E-Rezept bis 18 Uhr bestellt, morgen geliefert.25
Abbildung ähnlich
AVP/UVP1
Ersparnis2
3x10 g
738,00 € / 1 kg
€ 26,95
€ 22,14
-18%
Sofort lieferbarVersandkostenfrei

In folgenden Packungsgrößen erhältlich

Artelac® Lipids MD
Packungsgröße: 3x10 g | Augengel

Ihr Preis

€ 22,14

  • PZN / EAN
    07707205 / 4049649000343
  • Darreichung
    Augengel
  • Marke
    Artelac
  • Hersteller
    Dr. Gerhard Mann Chem.-pharm.Fabrik GmbH

Produktdetails & Pflichtangaben

Zur lang anhaltenden Befeuchtung und Linderung Trockener Augen auch bei Tränenden Augen
Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • 2 mg Carbomer

Hilfsstoffe

  • Wasser für Injektionszwecke
  • Cetrimid
  • Natriumhydroxid zur pH-Wert-Einstellung
  • Triglyceride, mittelkettige
  • Dinatriumhydrogenphosphat-12-Wasser
  • Sorbitol
Weitere Produktinformationen

Artelac® Lipids

Linderung bei stark tränenden Augen
Das Tropfgel Artelac® Lipids sorgt für eine besonders lang anhaltende Linderung bei trockenen und tränenden Augen. Bei tränenden Augen ist häufig die äußere Schicht des Tränenfilms, die sog. Lipidschicht, mangelhaft. Artelac® Lipids ergänzt und sta- bilisiert diese äußere Schicht.

Produkt auf einen Blick

  • Befeuchtung als Tropfgel
  • Schutz durch Carbomer und Lipide
  • Begleiter zu dünnflüssigen Augentropfen


Hauptinhaltsstoffe

  • 2 mg / g Carbomer
  • Mittelkettige Triglyceride (Lipide)
  • Konservierungsmittel: Cetrimid


Anwendungsempfehlung

  • Bei (stark) tränenden Augen


Entfernen Sie vor jeder Anwendung die Schutzkappe von der Spitze der Flasche. Achten Sie darauf, die Tropfspitze nicht zu berühren. Neigen Sie den Kopf leicht nach hinten und ziehen Sie das Unterlid mit einem Finger der freien Hand leicht nach unten. Halten Sie die Flasche senkrecht mit der Tropfspitze nach unten über das Auge, dabei das Auge nicht berühren. Drücken Sie die Flasche zusammen, um 1 Tropfen in den unteren Bindehautsack zu tropfen. Setzen Sie die Schutzkappe nach jedem Gebrauch wieder auf die Flaschenspitze auf. Schließen Sie anschließend die Augen, bewegen Sie sie leicht hin und her und blinzeln, damit der Geltropfen gut auf der Augenoberfläche verteilt wird.

Kontaktlinsen vor dem Tropfen entnehmen und nach mindestens 15 Minuten wieder einsetzen.

Alter
Durch Hormonumstellungen und mit zunehmendem Alter leiden besonders Frauen an einer nachlassenden Tränenproduktion, deren Symptome durch eine künstliche Befeuchtung des Auges gelindert werden.

Tränende Augen
Ursachen für tränende Augen sind häufig Störungen in der Funktion der Lider oder der Tränenorgane. Aber auch eine übermäßige Verdunstung des Tränenfilms bei mangelhafter Lipidschicht kann ein Grund dafür sein.

Diabetes
Diabetes ist eine systemische Erkrankung, die am Auge zu einem Sicca-Syndrom führen kann.

Häufige Fragen & Antworten

Wie hilft Artelac® Lipids?
Artelac® Lipids ergänzt und stabilisiert die Lipidschicht. Zusätzlich enthält es, Carbomer zur Bindung der Feuchtigkeit auf der Augenoberfläche.

Wie häufig und wie lange sollte Artelac® Lipids angewendet werden?
Die Behandlung des trockenen Auges erfordert eine individuelle Therapie je nach Schweregrad und Intensität der Symptome. Geben Sie 3 bis 5-mal täglich oder bei Bedarf auch häufiger einen Geltropfen Artelac® Lipids in das Auge ein.

Wie sollte Artelac® Lipids aufbewahrt werden?
Lagern Sie das Medizinprodukt bei max. 25°C und schützen Sie es vor Licht.

Pflichttext:
Hersteller: Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik GmbH, Brunsbütteler Damm 165-173, 13581 Berlin. Vertrieb durch: Bausch + Lomb GmbH Brunsbütteler Damm 165-173, 13581 Berlin

Fragen und Antworten zu Artelac® Lipids MD

Wie oft soll man das Artelac Lipids MD Tropfgel anwenden?

Frage von Finnley P.

Sie wenden das Artelac Lipids MD Tropfgel grundsätzlich sich so an, wie Sie es mit Ihrem Arzt oder Apotheker abgesprochen haben beziehungsweise wie es im Beipackzettel beschrieben wird.

Laut der Packungsbeilage werden die Augenbefeuchtungstropfen wie folgt angewendet:

  • Je nach Schweregrad und Intensität der Beschwerden werden die Tropfen 3- bis 5-mal täglich oder bei Bedarf auch häufiger angewendet.
  • Bei jeder Anwendung wird jeweils 1 Geltropfen in das Auge getropft.

Nach dem Öffnen ist das Artelac Lipids MD Tropfgel 6 Wochen lang verwendbar.

Bitte lesen Sie vor der Anwendung die Gebrauchsinformation durch.

Beantwortet von unserem Team aus Apothekern und PTAs. Falls Fragen offen bleiben sollten, lesen Sie bitte die Packungsbeilage des jeweiligen Medikaments oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder unserem Pharma-Team.

Was ist das Artelac Lipids MD Tropfgel?

Frage von Viktoria K.

Artelac Lipids MD sind gelartige Augentropfen, die angewendet werden, um die äußerste Fett- und Lipidschicht des Tränenfilms zu unterstützen. Üblicherweise werden die Augentropfen bei tränenden oder trockenen Augen angewendet.

Die Inhaltsstoffe unterstützen die natürlichen Komponenten des Tränenfilms. Sie stabilisieren die natürliche Lipidschicht, damit die wässrige Phase des Tränenfilms nicht ausläuft (tränende Augen) oder verdunstet (trockene Augen). Die Horn- und Bindehaut wird langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgt.

Vor der Anwendung sollten die Kontaktlinsen herausgenommen werden. Diese können mindestens 15 Minuten nach der Anwendung wieder eingesetzt werden.

Die Anwendung der Tropfen kann kurzzeitig zu verschwommener Sicht führen.

Nach dem ersten Öffnen sind die Artelac Lipids MD 6 Wochen lang verwendbar.

Bitte lesen Sie vor der Anwendung die Produktinformation durch.

Beantwortet von unserem Team aus Apothekern und PTAs. Falls Fragen offen bleiben sollten, lesen Sie bitte die Packungsbeilage des jeweiligen Medikaments oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder unserem Pharma-Team.

Wie lange ist das Artelac Lipids MD Tropfgel haltbar?

Frage von Julian W.

Bitte schauen Sie auf die Verpackung des Artelac Lipids MD Tropfgels, dort wird das jeweils gültige Verwendbarkeitsdatum angegeben.

Nach dem ersten Öffnen des Fläschchens ist das Tropfgel 6 Wochen lang haltbar.

Bitte lesen Sie vor der Anwendung sorgfältig die jeweils aktuelle Packungsbeilage durch.

Beantwortet von unserem Team aus Apothekern und PTAs. Falls Fragen offen bleiben sollten, lesen Sie bitte die Packungsbeilage des jeweiligen Medikaments oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder unserem Pharma-Team.
Keine passende Antwort gefunden?