E-Rezept bis 18 Uhr bestellt, morgen geliefert.25
Abbildung ähnlich
AVP/UVP1
Ersparnis2
20 St
0,69 € / 1 St.
€ 15,55
€ 13,79
-11%
Sofort lieferbarKostenloser ab 19 €

In folgenden Packungsgrößen erhältlich

Sinupret® extract
Packungsgröße: 20 St | Überzogene Tabletten

Ihr Preis

€ 13,79

  • PZN
    09285530
  • Darreichung
    Überzogene Tabletten
  • Marke
    Sinupret extract
  • Hersteller
    Bionorica SE

Produktdetails & Pflichtangaben

Bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen

Was Sinupret extract enthält:

 

Zusammensetzung:
1 überzogene Tablette enthält:
Wirkstoff: 160,00 mg Trockenextrakt (3-6:1) aus Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten, Ampferkraut, Holunderblüten, Eisenkraut (1:3:3:3:3)
1. Auszugsmittel: Ethanol 51%

Die sonstigen Bestandteile sind:
Sprühgetrocknetes Arabisches Gummi, Calciumcarbonat, Carnaubawachs, Cellulosepulver, mikrokristalline Cellulose, Chlorophyll-Pulver 25% (E140), Dextrin, Glucose-Sirup, Hypromellose, Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132), Magnesiumstearat, Maltodextrin, Riboflavin (E 101), hochdisperses Siliciumdioxid, hochdisperses hydrophobes Siliciumdioxid, Saccharose, Stearinsäure, Talkum, Titandioxid (E 171).

Diabetiker-Hinweis:
Eine überzogene Tablette enthält durchschnittlich 0,026 anrechenbare Broteinheiten (BE). Sinupret extract ist gluten- und laktosefrei.

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • Primelblüten-Trockenextrakt
  • Sauerampferkraut-Trockenextrakt
  • Eisenkraut-Trockenextrakt
  • Enzianwurzel-Trockenextrakt
  • Holunderblüten-Trockenextrakt

Hilfsstoffe

  • Stearinsäure
  • 34 mg Maltodextrin
  • Hypromellose
  • Carnaubawachs
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Siliciumdioxid, hochdispers, amorph, hydrophob
  • Cellulosepulver
  • Cellulose, mikrokristalline
  • Chlorophyll
  • 3.14 mg Glucose-Lösung
  • Maisdextrin
  • Magnesium stearat (pflanzlich)
  • Riboflavin
  • 133.74 mg Saccharose
  • Titandioxid
  • Arabisches Gummi, sprühgetrocknet
  • Indigodisulfonsäure, Aluminiumsalz
  • Calciumcarbonat
  • Talkum
Weitere Produktinformationen
Indikation:
  • Das Arzneimittel ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen.
  • Es wird angewendet bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen (akute, unkomplizierte Rhinosinusitis) mit Symptomen wie Schnupfen, verstopfte Nase, Kopf- und Gesichtsschmerz bzw. -druck.
  • Es wird angewendet bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.
Dosierung:
  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 3-mal täglich 1 überzogene Tablette ein.
    • Kinder
      • Das Präparat sollte bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
    • Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nieren-/Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Die Dauer der Anwendung beträgt, soweit nicht anders verordnet: 7 - 14 Tage.
    • Falls bis dahin keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie sollten:
    • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die aufgeführten Nebenwirkungen (z. B. Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall) verstärkt auf.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:
    • Wenn Sie versehentlich einmal zu wenig eingenommen haben oder die Einnahme vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme fort wie von Ihrem Arzt verordnet oder hier beschrieben.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen:
    • Das Absetzen des Arzneimittels ist in der Regel unbedenklich.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Art und Weise:
  • Das Arzneimittel wird 3-mal täglich (morgens, mittags, abends) unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) geschluckt. Es kann zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie das Arzneimittel am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.
Nebenwirkungen:
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Häufige Nebenwirkungen (können bei bis zu 1 von 10 Behandelten auftreten)
    • Magen-Darm-Beschwerden z. B. Übelkeit, Blähungen, Durchfall, Mundtrockenheit, Magenschmerzen.
  • Gelegentliche Nebenwirkungen (können bei bis zu 1 von 100 Behandelten auftreten)
    • Lokale Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz an Haut oder Augen) und schwere allergische Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung, Atemnot, Gesichtsschwellung).
    • Schwindel.
  • Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Präparat nicht nochmals eingenommen werden.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
Wechselwirkungen:
  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln:
    • Es wurden keine systematischen Wechselwirkungsstudien durchgeführt.
    • Eine Verstärkung oder Abschwächung der Wirkung anderer Arzneimittel kann daher nicht ausgeschlossen werden.
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
Gegenanzeigen:
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind ode
    • wenn Sie ein Magen- und/oder Zwölffingerdarmgeschwür haben oder hatten.
Schwangerschaft und Stillzeit:
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Aus Vorsichtsgründen soll eine Anwendung des Präparates während der Schwangerschaft vermieden werden.
  • Stillzeit
    • Es ist nicht bekannt, ob die Wirkstoffe des Arzneimittels in die Muttermilch übergehen. Sie sollten daher das Präparat während der Stillzeit nicht anwenden.
Patientenhinweise:
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Ihre Beschwerden länger als 7 - 14 Tage andauern, sich verschlimmern oder periodisch wiederkehren und/oder beim Auftreten von anhaltendem Fieber, starken Schmerzen oder unklaren Beschwerden.
    • Bei bekannten Magenentzündungen und bei Patienten mit einem empfindlichen Magen ist besondere Vorsicht bei der Einnahme erforderlich. Sie sollten das Präparat am besten nach den Mahlzeiten und mit einem Glas Wasser einnehmen.
    • Kinder:
      • Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Das Arzneimittel kann bei Patienten, bei denen die mögliche Nebenwirkung „Schwindel" auftritt (siehe Kategorie "Nebenwirkungen"), geringfügige Auswirkungen auf die Fähigkeit zum Führen von Kraftfahrzeugen oder zum Bedienen von Maschinen haben.

Fragen und Antworten zu Sinupret® extract

Wirkt Sinupret Extract trotz der Pille?

Frage von Xenia A.

Ja, der Sinupret Extract wirkt auch dann, wenn Sie die Anti-Baby-Pille einnehmen.

Bitte lesen Sie vor der Anwendung die Packungsbeilage.

Beantwortet von unserem Team aus Apothekern und PTAs. Falls Fragen offen bleiben sollten, lesen Sie bitte die Packungsbeilage des jeweiligen Medikaments oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder unserem Pharma-Team.

Was ist der Wirkstoff von Sinupret Extract?

Frage von Tommi E.

In Sinupret Extract ist ein Trockenextrakt aus den folgenden 5 Heilpflanzen enthalten:

  • Enzian
  • Schlüsselblume
  • Ampfer
  • Holunder
  • Eisenkraut

Diese Heilpflanzen enthalten verschiedene Bioflavonoide, die dafür sorgen, dass der festsitzende Schleim aus den Atemwegen einfacher abtransportiert wird und die entzündliche Schwellung der Schleimhäute zurückgeht.

Der Selbstreinigungsmechanismus der Atemwegsschleimhaut wird unterstützt.

Bitte lesen Sie vor der Anwendung die Packungsbeilage.

Beantwortet von unserem Team aus Apothekern und PTAs. Falls Fragen offen bleiben sollten, lesen Sie bitte die Packungsbeilage des jeweiligen Medikaments oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder unserem Pharma-Team.

Was ist Sinupret Extract?

Frage von Maya I.

Sinupret Extract ist ein pflanzliches Arzneimittel, dass Sie bei einer Erkältungskrankheit zur Linderung der Schnupfensymptome anwenden können. Die enthaltenen pflanzlichen Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend und schleimlösend bei Nasennebenhöhlenentzündungen.

Ihre zugeschwollene Nase wird abgeschwollen. Dadurch können Sie wieder besser atmen und der festsitzende Schleim löst sich. Die Erkältungsviren werden bekämpft und der Druckkopfschmerz wird gelindert. Die Dauer der Erkältung wird laut Hersteller um etwa zwei Tage kürzer.

Jede Tablette Sinupret Extract enthält die folgenden fünf pflanzlichen Inhaltsstoffe:

  • 160,00 mg Trockenextrakt aus Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten, Ampferkraut, Holunderblüten, Eisenkraut.

Die Tabletten sind gluten- und laktosefrei.

Bitte lesen Sie vor der Anwendung sorgfältig die Gebrauchsanweisung durch.

Beantwortet von unserem Team aus Apothekern und PTAs. Falls Fragen offen bleiben sollten, lesen Sie bitte die Packungsbeilage des jeweiligen Medikaments oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder unserem Pharma-Team.
Keine passende Antwort gefunden?