5€ Neukunden-Rabatt9
Ihr Code: neu2016
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • 5 € weniger bezahlen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Laryngomedin® N Spray

-20%2
Abbildung ähnlich
(1)
PZN: 04856034
Menge: 45 g
Darreichung: Spray
Marke:
Hersteller: MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
AVP / UVP1: € 15,90 € 12,71 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand

(28,24 € / 100 g)
sofort lieferbar
Menge:

Produktdetails 

/ Pflichtangaben

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 0.58 mg Hexamidin
  • 1 mg Hexamidin diisethionat
Indikation/Anwendung
  • Das Präparat ist ein entzündungshemmendes Arzneimittel (Antiseptikum).
  • Es wird angewendet zur unterstützenden Behandlung von bakteriellen Entzündungen der Schleimhaut von Mund und Rachen.
Dosierung
  • Wenden Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung an.
  • Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Mehrmals täglich Mund- und Rachenraum mit 1 bis 2 Hüben aussprühen.
  • Bitte halten Sie sich bezüglich der Anwendungsdauer an die Anweisungen Ihres Arztes.

 

  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Präparates zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten:
    • Es sind keine Überdosierungs- oder Vergiftungserscheinungen bekannt.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben:
    • Wenn Sie einmal eine Anwendung vergessen haben, so wenden Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Dosis an, sondern holen die Anwendung so bald wie möglich in der vorgegebenen Einzeldosierung von 1 bis 2 Hüben nach.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise
  • Zur Anwendung Sprührohr in den Mund einführen, Kopf des Sprührohres für 1 bis 2 Hübe herunterdrücken.
  • Während des Sprühens den Atem anhalten, einige Male schlucken, um eine optimale Benetzung der Schleimhaut des Rachenraums zu erzielen.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei Jedem auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • Allergische Reaktionen der Mund- und Rachenschleimhaut sind möglich.
    • Bei entsprechend sensibilisierten Patienten können durch Pfefferminzöl Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot) ausgelöst werden.
    • Bei der Anwendung von Halssprays kann es generell zu Halskratzen oder Hustenanfällen kommen.
    • Die Häufigkeit der möglichen genannten Nebenwirkungen ist nicht bekannt.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen
  • Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt.
  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Gegenanzeigen
  • Das Präparat darf nicht angewendet werden
    • bei bekannter Kontaktallergie gegen Hexamidin oder verwandte Amidine
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Hexamidin, Pfefferminzöl oder einem der sonstigen Bestandteile sind
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Da keine ausreichenden Erfahrungen oder Untersuchungen zur Sicherheit einer Anwendung von Hexamidin in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte das Präparat nur unter besonderer Vorsicht angewendet werden.
Patientenhinweise
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich:
    • Wenn die Beschwerden von Fieber begleitet werden oder wenn die Beschwerden nicht nach spätestens 3 Tagen erheblich nachlassen, ist ein Arzt unverzüglich aufzusuchen.
    • In diesen Fällen kann eine behandlungsbedürftige Mandelentzündung vorliegen, die auch zu ernsthaften Folgeerkrankungen an Herz und Nieren führen kann, wenn sie nicht mit einem geeigneten Antibiotikum behandelt wird.
    • Das Präparat darf in diesem Fall nur zur lokalen Zusatzbehandlung eingesetzt werden.
    • Eine Wirksamkeit bei Entzündungen des Zahnfleisches ist nicht nachgewiesen.
  • Kinder:
    • Das Präparat soll bei Säuglingen und Kindern unter 3 Jahren nicht angewendet werden, es sei denn, der Arzt hat es ausdrücklich gestattet.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Statistik zu Laryngomedin® N Spray

Geschlecht

Durchschnittliches Geschlecht der Käufer von Laryngomedin® N Spray von MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

56 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer von Laryngomedin® N Spray von MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH verteilen sich auf die angegebenen Altersklassen wie folgt:

5% 18-29
0% 30-49
33% 50-59
62% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliches Anzahl von Laryngomedin® N Spray von MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH, die pro Kauf im Warenkorb lagen:

Stückzahl

2

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen

Produktbewertungen zu Laryngomedin® N Spray

  • 03.12.2012
Hilft bei den ersten Anzeichen

Laryngomedin N Spray wurde mir erstmals vor 2 Jahren von einer Sprach-, Sprech- … Lesen Sie weiter…

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte