E-Rezept bis 18 Uhr bestellt, morgen geliefert.25

Calciumgluconat 10 % Injektionslösung

Abbildung ähnlich
AVP/UVP1
Ersparnis2
20x10 ml
67,70 € / 1 l
€ 16,40
€ 13,54
-17%
Sofort lieferbarKostenloser ab 19 €
Calciumgluconat 10 % Injektionslösung
Packungsgröße: 20x10 ml | Lösung

Ihr Preis

€ 13,54

  • PZN / EAN
    04208950 / 4030539078498
  • Darreichung
    Lösung
  • Hersteller
    B. Braun Melsungen AG (D)

Produktdetails & Pflichtangaben

Elektrolytlösung zur Behandlung einer akuten symptomatischen Hypoclciämie
Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • 940 mg D-Gluconsäure, Calciumsalz-1-Wasser

Hilfsstoffe

  • Wasser für Injektionszwecke
  • Calcium saccharat-4-Wasser
Weitere Produktinformationen

Calciumgluconat B. Braun 10 % Injektionslösung
Elektrolytlösung zur Injektion zur Behandlung einer akuten symptomatischen Hypocalciämie.

Die normale Calciumkonzentration im Plasma liegt im Bereich 2,25 – 2,62 mmol pro Liter. Ziel der Behandlung sollte die Wiederherstellung dieser Plasma-Calciumwerte sein. Während der Behandlung ist der Serum-Calciumspiegel engmaschig zu überwachen.

Dosierung:

Erwachsene:
Die übliche Anfangsdosis für Erwachsene beträgt 10 ml Calciumgluconat B. Braun 10 % Injektionslösung, entsprechend 2,25 mmol Calcium. Falls erforderlich, kann die Gabe in Abhängigkeit vom klinischen Zustand des Patienten wiederholt werden. Die Höhe nachfolgender Dosen richtet sich nach der aktuellen Serum-Calciumkonzentration.

Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre):
Dosis und Art der Anwendung richten sich nach dem Grad der Hypocalcämie sowie nach der Art und Schwere der Symptome. Bei leichten neuromuskulären Symptomen ist die orale Calciumgabe vorzuziehen.

Säuglinge, Kleinkinder und Kinder < 4 Jahre:
0,4 – 1 ml/kg Körpergewicht (0,09 – 0,23 mmol Calcium pro kg Körpergewicht) bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern von bis zu 3 Jahren. In Fällen schwerer Hypocalcämie-Symptome bei Neugeborenen und Säuglingen, wie z. B. bei kardialen Symptomen, können höhere Initialdosen für eine schnelle Normalisierung des Serum-Calciumspiegels erforderlich sein (bis zu 2 ml pro kg Körpergewicht, 0,45 mmol Calcium pro kg Körpergewicht).

Kinder von ≥ 4 bis 12 Jahre:
0,2 – 0,5 ml/kg Körpergewicht (0,05 – 0,11 mmol Calcium pro kg Körpergewicht) bei Kindern von 4 bis 12 Jahren.

Jugendliche > 12 Jahre:
Bei Patienten über 12 Jahren sind Dosierungen wie für Erwachsene anzuwenden. Ebenfalls kann die Gabe in Abhängigkeit vom klinischen Zustand des Patienten wiederholt werden. Die Höhe nachfolgender Dosen richtet sich nach der aktuellen Serum-Calciumkonzentration. Gegebenenfalls ist nach der intravenösen Therapie eine nachfolgende Behandlung mit oralen Calciumgaben indiziert, z. B. in Fällen von Calciferol-Mangel.

Ältere Patienten:
Obwohl es keinen Hinweis darauf gibt, dass fortgeschrittenes Lebensalter einen direkten Einfluss auf die Verträglichkeit von Calciumgluconat hat, können Faktoren, die manchmal mit dem Altern einhergehen, wie Beeinträchtigung der Nierenfunktion und Mangelernährung, die Verträglichkeit indirekt beeinflussen und eine Dosisreduktion erforderlich machen.

Art der Anwendung:
Der Patient sollte liegen und während der Injektion sorgfältig überwacht werden. Die Überwachung sollte die Kontrolle der Herzfrequenz oder EKG-Kontrolle einschließen.

Erwachsene:
Intravenöse Anwendung oder intramuskuläre Anwendung. Wegen des Risikos lokaler Gewebereizungen sollten tiefe intramuskuläre Injektionen nur durchgeführt werden, wenn eine langsame intravenöse Gabe nicht möglich ist. Es ist sorgfältig darauf zu achten, dass intramuskuläre Injektionen ausreichend tief in den Muskel erfolgen, vorzugsweise in die Glutealregion.

Für eine sichere Positionierung der Injektion im Muskel und nicht im Fettgewebe sollte bei adipösen Patienten eine längere Kanüle gewählt werden.

Für weitere Injektionen sollte jedes Mal die Injektionsstelle gewechselt werden.

Entsprechend der NHS-Leitlinie zur Behandlung der Hypocalcämie bei Erwachsenen sollte die intravenöse Injektionsrate 2 ml (0,45 mmol Calcium) pro Minute nicht übersteigen.

Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre):
Ausschließlich langsame intravenöse Injektion oder Infusion (beide nach Verdünnung), um ausreichend niedrige Zufuhrgeschwindigkeiten zu erzielen und Gewebereizungen oder Nekrosen infolge versehentlicher Extravasation zu vermeiden. Die intravenöse

Zufuhrgeschwindigkeit sollte bei Kindern und Jugendlichen 5 ml pro Minute einer 1 : 10 verdünnten Calciumgluconat B. Braun 10 % Lösung nicht übersteigen.

Intramuskuläre Injektionen sind bei pädiatrischen Patienten zu vermeiden.

Zusammensetzung:
1 ml enthält 94 mg Calciumgluconat als Wirkstoff, entsprechend 0,21 mmol Calcium. 10 ml enthalten 940 mg Calciumgluconat als Wirkstoff, entsprechend 2,10 mmol Calcium.

Sonstige Bestandteile mit bekannter Wirkung: Das Produkt enthält darüber hinaus den Bestandteil Calcium-D-saccharat-Tetrahydrat in einer Menge, die 0,02 mmol Calcium pro ml (bzw. 0,15 mmol Calcium pro 10 ml) entspricht. Calcium-Gesamtgehalt: 0,23 mmol pro ml (2,25 mmol pro 10 ml).

Die sonstigen Bestandteile sind:
Calcium-D-saccharat-Tetrahydrat, Wasser für Injektionszwecke

 

 


 

1 Produktbewertung27 zu Calciumgluconat 10 % Injektionslösung

Für jede von Ihnen verfasste Bewertung mit mehr als 50 Wörtern (= Premiumbewertung) erhalten Sie einen Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!

Mehr Informationen zu Premiumbewertungen.

  • 27
    sehr zufrieden

    von Rebegea C. am 13.08.2022

    super❤️❤️❤️

Zur Prüfung der Echtheit

Es werden alle Produktbewertungen veröffentlicht, die den hier erläuterten Kriterien entsprechen, unabhängig davon, ob sie positiv oder negativ sind. Für die Verifizierung der (Premium-) Bewertungen erfolgt keine Überprüfung der Echtheit von Kundenbewertungen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Hilfe unter "Fragen zu Produktbewertungen" und dann unter "So überprüfen wir Produktbewertungen".