10% Neukunden-Rabatt 9
Ihr Code: neu10
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • Sofort sparen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

eRezept: Wie werden in Zukunft rezeptpflichtige Medikamente digital verschrieben und eingereicht?

eRezept:
Wir sind bereit für die Zukunft! – e-rezept bei shop-apotheke.com

Vielleicht haben Sie es schon in den Medien gehört: 2020 sollen Ärzte das sogenannte eRezept (elektronisches Rezept) ausstellen können. Der Patient erhält dann nicht mehr, wie üblich, das rosa Papier-Rezept, sondern ein digitales Rezept. Ein weiterer großer Schritt in Sachen Digitalisierung im Gesundheitswesen. Das neue E-Health-Gesetz soll hier eine schnellere Einführung medizinischer Anwendungen für Patienten ermöglichen. In diesem Rahmen sollen neben dem eRezept ebenfalls die elektronischen Patientenakte als auch die elektronische Gesundheitskarte zur Verbesserung der Patientenversorgung beitragen.

Wir möchten Sie schon jetzt über die neue komfortable Möglichkeit, Ihre Rezepte einzureichen, informieren und haben Ihnen einige Fragen und Antworten zusammengestellt.

Was ist ein eRezept?

Das eRezept (E-Rezept, eRezept, OnlineRezept, digitales Rezept) ist eine neue digitale Form der Datenübertragung zwischen Arzt und Apotheke. Dabei wird komplett auf das „alte“ Papier-Rezept verzichtet. Patienten wird stattdessen ein digitales Rezept übermittelt – ein neuer Service für Patienten und eine Entlastung für Ärzte, da in Deutschland jedes Jahr ca. 450 Millionen Rezepte auf Papier ausgestellt werden. Das eRezept würde dieses Prozedere vereinfachen, beschleunigen und auch sicherer machen.

Wie genau funktioniert ein eRezept und welche Vorteile ergeben sich daraus?

Erste Erfahrungen mit dem eRezept werden bereits in Hamburg gesammelt. Hier wird momentan ein Versuch durchgeführt, der wie folgt aussieht:

Der Arzt verordnet Medikamente und erstellt auf seinem Computer einen individuellen QR-Code. Mittels einer sicheren und datenschutzkonformen Übermittlung wird das digitale Rezept an das Smartphone des Patienten geschickt. In der Apotheke wird der Code dann eingescannt, das Rezept somit freigeschaltet und der Patient erhält seine Medikamente.

Benötigt der Patient zum Beispiel ein Folgerezept, kann er sich so den Gang in die Arzt-Praxis sparen, da die Übermittlung auch aus der Entfernung erfolgen kann. Gesundheitsminister Jens Spahn sieht im eRezept einen zentralen Erfolgsfaktor für die Telemedizin, der Ärzten und Patienten Wartezeiten und Wege erspart, insbesondere in ländlichen Gebieten.

Vorteil für Apotheker: Durch die digitale Bearbeitung und Verarbeitung können Fehler bei der Übertragung von Papier auf EDV zukünftig minimiert und vermieden werden.

Neben dem Modellprojekt in Hamburg, startet in Baden-Württemberg eventuell dieses Jahr noch ein weiterer Testlauf. Bei dem ABDA-Projekt GERDA (Geschützter eRezept Dienst der Apotheken) muss der Versicherte dem Arzt mitteilen, in welcher Apotheke das Rezept eingelöst werden soll, da dieses mit dem Public Key der Apotheke verschlüsselt wird.

Wichtig: Zunächst handelt es sich hier nur um Modellversuche, die zeigen werden wie der Prozess des eRezeptes in Zukunft umgesetzt werden könnte.

Wie könnte ich ein eRezept in einer Online-Apotheke einlösen?

Mit dem eRezept wird die Einreichung Ihrer Rezepte noch einfacher: Dieses könnte in Zukunft quasi per Knopfdruck an die Online-Apotheke übermittelt werden. Gegebenenfalls könnte der Arzt das digitale Rezept an die Apotheke übermitteln oder Sie als Patient. Die Möglichkeiten der Übermittlung durch den Arzt werden in diesem Fall noch für die Zukunft geprüft und erarbeitet, da Gesetzesänderungen von Nöten wären. Sicher ist, dass Sie sich das Ausdrucken Ihrer Freiumschläge und den Weg zum Briefkasten sparen. Die Online-Apotheken hätten Ihr Rezept sofort in digitaler Form vorliegen und können noch schneller mit der Bearbeitung beginnen.

Wie das e-rezept funktionieren könnte

Ist das eRezept sicher?

Die Übertragung der Daten funktioniert über einen gesicherten Kanal. Der Arzt schickt dem Patienten das Rezept mittels eines individuellen Codes auf das Smartphone. In der Apotheke wird der Code ausgelesen, damit diese über ein sicheres Verbindungssystem die Verordnung des Arztes übermittelt bekommt. Die Software stellt sicher, dass ein Rezept nur einmal abgerufen werden kann. Über die sichere Verbindung soll Datenmissbrauch verhindert werden. Mit dem Modellversuch in Hamburg werden jetzt Erfahrungen mit dem eRezept gesammelt. Im nächsten Schritt werden weitere Stadtteile und auch Versicherte anderer Krankenkassen miteinbezogen.

Wird das eRezept das Papier-Rezept komplett ersetzen?

Sicher werden Sie immer noch die Wahl haben, ob Sie ein Papier-Rezept oder das neue eRezept bevorzugen.

Wann kommt das eRezept?

Damit Ärzte in Deutschland eRezepte ausstellen können, muss natürlich nicht nur der gesamte Prozess auf Sicherheit geprüft und getestet, sondern auch Gesetze geändert werden. Denn in Deutschland dürfen Ärzte bis jetzt Verordnungen nur in Papierform vornehmen.

Das BMG (Bundesministerium für Gesundheit) möchte hierfür Spitzenorganisationen der Krankenkassen, Ärzte und Apotheker beauftragen, bestehende Regelungen anzupassen. So sieht der Gesetzentwurf für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung des BMG folgendes vor:

„Ferner werden die Organe der Selbstverwaltung verpflichtet, innerhalb von sieben Monaten nach Inkrafttreten dieses Gesetzes die Voraussetzungen für den Einsatz elektronischer Verschreibungen zu regeln. Zudem wird die Gesellschaft für Telematik beauftragt, bis zum 30. Juni 2020 die technischen Voraussetzungen zur Einführung elektronischer Verordnungen für apothekenpflichtige Arzneimittel zu schaffen.“ (Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/Gesetze_und_Verordnungen/GuV/G/GSAV_GE_Kabinett.pdf)

Wird SHOP APOTHEKE das eRezept einführen?

Für SHOP APOTHEKE bietet das eRezept viele Vorteile. So kann beispielsweise bei schnell benötigten Medikamenten wertvolle Zeit gespart werden. Aber auch für Patienten eignet sich das eRezept sehr. So können sich Patienten den Gang zum Briefkasten sparen und das Rezept digital an SHOP APOTHEKE übermitteln. Sobald das Gesetz verabschiedet ist und das eRezept gut und sicher funktioniert, wird auch SHOP APOTHEKE ihren Kunden diesen zusätzlichen Service anbieten. Sie können dann einfach wählen, ob Sie Ihr Original-Rezept im Freiumschlag einsenden oder das eRezept nutzen, welches Sie oder voraussichtlich auch Ihr Arzt an uns übermitteln können.

Erhalte ich auch auf das eRezept meinen Bonus?

Das eRezept Konzept ist zwar noch nicht ganz ausgearbeitet, aber eines ist jedoch sicher: Selbstverständlich erhalten Sie wie gewohnt auch auf Ihr eRezept unseren Bonus. So können Sie sich weiterhin und noch schneller pro Medikamenten-Packung bis zu 10 Euro und pro Rezept sogar bis zu 30 Euro sichern!

Sie haben Fragen zum eRezept oder wünschen eine persönliche Beratung? Sie erreichen unser pharmazeutisches Team kostenlos unter der Nummer 0800 - 200 800 300.

Sie möchten jetzt schon bei uns ein Rezept einsenden? Dann nutzen Sie einfach unseren Freiumschlag und senden Sie uns Ihr Rezept kostenfrei zu.

Immer in guten Händen: Der Weg Ihres Papier-Rezeptes