Navigation überspringen
  • AVP/UVP1
  • Ihr PreisAVP/UVP1
  • Ersparnis2
  • 15 g
    17,67 € / 100 g
    € 3,70
    € 3,70
    € 2,65
    € 2,65
    -28%

Sofort lieferbar

Kostenloser ab 19 €Kostenloser ab 19 €

1

In folgenden Packungsgrößen erhältlich

Bifonazol Aristo® 10 mg/g
15 g
17,67 € / 100 g
Ihr Preis
€ 2,65
In den Warenkorb

Rezept vorhanden?

  • PZN
    09152533Produktkennzeichnung
  • Darreichung
    Creme
  • Hersteller
    Aristo Pharma GmbH

Produktdetails & Pflichtangaben

Gegen Pilzerkrankungen der Haut, der Füße, der Hände und Hautfalten

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • 10 mg Bifonazol

Hilfsstoffe

  • Benzylalkohol
  • Cetylstearylalkohol
  • Wasser, gereinigtes
  • Polysorbat 60
  • Sorbitan stearat
  • Octyldodecanol
  • Hexadecylpalmitat

Weitere Produktinformationen

Indikation/Anwendung

  • Das Arzneimittel ist ein Mittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen (Antimykotikum).
  • Das Arzneimittel wird angewendet bei Infektionen der Haut, die durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere Erreger wie z.B. Malassezia furfur oder Corynebacterium minutissimum hervorgerufen werden, wie z.B.:
    • Mykosen der Haut und der Hautfalten (Tinea corporis und Tinea inguinalis)
    • Mykosen zwischen Fingern und Zehen (Tinea pedis, Tinea manuum)
    • Pityriasis versicolor
    • oberflächliche Hefepilzerkrankungen (Candidosen) der Haut
    • Zwergflechte (Erythrasma).

Dosierung

  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
    • Die übliche Dosis ist:
      • Tragen Sie das Arzneimittel einmal täglich auf die erkrankten Hautgebiete auf. Zum Auftragen auf eine handtellergroße Fläche ist im allgemeinen etwa 1 g Creme (entspr. 0,5 - 1 cm Stranglänge) ausreichend.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Wichtig für den Behandlungserfolg ist die regelmäßige und ausreichend lange Anwendung dieses Arzneimittels. Die Behandlungsdauer ist unterschiedlich lang und hängt u.a. vom Ausmaß und der Lokalisation der Krankheit ab. Um eine vollständige Ausheilung zu erreichen, sollte die Behandlung mit dem Arzneimittel nicht gleich nach dem Abklingen der akuten entzündlichen Krankheitszeichen oder der subjektiven Beschwerden beendet werden.
    • Die Dauer der Behandlung beträgt bei Pilzerkrankungen der Haut im allgemeinen 2 - 4 Wochen.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels angewendet haben, als Sie sollten
    • Sie können die Behandlung mit der Ihnen verordneten Dosis fortsetzen. Bei einer kurzfristigen Überdosierung sind keine Beeinträchtigungen zu erwarten.

 

  • Wenn Sie die Anwendung des Arzneimittels vergessen haben
    • Setzen Sie die Behandlung wie in der Dosierungsanleitung angegeben fort (tragen Sie z.B. die Creme nicht häufiger oder in größeren Mengen auf).

 

  • Wenn Sie die Anwendung des Arzneimittels abbrechen
    • Beachten Sie bitte, daß eine ausreichend lange Anwendungsdauer des Arzneimittels wichtig ist, um eine vollständige Ausheilung zu erzielen und Rückfälle zu vermeiden.
    • Sprechen Sie daher mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie - z.B. wegen auftretender Nebenwirkungen - die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden!

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Art und Weise

  • Das Arzneimittel wird auf die erkrankten Hautgebiete dünn aufgetragen und leicht eingerieben.
  • weitere Hinweise s. Gebrauchsinformation des Herstellers

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.
    • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
      • Sehr häufig: Mehr als 1 Behandelter von 10
      • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
      • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1000
      • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
      • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
      • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
    • Mögliche Nebenwirkungen:
      • Gelegentlich können leichte Rötung, Brennen, Reizungen sowie Schuppungen auftreten.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht hier angegeben sind.

Wechselwirkungen

  • Bei Anwendung des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Bei bestimmungsgemäßer örtlicher Anwendung wurden bislang keine Wechselwirkungen bekannt.

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Bifonazol oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

Schwangerschaft und Stillzeit

  • Schwangerschaft und Stillzeit
    • Bifonazol sollte während der Schwangerschaft nur unter sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abschätzung angewendet werden, da mit der Anwendung bei Schwangeren keine Erfahrungen vorliegen.
    • Während der Stillperiode darf das Arzneimittel nicht im Brustbereich angewendet werden.
    • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Patientenhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich:
    • Kinder
      • Sie sollten das Arzneimittel bei Säuglingen nur unter ärztlicher Überwachung anwenden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor.
Fragen und Antworten
Produktbewertungen

Fragen und Antworten zu Bifonazol Aristo® 10 mg/g

Beantwortet von unseren Experten, bestehend aus Apothekern/Apothekerinnen und pharmazeutisch-technischen Assistenten/Assistentinnen.

Wie wirkt Bifonazol Aristo 10 mg/g?

Frage von Clea A.

Bifonazol Aristo 10 mg/g ist ein Arzneimittel gegen Pilze, das Sie anwenden, um eine Pilzerkrankung auf der Haut zu behandeln.

Bifonazol Aristo 10 mg/g enthält den Wirkstoff Bifonazol. Dieser Wirkstoff tötet die Pilze ab. Dadurch verschwinden auch die Beschwerden der akuten Pilzinfektion.

Bifonazol Aristo 10 mg/g wird bei den folgenden Krankheitsbildern angewendet:

  • Pilzerkrankungen (Mykosen) der Füße und Hände. Diese nennen sich Tinea pedis und Tinea manuum
  • Pityriasis versicolor - Die sogenannte Kleienpilzflechte
  • Oberflächliche Candidosen
  • Erythrasma (Erkrankung der Haut, verursacht durch Corynebacterium minutissimum)

Das Arzneimittel wird täglich über mehrere Wochen hinweg dünn auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen. Die korrekte Anwendung ist sehr wichtig, damit die Pilzinfektion nicht wieder aufflammt.

Bitte lesen Sie vor der Anwendung sorgfältig die jeweils aktuelle Packungsbeilage durch.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wie ist Bifonazol Aristo 10 mg/g anzuwenden?

Frage von Yannis E.

Bifonazol Aristo 10 mg/g wenden Sie bitte so an, wie Sie es mit Ihrem Arzt oder Apotheker besprochen haben, beziehungsweise wie es in der jeweils aktuellen Packungsbeilage beschrieben wird.

In der Packungsbeilage (Stand November 2008) wird die folgende Anwendung empfohlen:

  • 1-mal täglich auf die befallene Hautstelle dünn auftragen und einreiben. Es genügt meist eine kleine Menge der Creme.
  • Die Creme idealerweise abends vor dem Zubettgehen auftragen.
  • Bitte wenden Sie die Creme so lange an, wie es für die Behandlung Ihrer Pilzerkrankung in der Packungsbeilage oder von Ihrem Arzt empfohlen wird. Dies ist sehr wichtig, damit die Pilzerkrankung vollständig heilt und die Infektion nicht erneut aufflammt.

Bitte lesen Sie die vollständigen Angaben zur Anwendung in der jeweils aktuellen Packungsbeilage von Bifonazol Aristo 10 mg/g sorgfältig durch.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

Wie lange soll man Bifonazol Aristo 10 mg/g anwenden?

Frage von Asya S.

Bitte wenden Sie Bifonazol Aristo 10 mg/g so lange an, wie Sie es von Ihrem Arzt oder Apotheker empfohlen bekommen haben, beziehungsweise wie es in der jeweils aktuellen Packungsbeilage beschrieben wird.

In der Packungsbeilage (Stand Novembe 2008) werden die folgenden Anwendungsdauern für diese Erkrankungen beschrieben:

  • Fußpilz und Pilzerkrankungen zwischen den Zehen: 3 Wochen
  • Pilz am Körper, Händen und zwischen den Hautfalten: 2 - 3 Wochen
  • Kleienpilzflechte: 2 Wochen
  • Oberflächliche Candidosen der Haut: 2 - 4 Wochen

Bitte wenden Sie Bifonazol Aristo 10 mg/g genau so an, wie es empfohlen wird, damit die Infektion vollständig ausheilt und nicht wieder aufflammt.

Bitte lesen Sie die vollständigen Angaben zur Anwendung in der jeweils aktuellen Packungsbeilage durch.

Beantwortet durch das PTA-Team von SHOP APOTHEKE

1 Produktbewertungen zu Bifonazol Aristo® 10 mg/g

4,0
von 5 Sternen
  • 5 von 5
    0Produktbewertungen
  • 4 von 5
    1Produktbewertungen
  • 3 von 5
    0Produktbewertungen
  • 2 von 5
    0Produktbewertungen
  • 1 von 5
    0Produktbewertungen

Für jede von Ihnen verfasste Premium-Bewertung schenken wir Ihnen einen 5%-Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!

  • Altes Problem -- neuer Versuch

    von Ingo N. am 13.08.2018

    Aufgrund meiner bestehenden Diabetes-Erkrankung neige ich zu wiederkehrenden Fußpilz-Erkrankungsausbrüchen. Nachdem dies längere Zeit mit einem anderen Wirkstoff erfolgreich bekämpft werden konnte, habe ich nun einmal den Wirkstoff bewechselt. ZUnächst hat es die üblichen paar Tage gedauert, aber nun ist der Fußpilz für einige Zeit soweit zurückgedrängt, daß dieser mich aktuell nicht beeinträchtigt.