E-Rezept bis 18 Uhr bestellt, morgen geliefert.25

Neocate® Infant Spezialnahrung bei Kuhmilcheiweißallergie

Abbildung ähnlich
AVP/UVP1
Ersparnis2
400 g
145,48 € / 1 kg
€ 58,19
Sofort lieferbarVersandkostenfrei

In folgenden Packungsgrößen erhältlich

Neocate® Infant Spezialnahrung bei Kuhmilcheiweißallergie
Packungsgröße: 400 g | Pulver

Ihr Preis

€ 58,19

  • PZN / EAN
    00256975 / 5016533651409
  • Darreichung
    Pulver
  • Hersteller
    Danone Deutschland GmbH

Produktdetails & Pflichtangaben

Neocate Infant Spezialnahrung für Babys von Geburt an mit Kuhmilcheiweißallergie / multiplen Nahrungsmittelallergien
Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Wirkstoffe

  • mg Kupfer(II)-Ion
  • 0.1 mg Levocarnitin
  • 5.4 mg Kalium-Ion
  • 0.69 µg Folsäure
  • 3.72 mg Phosphor(V)-Ion
  • 0.45 µg Phytomenadion
  • 0.19 µg Biotin
  • 0.01 µg Cyanocobalamin
  • 0.19 µg Selen(IV)-Ion
  • 256 mg Gesamt-Fett
  • 525 mg Gesamt-Kohlenhydrate
  • 0.11 µg Molybdän(V)-Ion
  • 133 mg Gesamt-Protein
  • 0.11 mg (R,R,R)-α-Tocopherol-Äquivalent
  • 0.09 mg Niacin-Äquivalent
  • 0.53 mg Ascorbinsäure
  • mg Retinol
  • 5.71 mg Calcium-Ion
  • 0.12 µg Colecalciferol
  • 0.01 mg Riboflavin
  • 1.37 mg Cholinium-Kation
  • 0.03 mg Pantothensäure
  • 0.17 mg Nucleotide
  • mg Pyridoxin
  • 3.92 mg Chlorid
  • 0.11 µg Chrom(III)-Ion
  • 0.07 mg Eisen(II)-Ion
  • mg Iodid-Ion
  • 1.1 mg Inositol
  • 0.52 mg Magnesium-Ion
  • 0.05 mg Zink-Ion
  • 2.17 mg Natrium-Ion
  • 0.49 µg Mangan(II)-Ion
  • 0.32 mg Taurin
  • 0.01 mg Thiamin

Hilfsstoffe

  • Palmitoylascorbinsäure
  • Zitronen- und Fettsäureester des Glycerols
  • Lecithin (Sonnenblume)
Weitere Produktinformationen
  • Spezialnahrung bei Kuhmilchallergie, für Säuglinge von Geburt an einsetzbar
  • 100% kuhmilchfrei basierend auf nonallergenen Aminosäuren
  • Schneller & vollständiger Rückgang der Symptome


Neocate Infant - speziell für Säuglinge mit Kuhmilcheiweißallergie im Alter von 0 – 12 Monaten
Neocate Infant ist eine Spezialnahrung für Babys von Geburt an mit Kuhmilcheiweißallergie und multiplen Nahrungsmittelallergien, damit Ihr Kind auch ohne Kuhmilcheiweiß optimal mit wichtigen Nährstoffen versorgt wird und ganz normal wachsen kann.

Seit über 30 Jahren wird Neocate zum Diätmanagement bei Kuhmilchallergie eingesetzt. Doch was macht Neocate Infant so besonders?

Neocate® Infant wird vom Kinderarzt bei Verdacht auf Kuhmilcheiweißallergie zur Diagnose und Therapie eingesetzt. Denn Neocate® Infant ist zu 100 % kuhmilcheiweißfrei und schützt Kinder aufgrund der damit zuverlässig vor allergischen Beschwerden. Um weitere mögliche allergische Reaktionen bei multiplen Nahrungsmittelallergien zu vermeiden, stellen wir Neocate® Infant zudem ohne Hühner-, Soja- und Weizeneiweiß sowie Milchzucker (Laktose) her.

Unkompliziert wie herkömmliche Säuglingsnahrung
Im Rahmen der milchfreien Ernährung können Sie Ihrem Kind Neocate® Infant wie eine herkömmliche Säuglingsnahrung von Geburt an geben. Wenn Sie ab dem 5. Lebensmonat die Beikost einführen, kann Neocate® Infant ergänzend, z. B. als Getränk oder mit Getreide als Milchbrei, verwendet werden. Immer wenn Milch für die Zubereitung einer Babymahlzeit benötigt wird, nehmen Sie einfach Neocate® Infant als Ersatz.

Indikationen
Neocate Infant ist besonders geeignet zum Diätmanagement bei Säuglingen mit Kuhmilchallergie, multiplen Nahrungsmittelallergien oder anderen Indikationen, für die eine Elementardiät auf Aminosäurenbasis empfohlen wird.

Kuhmilcheiweißallergie bei Kindern
Kuhmilch ist für die Entwicklung von nicht gestillten Babys in Form von Säuglingsnahrung von zentraler Bedeutung und liefert wichtige Nährstoffe für Wachstum und Gedeihen.
Treten jedoch mit der Gabe von Milch allergische Reaktionen beim Kind auf, sind betroffene Eltern oft ratlos. Leichte vorübergehende Beschwerden wie Blähungen, Durchfall oder Hautreaktionen sind in der Regel harmlos und kommen häufiger vor in der kindlichen Entwicklung. Leidet Ihr Kind jedoch dauerhaft an vielfältigen und unspezifischen Beschwerden, kann manchmal auch eine Unverträglichkeit oder Nahrungsmittelallergie die Ursache sein.

Wird bei Ihrem Kind eine Milchallergie – auch Kuhmilch- oder Kuhmilcheiweißallergie genannt – festgestellt, so ist eine milchfreie Ernährung (bei nicht gestillten Säuglingen)notwendig. Ihr Kind benötigt nun eine vollwertige und zugleich gut verträgliche Spezialnahrung als Ersatz für die Milch/Säuglingsmilch. Nur so wird es auch weiterhin mit allen essenziellen Nährstoffen versorgt, die für seine normale und gesunde Entwicklung wichtig sind.
Unter einer strikt milchfreien Ernährung verschwinden die Beschwerden Ihres Kindes schnell. Die beste Nachricht ist jedoch: Eine Milchallergie kann sich komplett zurückbilden. Spätestens im Schulalter vertragen fast alle Kinder mit Milchallergie die Milch wieder problemlos.

Symptome bei Kuhmilchallergie
Eine Kuhmilcheiweißallergie äußert sich bei jedem Kind anders, wodurch die Diagnose schwierig ist. Manche Säuglinge zeigen sofort allergische Reaktionen, wenn sie eine Flasche mit Säuglingsmilch oder einen Brei auf Milchbasis erhalten. Bei anderen Säuglingen treten Reaktionen erst Stunden oder Tage nach dem Verzehr von Milch auf.

Entwickelt Ihr Kind eine Kuhmilcheiweißallergie, verbringen Sie vermutlich viele nervenaufreibende Tage und Nächte mit Trösten und Umsorgen. Die meisten Säuglinge und Kinder mit Milchallergie leiden unter Beschwerden der Haut (wie Milchschorf, Ekzeme oder Neurodermitis), des Magen-Darm-Trakts (wie Verstopfung, Bauchschmerzen oder Blut im Stuhl) oder der Atemwege (wie Husten, Schnupfen oder Bronchitis). Aber auch Gereiztheit, Weinen, ständige Müdigkeit oder unruhiger Schlaf sind typisch. Verschiedene Beschwerden treten oft gleichzeitig auf.

Was sollte ich bei der milchfreien Ernährung meines Kindes beachten?
Nur bei vollständigem Verzicht auf das Allergie auslösende Nahrungsmittel, also das Kuhmilcheiweiß, wird es Ihrem Kind bald besser gehen. Diese vom Arzt verordnete Diät kann eine Herausforderung für den Alltag bedeuten. Denn viele übliche Nahrungsmittel, wie z. B. Brot, Saft und Wurst, können Spuren von Kuhmilcheiweiß enthalten.

Tipps für die optimale Versorgung Ihres Kindes:
> Achten Sie beim Kauf von Lebensmitteln grundsätzlich auf die Zutatenliste. Bezeichnungen wie Laktose, Casein, Laktoglobulin oder Laktalbumin liefern Hinweise auf Milchbestandteile. Fragen Sie bei Frischwaren genau nach.
> Informieren Sie alle Familienangehörige und jede Person, die Ihr Kind betreut. So vermeiden Sie, dass Dritte Ihrem Kind unwissentlich Lebensmittel mit Milcheiweiß geben.
> Ihr Kinderarzt verschreibt Ihnen eine geeignete Spezialnahrung für Ihr Kind. Alternativen zu Kuhmilch aus dem Supermarkt oder Drogeriemarkt (hypoallergene Säuglingsnahrungen, Sojaprodukte & weitere pflanzliche Alternativen) sind nicht für die Auslassdiät als Ersatz für die Säuglingsnahrung oder Milch geeignet

Anwendungshinweis
Standardauflösung: 13,5 g Neocate Infant (3 Messlöffel) + 90 ml Trinkwasser = 100 ml trinkfertige Nahrung. 1 Messlöffel fasst 4,5 g Neocate® Infant. Für die Standardauflösung werden 30 ml Wasser pro gestrichenem Messlöffel Neocate® Infant benötigt. Die Standardauflösung liefert 0,67 kcal/ml.

Zubereitungshinweis
Waschen Sie Ihre Hände. Sterilisieren Sie die Flasche, den Sauger sowie weitere Zubereitungsutensilien. Trinkwasser abkochen, die erforderliche Menge in das Fläschchen/Gefäß füllen und abkühlen lassen. Vorgegebene Menge mit dem Messlöffel abmessen, Messlöffel mit einem Messerrücken glatt abstreichen, dabei das Pulver nicht in den Messlöffel pressen. Alternativ die vorgegebene Menge abwiegen und ins Fläschchen /Gefäß füllen. Fläschchen/Gefäß verschließen und gut schütteln, bis das Pulver aufgelöst ist. Bei Verwendung eines Messbechers mit dem Schneebesen gut verrühren. Auf Trinktemperatur (37°C) abkühlen lassen (Wangenprobe) und nach nochmaligem Schütteln füttern.

Wichtige Hinweise: Stillen ist das Beste für Babys. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Kinderarzt, wenn Sie eine Spezialnahrung für Säuglinge verwenden wollen. Neocate Infant ist ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden. Nur zur enteralen Ernährung.

5 Produktbewertungen27 zu Neocate® Infant Spezialnahrung bei Kuhmilcheiweißallergie

Für jede von Ihnen verfasste Bewertung mit mehr als 50 Wörtern (= Premiumbewertung) erhalten Sie einen Gutschein für Ihren nächsten Einkauf!

Mehr Informationen zu Premiumbewertungen.

  • 27
    Babynahrung

    von Tanja H. am 21.05.2020

    Ich möchte nicht sagen das das Produkt nicht gut wäre oder dergleichen,nur für uns war es nicht das passende und wenn dann nur kurz,ihr schmeckte die Nahrung schlicht und einfach nicht. Ausserdem ist es sehr teuer wenn man es selbst bezahlen muss bis man es bezahlt bekommt und man sollte größere Dosen herstellen mit 400g kommt man nicht weit. Bestellung und Kundenservice alles gut geklappt,werde weiterhin bestellen.Allerdings nicht mehr dies Babynahrung da es für uns nicht gepasst hat.

  • 27
    Top Sauglingsnahrung

    von Julia S. am 07.10.2019

    Da mein Sohn das herkömmlichen Milchpulver nicht verträgt verwenden wir neocate Infant

  • 27
    Alles bestens!

    von Manuela S. am 19.03.2019

    Lieferung war super schnell innerhalb von 3-4 Tagen bei uns und die Ware sehr sorgfältig verpackt. Man wird über jeden Status per Mail informiert. Bezahlvorgang sowie die Rechnungen sind ebenfalls unkompliziert und übersichtlich. Die Preise und die Größe der Auswahl gegenüber anderen Apotheken unschlagbar. Sehr gerne und jederzeit wieder!!!

  • 27

    von Nina G. am 22.08.2018

    Mein Sohn verträgt das herkömmliche milchpulver nicht,deswegen haben wir neocate ausprobiert und waren sehr zufrieden.geschmacklich sicher nicht besonders gut,dass war meinem Sohn aber egal.der preis ist sehr hoch,aber unser Sohn verträgt es sehr gut und deshalb sind wir dabei geblieben. Was tut man nicht alles für die lieben Kinder !?

  • 27
    Gute Alternative bei Kuhmilchallergie, leider sehr teuer

    von Susanna L. am 07.09.2017

    Da meine Tochter eine Kuhmilchallergie hat, brauchten wir eine Alternative zur herkömmlichen Säuglingsnahrung. Seit der Umstellung auf Neocate geht es meiner Kleinen viel besser. Keine Blähungen, Bauchkrämpfe und ständigen Hautausschläge mehr. Nur für den Geschmack gibt es einen Punkt Abzug. Meine Tochter trinkt die Milch zwar und gedeiht damit prächtig, jedoch trinkt sie nur sehr geringe Mengen, weshalb wir sehr viele Fläschchen am Tag benötigen.

Zur Prüfung der Echtheit

Es werden alle Produktbewertungen veröffentlicht, die den hier erläuterten Kriterien entsprechen, unabhängig davon, ob sie positiv oder negativ sind. Für die Verifizierung der (Premium-) Bewertungen erfolgt keine Überprüfung der Echtheit von Kundenbewertungen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Hilfe unter "Fragen zu Produktbewertungen" und dann unter "So überprüfen wir Produktbewertungen".