
  • 5 Sterne
    (0)
  • 4 Sterne
    (0)
  • 3 Sterne
    (0)
  • 2 Sterne
    (0)
  • 1 Sterne
    (0)

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte