Navigation überspringen
Online Apotheke - shop-apotheke.com
  • Warenkorb
    0
    • Arzneimittel
    • apothekenpflichtig

  • Bitte Rezeptart wählen

  • AVP/UVP1
  • Ihr PreisAVP/UVP1
  • Ersparnis2

sofort lieferbar

Versandkostenfrei

  • PZN
    04018882Pharmazentralnummer
  • Darreichung
    Erwachsenen-Suppositorien
  • Hersteller
    athenstaedt GmbH & Co KG

Produktdetails & Pflichtangaben

Zur Anwendung bei Verstopfung

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • 680 mg Natriumdihydrogenphosphat
  • 500 mg Natriumhydrogencarbonat

Hilfsstoffe

  • Hartfett
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Lecithin (Sojabohne)

Weitere Produktinformationen

Indikation/Anwendung

  • Zur kurzfristigen Anwendung bei verschiedenen Ursachen der Stuhlverstopfung z.B. bei schlackenarmer Kost oder mangelnder Bewegung sowie bei Erkrankungen, die eine erleichterte Stuhlentleerung erfordern.
  • Zur Darmentleerung bei diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen im Enddarmbereich. Das Arzneimittel kann auch zusätzlich angewendet werden, wenn vorher andere Abführmittel erfolglos genommen wurden.

Dosierung

  • Soweit nicht anders verordnet, bei Bedarf ein Zäpfchen einführen, gegebenenfalls kann die Anwendung nach ca. 30 Min. bis 1 Stunde wiederholt werden.
  • Es stehen Zäpfchen in der Dosierung für Erwachsene, Kinder und Säuglinge zur Verfügung. Zu beachten ist die jeweilige Zäpfchenart.
  • Das Arzneimittel darf über längere Zeit angewendet werden und führt nicht zur Gewöhnung. Bei chronischer Verstopfung sollte jedoch in jedem Fall der Arzt zu Rate gezogen werden.

 

  • Hinweise für den Fall der Überdosierung:
    • Nicht bekannt.

Art und Weise

  • Zäpfchen in den After einführen. Ein kurzes vorheriges Eintauchen in Wasser erleichtert das Einführen. Bei Kindern eventuell beide Gesäßhälften zusammendrücken, um ein sofortiges Herauspressen des Zäpfchens zu vermeiden. Der Wirkungseintritt erfolgt nach 15 bis 30 Minuten.

Nebenwirkungen

  • In seltenen Fällen kann das Einführen des Zäpfchens ein leichtes, schnell abklingendes Brennen verursachen.
  • Sollten bei der Anwendung Nebenwirkungen auftreten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Wechselwirkungen

  • Keine Wechselwirkungen bekannt.

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden:
    • bei Darmverschluß (Ileus) und bei Megakolon (krankhafte Enddarmerweiterungen aus unterschiedlichen Ursachen); insbesondere bei Kindern und Säuglingen für alle Erkrankungen im Anal- und Rektalbereich, bei denen die Gefahr des übermäßigen Übertritts von Kohlendioxid in die Blutbahn besteht
    • bei Überempfindlichkeit gegenüber einem der Bestandteile des Arzneimittels

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich.
  • Schwangerschaft:
    • Sie dürfen das Arzneimittel in der Schwangerschaft nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden.
  • Stillzeit:
    • Sie dürfen das Arzneimittel in der Stillzeit anwenden.

Patientenhinweise

  • Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Nicht bekannt.

 

 

 

Fragen und Antworten zu Lecicarbon® E Co2-Laxans

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Um eine Bewertung schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch kein Kundenkonto?
 Hier registrieren

5%6

Wussten Sie schon?

Für jede von Ihnen verfasste Premium-Bewertung schenken wir Ihnen einen 5%-Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!