Wählen Sie Ihren
Neukunden-Rabatt
10% 9
Ihr Code: neu10
oder
5€ 10
Ihr Code: neu2018
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • Sofort sparen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

ACC® akut 600 mg Hustenlöser, Brausetabletten

Abbildung ähnlich
PZN: 06197481
Menge: 10 St
Darreichung: Brausetabletten
Hersteller: Hexal AG
Alternative Packungsgrößen:
AVP / UVP1: € 7,97 € 5,64 19

inkl. MwSt. zzgl. Versand


Menge:
56 RedPoints
sofort lieferbar
  • Persönliche Beratung
  • Produkt merken
  • Arzneimittelservice

Produktdetails 

/ Pflichtangaben
  1. Beipackzettel ACC® akut 600 mg Hustenlöser, Brausetabletten

Produktvideo

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 600 mg Acetylcystein

ACC® akut

ACC® löst den Schleim, erleichtert das Abhusten und stärkt den Bronchienschutz
Im Verlauf einer Erkältung bildet sich nach einigen Tagen oft zähflüssiger Schleim in den Atemwegen, der nur schwer abgehustet werden kann. Er blockiert die Flimmerhärchen der Atemwegsschleimhaut, die dadurch in ihrer Bewegung eingeschränkt werden und den Schleim so nicht mehr abtransportieren können.

ACC® löst zähflüssigen Schleim, erleichtert das Abhusten und stärkt zusätzlich den körpereigenen Bronchienschutz.

Der in ACC® enthaltene Wirkstoff Acetylcystein ist eine Vorstufe der natürlichen Aminosäure Cystein. Acetylcystein löst Querverbindungen, sogenannte Disulfid-brücken, im „Sekretnetz“, die den Schleim zäher machen und eindicken. Dadurch kann der Schleim wieder verflüssigt und leichter abgehustet werden. Der Husten kann wieder besser seine sinnvolle Funk-tion erfüllen: Die Atemwege zu reinigen.

Acetylcystein hat daneben eine doppelt anti-oxidative Wirkung: Es kann Radikale direkt abfangen und wird zusätzlich im Körper zu Glutathion verstoffwechselt, einem wichti-gen körpereigenen Schutzsystem zur Neu-tralisierung von freien Radikalen.

ACC® mit 3-fach Effekt:

  • löst den Schleim
  • erleichtert das Abhusten
  • stärkt den Bronchienschutz


ACC® gibt es als Brausetabletten in verschiedenen Wirk-stärken. Die Brausetabletten zeichnen sich durch eine schnelle Löslichkeit und einen angenehm fruchtigen Ge-schmack nach Brombeere aus.

 

ACC® AKUT 600 MG HUSTENLÖSER, BRAUSETABLETTEN:

  • eignet sich für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren.
  • nur 1x täglich!
  • sollte am besten morgens eingenommen werden, damit der Schleim tagsüber abgehustet werden kann.

 

ALTER
Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene

TAGESDOSIS
2-mal täglich je ½ oder 1-mal-täglich je 1 Brausetablette (entsprechend 600 mg Acetylcystein pro Tag)

 

Wie lange kann ich ACC® akut Hustenlöser einnehmen?
Wenn sich das Krankheitsbild verschlimmert oder nach 4-5 Tagen keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Wie ist ACC® akut 600 mg Hustenlöser aufzubewahren?
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Siegelrandbeutel nach „verwendbar bis“ angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Was ist bei der Einnahme von ACC® akut Hustenlöser zu beachten?
ACC® akut 600 mg Hustenlöser darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Acetylcystein oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Vorsicht ist geboten:

  • wenn Sie an Asthma bronchiale leiden oder ein Magen- oder Darmgeschwür hatten oder haben.
  • bei Patienten mit Histaminintoleranz.

Fragen und Antworten zu ACC® akut 600 mg Hustenlöser, Brausetabletten
Fragen und Antworten

Sie haben Fragen zu einem bestimmten Produkt?
Dann schauen Sie mal in unser Frage-Antwort-Special. Hier geben unsere Experten, bestehend aus Apothekern/Apothekerinnen und pharmazeutisch-technischen Assistenten/Assistentinnen hilfreiche Antworten zur Anwendung und Wirkung bestimmter Produkte.

Wie ist ACC akut 600 zu dosieren?

Frage von Laurens D.

Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren nehmen entweder 2 mal täglich eine halbe Brausetablette oder 1 mal täglich eine Brausetablette ein.

Die Brausetablette wird in einem Glas Leitungswasser oder stillem Mineralwasser aufgelöst. Das Glas wird vollständig ausgetrunken.

Die Einnahme sollte nach der Mahlzeit erfolgen. Der Einnahmehinweis "Nach einer Mahlzeit" bedeutet laut dem Hersteller Hexal in diesem Fall, dass ACC unmittelbar nach der Mahlzeit, also ohne zeitlichen Abstand eingenommen werden kann.

Wird zeitgleich ein Antibiotikum eingenommen, sollte zwischen den beiden Arzneimittel ein zeitlicher Einnahmeabstand von zwei Stunden eingehalten werden. Sonst kann das Antibiotikum seine Wirkung verlieren.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Was ist ACC akut 600?

Frage von Noemi C.

ACC akut 600 ist ein Hustenlöser des Arzneimittelherstellers Hexal. Jede Brausetablette enthält 600 mg Acetylcystein. Der Wirkstoff trägt darüber hinaus dazu bei, dass sich der Schleim in den Atemwegen verflüssigt und somit besser hinausbefördert werden kann. Es erleichtert das Abhusten und trägt zum Schutz der Bronchien bei. Die ACC akut 600 Brausetabletten schmecken leicht fruchtig.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Ist ACC akut 600 blutverdünnend?

Frage von Janne M.

In der Gebrauchsanweisung (Stand Februar 2015) von ACC akut 600 wird über folgende mögliche Nebenwirkungen und Studienergebnisse informiert:

Mögliche Wechselwirkung, wenn zeitgleich ein Präparat mit Glyceroltrinitrat (Nitroglycerin) und ACC eingenommen wird:
„Es ist über eine Verstärkung des gefäßerweiternden und blutverdünnenden Effekts von Glyceroltrinitrat (Nitroglycerin) bei gleichzeitiger Gabe von Acetylcystein (ACC) berichtet worden.

Mögliche Nebenwirkungen:
Sehr selten wurde über das Auftreten von Blutungen im Zusammenhang mit der Gabe von Acetylcystein berichtet, zum Teil im Rahmen von Überempfindlichkeitsreaktionen.

Verschiedene Studien bestätigten eine Abnahme der Plättchenaggregation (Zusammenballung bestimmter Blutbestandteile) während der Anwendung von Acetylcystein. Die klinische Bedeutung dessen ist bisher unklar."

Achtung, ACC sollte jedoch nicht mit dem fast gleichlautenden Produkt "ASS" verwechselt werden.
● ACC ist die Abkürzung für Acetylcystein. Dies ist ein hustenlösender Wirkstoff.
● ASS ist die Abkürzung für Acetylsalicylsäure. Dies ist ein blutverdünnender Wirkstoff.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wie oft darf man ACC akut 600 am Tag einnehmen?

Frage von Edgar R.

Täglich darf maximal eine ganze Brausetablette eingenommen werden. Dies entspricht einer Wirkstoffmenge von 600 mg Acetylcystein, die nicht überschritten werden darf.

Die Brausetablette kann jedoch zu gleichen Teilen durchgebrochen werden. Die beiden Hälften können somit zu zwei unterschiedlichen Zeitpunkten im Tagesverlauf eingenommen werden.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Ist ACC akut 600 rezeptpflichtig?

Frage von Gabriela A.

Nein, ACC akut 600 kann ohne Rezept in einer Apotheke gekauft werden.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Ab welchem Alter darf man ACC akut 600 einnehmen?

Frage von Tilo O.

ACC akut 600 darf von Jugendlichen und Erwachsenen ab 14 Jahren eingenommen werden.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wann wirkt ACC akut 600?

Frage von Deborah S.

Der Wirkstoff Acetylcystein wird nach der Einnahme schnell und fast vollständig vom Körper aufgenommen. Die im Blut messbare Wirkstoffkonzentration ist nach 1-3 Stunden am höchsten. Ab diesem Zeitpunkt wirkt Acetylcystein im Körper und wird dann langsam wieder abgebaut.

ACC akut 600 wird entweder einmal täglich im Ganzen eingenommen, oder die Brausetablette wird halbiert und je eine Hälfte morgens und die andere Hälfte abends jeweils in einem Glas Wasser aufgelöst eingenommen. Die Wirkung entfaltet sich somit über einen Zeitraum von 24 Stunden (1 Tag).

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Hilft ACC akut 600 gegen Erkältung?

Frage von Taha A.

ACC akut 600 der Firma Hexal ist als Hustenlöser zugelassen.

ACC akut 600 verflüssigt den zähen Schleim in den Atemwegen (z.B. in den Bronchien). Dadurch löst sich der Schleim und kommt ins Fließen. Dies erleichtert das Abhusten.

Eine Erkältung und ein erkältungsbedingter Husten liegen oft zeitlich eng beieinander und gehen ineinander über:

● Am circa 6. Tag eines Schnupfens kann ein "trockener" Husten auftreten. Diesen erkennt man an dem harten, bellenden Hustgeräusch.

● Ab etwa dem 7. Tag einer Erkältung kann ein "verschleimter" Husten auftreten. Diesen erkennt man an den spürbaren Schleimbeimengungen. Auch das Hustgeräusch hört sich verschleimt an. ACC akut 600 wird nur in der Phase des letztgenannten "verschleimten" Hustens angewandt.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wie lange soll man ACC akut 600 einnehmen?

Frage von Charly S.

ACC akut 600 wird maximal 4-5 Tage eingenommen, oder nur solange, bis sich der Husten verbessert. Verbessert sich der Husten jedoch nach 4-5 tägiger regelmäßiger Einnahme nicht, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wie schnell wirkt ACC akut 600?

Frage von Stefan F.

Der Wirkstoff Acetylcystein wird nach der Einnahme schnell und fast vollständig vom Körper aufgenommen. Die im Blut messbare Wirkstoffkonzentration ist nach 1-3 Stunden am höchsten. Ab diesem Zeitpunkt wirkt Acetylcystein im Körper und wird dann langsam wieder abgebaut.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wie ist ACC akut 600 einzunehmen?

Frage von Luca H.

Jugendliche und Erwachsene ab 14 Jahren nehmen entweder: 2 mal täglich eine halbe Brausetablette oder 1 mal täglich eine ganze Brausetablette aufgelöst in einem Glas Wasser ein.

Wenn sich die Symptome nach 4-5 Tagen nicht verbessern, sollte ein Arzt besucht und um Rat gefragt werden.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wie lange wirkt ACC akut 600?

Frage von Celine S.

Die in einer Brausetablette enthaltene Wirkstoffmenge von 600 mg Acetylcystein ist die Dosis, die maximal an einem Tag eingenommen werden darf (Tageshöchstdosis).

Dabei kann entweder 1x täglich 1 Brausetablette (600 mg) oder 2x täglich eine halbe Brausetablette (2 x 300 mg) eingenommen werden.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Mit wie viel Wasser soll man ACC akut 600 einnehmen?

Frage von Titus J.

Idealerweise wird die Brausetablette in einem vollen Glas Leitungswasser gelöst. Das Glas sollte bis etwa zwei-Fingerbreit zum Rand mit Wasser gefülllt sein.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wie wirkt ACC akut 600?

Frage von Dylan S.

Der Wirkstoff in ACC heißt Acetylcystein. Das Arzneimittel gehört zu den sogenannten Hustenlösern.

Das bedeutet, es bewirkt, dass sich erkältungsbedingter, zäher festsitzender Schleim in den Atemwegen verflüssigt und löst. Das Abhusten des Schleims wird dadurch erleichtert. Der Körper wird von dem infektiösen Sekret befreit.

Der Schleim bildet sich meist bei einer Erkältung. Er sitzt dann in den Bronchien fest und verklebt deren Innenwände. Durch Husten soll dieser nach außen befördert werden. ACC hilft beim Abhusten des Schleims.

Zudem besitzt ACC antioxidative Eigenschaften. Es wirkt freien Radikalen und entzündlichen Prozessen innerhalb der Atemwege (bsp. bei einer Bronchitis) entgegen. Dadurch stärkt ACC den körpereigenen Schutz der Bronchien.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Darf man ACC akut 600 während des Stillens einnehmen?

Frage von Lucien H.

Die Gebrauchsanweisung (Stand Februar 2015) gibt dazu folgende Hinweise:

"Es liegen keine Informationen zur Ausscheidung von Acetylcystein in die Muttermilch vor. Daher sollten Sie ACC akut 600 mg Hustenlöser während der Stillzeit nur anwenden, wenn Ihr behandelnder Arzt dies für absolut notwendig erachtet."

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wogegen hilft ACC akut 600?

Frage von Ayla S.

ACC akut 600 hilft gegen Husten mit Schleimbeimengungen. Der enthaltene Wirkstoff verflüssigt und löst das Sekret in den Atemwegen. Dadurch wird das Abhusten des Schleims erleichtert und der Husten gelöst. Zudem stärkt es den körpereigenen Bronchienschutz.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wie oft darf man ACC akut 600 einnehmen?

Frage von Jannis S.

Mehr als 1 Brausetablette darf innerhalb von 24 Stunden nicht eingenommen werden.

Verbessert sich der Husten jedoch nach 4-5 tägiger regelmäßiger Einnahme nicht, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE
Statistik zu ACC® akut 600 mg Hustenlöser, Brausetabletten
Geschlecht

Aufteilung der Käufer pro Geschlecht:

  • männlich
  • weiblich
Alter

Durchschnittliches Alter der Käufer:

46 Jahre
Altersverteilung

Die Käufer verteilen sich auf die Altersklassen wie folgt:

10% 18-29
39% 30-49
33% 50-59
17% 60+
Kaufmenge

Durchschnittliche gekaufte Anzahl des Produkts:

Stückzahl

2

Die Stückzahl stimmt nicht immer mit der abgegebenen Menge überein, da wir aus pharmazeutischen Gründen auch Stückzahlen kürzen.

Produktbewertungen zu ACC® akut 600 mg Hustenlöser, Brausetabletten

  • Georg K.
  • 15.12.2018
ACC-Akut

Preislich sehr gut. Löst schnell den Husten. Lesen Sie weiter…

  • Uwe D.
  • 13.12.2018
ACC-Akut

sehr guter Hustenlöser. Wirkt schnell und zuverlässig. Lesen Sie weiter…

  • Gerd A.
  • 13.12.2018
Super

Wie immer schnell und preislich interessant Lesen Sie weiter…

Alle 144 Produktbewertungen anzeigen

Eigene Bewertung schreiben

Für jede Premium-Bewertung schenkt Ihnen SHOP APOTHEKE einen 5%-Gutschein6 für den nächsten Einkauf!

Ihre letzten Aktivitäten

Angesehene Produkte

Kategorien