E-Rezept bis 18 Uhr bestellt, morgen geliefert.25

Magnerot® N Magnesiumtabletten

Abbildung ähnlich
AVP/UVP1
Ersparnis2
1000 St
Leider führen wir diesen Artikel nicht
Außer Handel

In folgenden Packungsgrößen erhältlich

  • PZN
    06966436
  • Darreichung
    Tabletten
  • Marke
    Magnerot
  • Hersteller
    Wörwag Pharma GmbH & Co. KG

Produktdetails & Pflichtangaben

Zum Augleichen einer Magnesiumunterversorgung
Enthält Lactose
Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • 83.1 mg Trimagnesiumdicitrat-14-Wasser
  • 286.6 mg Magnesiumhydrogenphosphat-3-Wasser

Hilfsstoffe

  • Magnesium stearat
  • Partialglyceride, langkettige
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Cellulose, mikrokristalline
  • Povidon K30
  • Carmellose natrium
  • Maisstärke
  • Lactose-1-Wasser
  • Natrium cyclamat
  • Talkum
Weitere Produktinformationen
Indikation:
  • Das Präparat ist ein Mineralstoffpräparat
  • Anwendungsgebiet
    • Es wird angewendet bei
      • Magnesiummangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können
      • nachgewiesenem Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.
Dosierung:
  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Die Dosierung ist abhängig vom Schweregrad des Magnesiummangels.
    • Zum Auffüllen der Magnesiumspeicher eine Woche lang 3x täglich 3 Tabletten, anschließend als Erhaltungsdosis 3 mal täglich 1-3 Tabletten.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.
  • Warnhinweis
    • Auf Magnesiummangel zurückgeführte Krankheiten können auch andere Ursachen haben. Falls die Einnahme keine Wirkung zeigt, sollten Sie bei ernsten Beschwerden Ihren Arzt aufsuchen.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Dauer der Einnahme sollte mindestens 6 Wochen betragen. Das Arzneimittel kann auch über lange Zeit eingenommen werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Bei Einnahme von Magnesium sind bei normaler Nierenfunktion keine Vergiftungserscheinungen zu erwarten. Es können allerdings Durchfälle auftreten, die sich durch Reduzierung der Dosis oder Absetzen des Präparates wieder beheben lassen.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:
    • Nehmen Sie das Arzneimittel wie vorher zu den gewohnten Zeiten weiter und denken Sie zukünftig an die regelmäßige Einnahme.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen:
    • Um einen Behandlungserfolg zu erreichen, sollte das Arzneimittel möglichst regelmäßig eingenommen werden. Wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden möchten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise:
  • Die Tabletten sollten mit Flüssigkeit vor oder zu den Mahlzeiten eingenommen werden.
Nebenwirkungen:
  • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
    • Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
    • Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
    • Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • Bei höherer Dosierung kann es unter der Behandlung mit dem Arzneimittel in seltenen Fällen zu Müdigkeitserscheinungen und weichen Stühlen bis hin zu Durchfällen kommen.
  • Gegenmaßnahmen
    • Die Therapie sollte vorübergehend unterbrochen werden und kann nach Besserung bzw. nach Verschwinden der Symptome mit reduzierter Dosis wieder aufgenommen werden.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen:
  • Bei Einnahme mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Magnesium-Präparate sollten nicht gleichzeitig mit Tetracyclinen und Natriumfluorid eingenommen werden, da eine wechselseitige Behinderung der Aufnahme (Resorption) stattfindet.
    • Bei gleichzeitiger Anwendung von Eisen ist zu beachten, dass Magnesium die Aufnahme von Eisen stören kann. In diesem Falle sollte ein Intervall von 2-3 Stunden zwischen der Einnahme des Magnesium- und des Eisenpräparates eingehalten werden.
  • Bei Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
    • Alkohol fördert die Ausscheidung von Magnesium und hemmt die Aufnahme (Resorption) in den Körper und sollte daher bei einer Therapie mit dem Arzneimittel gemieden werden.

 

Gegenanzeigen:
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
    • bei eingeschränkter Nierenfunktion, Störungen der Erregungsleitung im Herzen (AV-Block) und Muskelschwäche (Myastenia gravis)
Schwangerschaft und Stillzeit:
  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Hinweise auf schädliche Wirkungen während der Schwangerschaft liegen nicht vor. Bei bestimmungsgemäßer Verwendung kann das Arzneimittel während der Schwangerschaft angewendet werden.
  • Hinweise auf schädliche Wirkungen während der Stillzeit liegen nicht vor. Bei bestimmungsgemäßer Verwendung kann das Arzneimittel während der Stillzeit angewendet werden.
Patientenhinweise:
  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich:
    • Kinder
      • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
    • Ältere Menschen
      • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
  • Warnhinweis
    • Auf Magnesiummangel zurückgeführte Krankheiten können auch andere Ursachen haben. Falls die Einnahme keine Wirkung zeigt, sollten Sie bei ernsten Beschwerden Ihren Arzt aufsuchen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

27 Produktbewertungen27 zu Magnerot® N Magnesiumtabletten

Für jede von Ihnen verfasste Bewertung mit mehr als 50 Wörtern (= Premiumbewertung) erhalten Sie einen Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!

Mehr Informationen zu Premiumbewertungen.

  • 27
    Magnerot N Magnesiumtabletten

    von Ottmar F. am 03.10.2023

    Die Magnerot Magnesium Tabletten kann ich jedem wärmstens empfehlen, denn sie wirken nach der Einnahme sofort gegen Krämpfe und ermöglichen so ein beschwerdefreies Leben ohne nachhaltige Krämpfe. Diese Magnerot Magnesium Tabletten nehme ich seit Jahren und sie sind mein täglicher Begleiter und verursachen selbst keine nagativen Folgen an Magen und Nieren

  • 27
    Magnerot Magnesium

    von Marko F. am 18.01.2023

    Sehr gut verträglich und ohne Nebenwirkungen. Bei Krämpfen schnell wirksam, auch in der Schwangerschaft. Vor dem Sport auch sehr zu empfehlen.

  • 27
    Sind klasse

    von Aylin A. am 25.07.2021

    Empfehle ich!

  • 27
    Magnerot

    von Evelyn L. am 23.04.2021

    für mich das beste Magnesium-Mittel überhaupt

  • 27
    Magnerot

    von Sibylle W. am 07.04.2021

    Auf Empfehlung unserer Physiotherapeutin gekauft. Wird regelmäßig genommen. Wir haben keine Nebenwirkungen und die muskeln wirken entspannter.

Zur Prüfung der Echtheit

Es werden alle Produktbewertungen veröffentlicht, die den hier erläuterten Kriterien entsprechen, unabhängig davon, ob sie positiv oder negativ sind. Für die Verifizierung der (Premium-) Bewertungen erfolgt keine Überprüfung der Echtheit von Kundenbewertungen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Hilfe unter "Fragen zu Produktbewertungen" und dann unter "So überprüfen wir Produktbewertungen".