E-Rezept bis 18 Uhr bestellt, morgen geliefert.25

Styptysat® 400 mg überzogene Tabletten

Abbildung ähnlich
AVP/UVP1
Ersparnis2
2x30 St
Derzeit nicht verfügbar
Derzeit nicht lieferbar

In folgenden Packungsgrößen erhältlich

  • PZN
    18196759
  • Darreichung
    Überzogene Tabletten
  • Hersteller
    Johannes Bürger Ysatfabrik GmbH

Produktdetails & Pflichtangaben

Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Verminderung starker Menstruationsblutungen bei Frauen mit regelmäßigen Menstruationszyklen
Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • 400 mg Hirtentäschelkraut-Trockenextrakt (5-9:1); Auszugsmittel: Ethanol 25% (V/V)

Hilfsstoffe

  • Maltodextrin
  • Hypromellose
  • Crospovidon
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Siliciumdioxid hydrat
  • Cellulosepulver
  • Cellulose, mikrokristalline
  • Povidon K25
  • Magnesium stearat (pflanzlich)
  • Stearinsäure (pflanzlich)
  • Triglyceride, mittelkettige
  • Maisstärke
  • 154.22 mg Lactose-1-Wasser
  • Macrogol 6000
  • Titandioxid
  • Talkum
Weitere Produktinformationen
Indikation:
  • Dies ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Verminderung starker Menstruationsblutungen bei Frauen mit regelmäßigen Menstruationszyklen, nachdem ernsthafte Erkrankungen ärztlicherseits ausgeschlossen wurden.
  • Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.
Dosierung:
  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.
  • Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosierung beträgt:
    • 3 mal täglich eine Tablette einnehmen

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Anwendung wird 3 -5 Tage vor der Menstruation begonnen, während der Menstruationsblutung fortgesetzt und mit dem letzten Tag der Blutung beendet. Nach einer Einnahmepause beginnt die Anwendung wieder 3 - 5 Tage vor der Menstruation.
    • Wenn die Symptome während der Anwendung des Arzneimittels fortbestehen, oder sich verschlimmern, sollte ein Arzt oder medizinisches Fachpersonal um Rat gefragt werden.
    • Hält die Menstruationsblutung länger als 7 Tage an, muss auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie sollten
    • Es wurde bisher kein Fall einer Überdosierung berichtet.
    • Wenn Sie versehentlich einmal 2 - 3 Einzeldosen des Arzneimittels mehr als vorgesehen eingenommen haben, so hat dies in der Regel keine nachteiligen Folgen.
    • Falls Sie deutlich höhere Dosen eingenommen haben, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern fahren Sie mit der Einnahme wie gewohnt fort.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Es sind keine speziellen Maßnahmen notwendig, wenn Sie die Einnahme von dem Arzneimittel abbrechen.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

 

  • Für konkrete Dosisempfehlungen bei eingeschränkter Nieren-/Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.
Art und Weise:
  • Die Filmtabletten werden unzerkaut mit 1 Glas Wasser eingenommen.
Nebenwirkungen:
  • Nebenwirkungen sind nicht bekannt.
  • Wenn die Symptome sich während der Anwendung des Arzneimittels verschlimmern, sollte ein Arzt oder medizinisches Fachpersonal um Rat gefragt werden.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen:
  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Untersuchungen mit diesem Präparat zu Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln wurden nicht durchgeführt.
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol
    • Untersuchungen mit diesem Arzneimittel liegen nicht vor.
Gegenanzeigen:
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Capsella bursa-pastoris (L.) Medikus, herba (Hirtentäschelkraut) oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
Schwangerschaft und Stillzeit:
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Die Sicherheit in Schwangerschaft und Stillzeit ist nicht untersucht. Wegen der fehlenden Daten wird die Anwendung nicht empfohlen.
  • Fertilität
    • Es liegen keine Untersuchungen zur Beeinflussung der Fortpflanzungsfähigkeit vor.
Patientenhinweise:
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen.
    • Kinder und Jugendliche
      • Die Anwendung bei Heranwachsenden unter 18 Jahren wird nicht empfohlen, da keine ausreichenden Daten vorliegen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Informationen über die Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen liegen nicht vor. Falls Sie unsicher sind, wenden Sie sich an den Arzt.

Styptysat® 400 mg überzogene Tabletten

Für jede von Ihnen verfasste Bewertung mit mehr als 50 Wörtern (= Premiumbewertung) erhalten Sie einen Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!

Mehr Informationen zu Premiumbewertungen.