5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

FINASTERID Actavis 1 mg

FINASTERID Actavis 1 mg
PZN: 03161442
Menge: 28 St
Darreichung: Filmtabletten
Marke:
Hersteller: PUREN Pharma GmbH & Co. KG
Alternative Packungsgrößen:

28 St

98 St

€ 38,28 19

inkl. MwSt. und Versand

sofort lieferbar
Für dieses Produkt ist ein
Rezept notwendig:
  • Freiumschlag ausdrucken
  • Rezept in Umschlag stecken
  • ggf. Bestellschein ergänzen
  • Umschlag abschicken
  • Produkt/e erhalten
Rezept einsenden

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 1 mg Finasterid
Indikation/Anwendung
  • Das Arzneimittel enthält den Wirkstoff Finasterid. Dieser Wirkstoff gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Typ II 5-alpha-Reduktase-Inhibitoren bekannt sind.
  • Das Arzneimittel wird zur Behandlung früher Formen des androgenetischen Haarausfalls vom männlichen Typ (so genannte androgenetische Alopezie) angewendet.
Dosierung
  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
    • Die empfohlene Dosis beträgt 1 Tablette (1 mg Finasterid) täglich.
    • Das Arzneimittel wird nicht schneller oder besser wirken, wenn Sie es öfter als einmal pro Tag einnehmen.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Es kann 3 - 6 Monate dauern bis der volle Erfolg erzielt wird. Es ist wichtig, dass Sie das Arzneimittel so lange einnehmen, wie es Ihnen Ihr Arzt rät. Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels abbrechen ist es möglich, dass Sie Haare, die Sie innerhalb von 9 - 12 Monaten gewonnen haben, wieder verlieren.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie (oder jemand anderer) eine größere Tablettenmenge auf einmal geschluckt haben, oder wenn ein Kind Tabletten geschluckt hat, suchen Sie sofort die nächste Notfallambulanz oder ihren Arzt auf.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie die nächste Tablette zum vorgesehenen Zeitpunkt ein.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise
  • Die Tablette muss im Ganzen geschluckt werden und darf nicht zerbrochen oder zerstoßen werden.
  • Sie kann zu oder unabhängig von einer Mahlzeit eingenommen werden.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Beenden Sie sofort die Einnahme des Arzneimittels, wenn eines der folgenden Symptome einer allergischen Reaktion auftritt:
    • Hautausschläge, Juckreiz oder Nesselsucht (nässender, juckender Hautausschlag)
    • Schwellungen von Lippen, Gesicht, Zunge oder Hals
    • Schluckbeschwerden
    • Atembeschwerden
  • Andere mögliche Nebenwirkungen
    • Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000):
      • Unfähigkeit eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten (Impotenz)
      • Ejakulationsstörungen (wie verminderte Ejakulatmenge)
      • verminderter Sexualtrieb
      • depressive Stimmung
    • Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
      • Herzklopfen (Palpitationen)
      • erhöhte Leberenzyme (bei Blutuntersuchungen)
      • Berührungsempfindlichkeit der Brust und Brustvergrößerung
      • Hodenschmerzen
      • Unfruchtbarkeit
      • nach dem Absetzen der Behandlung andauernde Schwierigkeiten bei der Erektion
      • nach dem Absetzen der Behandlung andauernde Abnahme des sexuellen Verlangens
      • nach dem Absetzen der Behandlung andauernde Ejakulationsschwierigkeiten, z. B. Abnahme der abgegebenen Spermamenge während des Geschlechtsverkehrs
    • Sie müssen sofort Ihren Arzt informieren, wenn Sie Veränderungen ihres Brustgewebes wie Knoten, Schmerzen, Brustvergrößerung oder Beschwerden an den Brustwarzen feststellen, da diese Veränderungen Anzeichen einer schwerwiegenden Erkrankung wie Brustkrebs sein können.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Einnahme mit anderen Arzneimitteln
    • Das Präparat kann normalerweise zusammen mit anderen Arzneimitteln eingenommen werden.
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
    • Nehmen Sie das Arzneimittel nicht ein, wenn Sie bereits mit Finasterid oder Dutasterid, angewendet für ein Prostataleiden genannt benigne Prostatahyperplasie (BPH), in Behandlung sind.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln
    • Das Arzneimittel kann zu oder unabhängig von einer Mahlzeit eingenommen werden.
Gegenanzeigen
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Finasterid oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.
    • wenn Sie eine Frau sind (da dieses Arzneimittel für die Behandlung von Männern vorgesehen ist).
    • wenn Sie bereits mit Finasterid oder Dutasterid in Behandlung sind, angewendet für ein Prostataleiden genannt benigne Prostatahyperplasie (BPH).
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Das Arzneimittel darf von Frauen nicht eingenommen werden.
  • Schwangere Frauen und Frauen, die schwanger werden können, dürfen nicht mit zerbrochenen oder zerstoßenen Finasterid-Filmtabletten umgehen. Wenn Finasterid durch die Haut oder über den Mund von Frauen aufgenommen wird, die ein männliches Kind erwarten, kann das Kind mit missgebildeten Geschlechtsorganen geboren werden. Die Tabletten sind mit einem Filmüberzug versehen, um einen Kontakt mit dem Wirkstoff zu vermeiden, sofern die Tabletten nicht zerbrochen oder zerstoßen werden.
  • Wenn Ihre Sexualpartnerin schwanger ist oder schwanger werden könnte, müssen Sie durch Gebrauch eines Kondoms verhindern, dass sie mit Ihrer Samenflüssigkeit in Kontakt kommt, die geringe Mengen des Wirkstoffs enthalten kann. Wenn Sie glauben, dass eine schwangere Frau mit Finasterid in Kontakt gekommen ist, müssen Sie einen Arzt konsultieren.
Patientenhinweise
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen,
      • wenn Sie Veränderungen an Ihrem Brustgewebe feststellen, wie z. B. Knoten, Schmerzen, Vergrößerung der Brust oder Ausfluss aus den Brustwarzen, weil diese Anzeichen möglicherweise auf eine ernsthafte Erkrankung wie Brustkrebs hinweisen. Sie sollten sich umgehend an Ihren Arzt wenden, wenn Sie eine dieser Veränderungen bei sich feststellen.
      • wenn bei Ihnen eine Blutuntersuchung, der sogenannte PSA-Test, durchgeführt wird. Weisen Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin darauf hin, dass Sie dieses Arzneimittel einnehmen, da Finasterid die Ergebnisse des Tests beeinflussen kann.
  • Kinder und Jugendliche
    • Das Arzneimittel darf nicht von Kindern und Jugendlichen eingenommen werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es gibt keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel die Fähigkeit zu fahren oder Maschinen zu bedienen beeinflusst.

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte