E-Rezept bis 18 Uhr bestellt, morgen geliefert.25

AMOROLFIN ADGC® wirkstoffhaltiger Nagellack gegen Nagelpilz inkl. Set

Abbildung ähnlich
AVP/UVP1
Ersparnis2
3 ml
420,33 € / 100 ml
€ 13,99
€ 12,61
-10%
Sofort lieferbarKostenloser ab 19 €

In folgenden Packungsgrößen erhältlich

AMOROLFIN ADGC® wirkstoffhaltiger Nagellack gegen Nagelpilz inkl. Set
Packungsgröße: 3 ml | Wirkstoffhaltiger Nagellack

Ihr Preis

€ 12,61

  • PZN
    18002643
  • Darreichung
    Wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Marke
    Amorolfin
  • Hersteller
    Zentiva Pharma GmbH

Produktdetails & Pflichtangaben

AMOROLFIN ADGC® wirkstoffhaltiger Nagellack gegen Nagelpilz inkl. Set mit 30 Einwegpfeilen, Alkoholtupfer und 10 Spatel
AMOROLFIN ADGC® ist ein wirkstoffhaltiger Nagellack, der zur Behandlung von Nagelpilzinfektionen eingesetzt wird. Der Wirkstoff Amorolfin bekämpft eine Vielzahl verschiedener Pilze, die eine Nagelpilzinfektion hervorrufen können.
Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • 55.74 mg Amorolfin hydrochlorid

Hilfsstoffe

  • Ethylacetat
  • Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A)
  • Butylacetat
  • Triacetin
  • 482.53 mg Ethanol
Weitere Produktinformationen
Indikation:
  • Das Präparat ist ein Arzneimittel (Breitspektrum-Antimykotikum) zur lokalen Behandlung von Pilzerkrankungen (Mykosen) der Nägel (ohne Beteiligung der Nagelwurzel (Nagelmatrix), wie oberflächlicher weißer Nagelpilz oder Nagelpilz unterhalb des Nagels, sowie weniger als 50% der Nageloberfläche und weniger als drei Nägel beteiligt).
  • Es enthält den Wirkstoff Amorolfin, ein Pilzmittel zur Bekämpfung einer Vielzahl verschiedener Pilze, die eine Nagelpilzinfektion hervorrufen können.
  • Das Arzneimittel wird angewendet zur Behandlung von Nagelpilz (verursacht durch Dermatophyten und Hefen) bei einem Befall des Nagels von bis zu 50% (insbesondere im vorderen Bereich).
Dosierung:
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Sofern vom Arzt nicht anders verordnet, wird der Nagellack wie folgt angewendet:
    • Tragen Sie den Nagellack einmal pro Woche auf die befallenen Finger- oder Fußnägel auf. Setzen Sie die Behandlung so lange fort, bis die erkrankten Nägel gesund herausgewachsen sind (normales Aussehen des Nagels).
    • Ältere Menschen:
      • Es gibt keine speziellen Dosierungsempfehlungen für die Anwendung bei älteren Menschen.
  • Wichtig:
    • Falls Sie oder jemand anderes den Nagellack versehentlich verschluckt haben, suchen Sie unverzüglich Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das nächste Krankenhaus auf.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Pilzinfektionen sind oft sehr hartnäckig. Sie müssen daher die Behandlung ununterbrochen einmal pro Woche durchführen, bis der Nagel komplett gesund nachgewachsen ist. Die dafür erforderliche Zeit beträgt im Allgemeinen sechs Monate (Fingernägel) bzw. neun bis zwölf Monate (Zehennägel), wobei der Befallsgrad eine wesentliche Rolle spielt. Die Nagelwachstumsgeschwindigkeit beträgt ca. 1 bis 2 mm pro Monat.
    • Eine Überprüfung der Behandlung wird empfohlen in Abständen von ungefähr drei Monaten.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Amorolfin-Nagellack zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise:
  • Zur Anwendung auf den Nägeln
  • Bitte beachten Sie bei der Anwendung unbedingt folgende Hinweise:
    • 1. Vor der ersten Anwendung unbedingt die erkrankten Teile der Nagelflächen so gut wie möglich abfeilen. Bei allen weiteren Anwendungen nach Bedarf (z. B. bei Verdickung der Nägel) nachfeilen. Einwegfeilen sind in der Packung enthalten.
    • 2. Verwenden Sie in jedem Fall zur Reinigung der Nageloberfläche einen Alkoholtupfer. Etwaige Lackreste werden dadurch auch entfernt.
      • Tragen Sie den wirkstoffhaltigen Nagellack mit einem der beigefügten wiederverwendbaren Spatel auf. Um Ihnen das Auftragen des wirkstoffhaltigen Nagellacks zu erleichtern, liegt der Packung ein Spatelhalter bei. Bitte stecken Sie einen wiederverwendbaren Spatel in den Spatelhalter.
    • 3. Bitte entnehmen Sie den Nagellack mit einem der mitgelieferten, wiederverwendbaren Spatel. Tauchen Sie den Spatel für jeden zu behandelnden Nagel mit der perforierten Fläche neu ein und streifen Sie ihn nicht am Flaschenhals ab (es besteht das Risiko, dass der Schraubverschluss mit der Flasche verklebt).
    • 4. Tragen Sie den Nagellack mit dem Spatel gleichmäßig auf die ganze Fläche des erkrankten Nagels auf.
      • Aufgrund der besonderen Form des Spatelhalters wird eine Berührung des Spatels mit der Ablagefläche vermieden (Pilzsporen bleiben am Spatel). Sie können den Spatel zwischendurch ablegen ohne befürchten zu müssen, dass Pilzsporen übertragen werden.
    • 5. Verschließen Sie das Fläschchen sofort nach jedem Gebrauch gut, um ein Austrocknen der Lösung zu vermeiden.
    • 7. Zur Wiederverwendung reinigen Sie den Spatel nach Gebrauch mit dem Alkoholtupfer.
    • Nach Auftragen des Nagellacks kann kosmetischer Nagellack aufgetragen werden, sobald er getrocknet ist (nach 10 Minuten).
    • Vor dem erneuten Auftragen von dem Arzneimittel sollte der kosmetische Nagellack sorgsam entfernt werden. Dazwischen sollte die Anwendung eines Nagellackentferners aber vermieden werden.
  • Was muss bei Nagelpilzbehandlungen außerdem beachtet werden?
    • Eine für die Behandlung benutzte Nagelfeile darf für die Pflege gesunder Nägel nicht mehr verwendet werden, da anderenfalls gesunde Nägel mit Nagelpilz infiziert werden können. Benutzen Sie zur Behandlung der erkrankten Nägel die mitgelieferten Einwegfeilen.
    • Die Lackschicht aus Amorolfin auf den Fingernägeln kann beim Umgang mit organischen Lösungsmitteln (Nitroverdünner, Terpentinersatz usw.) angelöst oder entfernt werden. Daher müssen Sie bei Arbeiten mit solchen Mitteln, zum Schutz der Lackschicht, undurchlässige Handschuhe tragen.
  • Weitere Tipps zur Behandlungsunterstützung
    • Handtücher möglichst häufig bei mind. 60°C waschen.
    • Schuhe gut lüften und trocknen lassen.
Nebenwirkungen:
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Mögliche Nebenwirkungen
    • Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen):
      • Nagelveränderungen (z. B. Verfärbungen, brüchige oder abgebrochene Nägel)
      • Diese Reaktion kann auch auf die Nagelpilzerkrankung selbst zurückgeführt werden.
    • Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen):
      • Leichtes, vorübergehendes Brennen in der Umgebung des behandelten Nagels (periunguales Brennen)
    • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
      • Schwere allergische Reaktionen, die mit einer Schwellung des Gesichts, der Lippen, der Zunge oder des Rachens, mit Atemproblemen und/oder einem schweren Hautausschlag einhergehen können, allergische Hautreaktionen (Kontaktdermatitis, am Auftragungsort oder ausgedehnt auch außerhalb des Auftragungsortes), Juckreiz, Hautrötungen, Nesselausschlag und Bläschenbildung wurden berichtet.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen:
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
    • Für dieses Präparat sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Sie können es zusammen mit anderen Arzneimitteln anwenden.
    • Zur gleichzeitigen Anwendung mit kosmetischem Nagellack siehe Kategorie "Art der Anwendung".
Gegenanzeigen:
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff Amorolfin oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
Schwangerschaft und Stillzeit:
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Da infolge der lokalen Anwendung des Nagellackes eine Aufnahme des Wirkstoffes in den Körper zu vernachlässigen ist, sind weder Beeinträchtigungen während der Schwangerschaft noch Auswirkungen auf gestillte Neugeborene bzw. Säuglinge zu erwarten.
Patientenhinweise:
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.
    • Nagelfeilen, die für erkrankte Nägel verwendet werden, dürfen nicht für gesunde Nägel verwendet werden.
    • Der Nagellack sollte nicht auf die Haut um den betroffenen Nagel herum aufgetragen werden.
    • Es liegen noch keine Erfahrungen bei entzündlichen Veränderungen in der Umgebung der Nägel, bei Zuckerkrankheit, Durchblutungsstörungen, Fehlernährung, Alkoholmissbrauch vor.
    • Es liegen noch keine Erfahrungen bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen vor. Deshalb wird die Anwendung bei Patienten unter 18 Jahren nicht empfohlen.
    • Dieses Produkt ist entzündlich! Halten Sie die Lösung fern von Feuer und Flammen!
    • Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit Augen, Ohren und Schleimhäuten.
    • Der Gebrauch von künstlichen Nägeln sollte während der Behandlung vermieden werden.
    • Patienten, die mit organischen Lösungsmitteln arbeiten (Verdünnungsmittel, Testbenzin usw.), müssen undurchlässige Handschuhe tragen, um die Schicht von dem Nagellack auf den Fingernägeln zu schützen. Andernfalls wird der Nagellack abgelöst.
    • Alle Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen und obwohl diese meistens mild sind, können einige schwerwiegend verlaufen. Sollte dies der Fall sein, hören Sie mit der Anwendung des Arzneimittels auf, entfernen Sie den Nagellack unverzüglich mit Nagellackentferner oder den in der Packung enthaltenen Alkoholtupfern zur Reinigung und suchen Sie ärztlichen Rat. Das Arzneimittel darf nicht wieder angewendet werden.
    • Sollten Sie eines der folgenden Symptome entwickeln, benötigen Sie dringend ärztliche Hilfe:
      • Beschwerden beim Atmen
      • Anschwellen von Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen
      • schwerer Hautauschlag
    •  

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Das Arzneimittel hat keinen oder einen vernachlässigbaren Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

3 Produktbewertungen27 zu AMOROLFIN ADGC® wirkstoffhaltiger Nagellack gegen Nagelpilz inkl. Set

Für jede von Ihnen verfasste Bewertung mit mehr als 50 Wörtern (= Premiumbewertung) erhalten Sie einen Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!

Mehr Informationen zu Premiumbewertungen.

  • 27
    Effektiv und leicht anzuwenden

    von Henning S. am 19.12.2023

    Ich habe Amorolfin zur Behandlung meiner Nagelpilzinfektion verwendet, und ich bin sehr zufrieden. Der Nagellack ist einfach aufzutragen und hat gut gewirkt. Nach einigen Wochen sah ich bereits eine Verbesserung. Ich kann es definitiv empfehlen!

  • 27
    xx

    von Milena S. am 11.10.2023

    Ich habe eine Packung verwendet, aber es hat nicht geholfen und mein Nagel hat sich nicht wesentlich verbessert, also habe ich beschlossen, einen Nagellack eines anderen Herstellers auszuprobieren. Dieser andere Lack hat auch nicht viel geholfen, deshalb möchte ich ihn wieder kaufen, ihn aber öfter verwenden und sehen, was passiert.

  • 27
    Sehr zu empfehlen

    von Sabine V. am 27.06.2023

    Ich kann das Produkt mit ruhigen gewissen weiter empfehlen sehr leicht ist die Anwendung und man merkt schon nach kurzer Zeit ein Ergebnis kein jucken und brennen mehr und es riecht auch nicht unangenehm und man tut seinen Füssen was gutes und es sieht auch gepflegt nach der Behandlung aus

Zur Prüfung der Echtheit

Es werden alle Produktbewertungen veröffentlicht, die den hier erläuterten Kriterien entsprechen, unabhängig davon, ob sie positiv oder negativ sind. Für die Verifizierung der (Premium-) Bewertungen erfolgt keine Überprüfung der Echtheit von Kundenbewertungen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Hilfe unter "Fragen zu Produktbewertungen" und dann unter "So überprüfen wir Produktbewertungen".