Wählen Sie Ihren
Neukunden-Rabatt
10% 9
Ihr Code: neu10
oder
5€ 10
Ihr Code: neu2019
  • Produkt in den Warenkorb legen
  • Code im Warenkorb einlösen
  • Sofort sparen

Kostenlose Hotline: 0800 - 200 800 300 aus dem dt. Fest-/Mobilnetz, Mo. - Sa. 8 - 20 Uhr

Was ist eine Sportverletzung?

Sport reduziert Stress, hilft beim Fettabbau, bringt das Immunsystem in Schwung und kräftigt die Herzmuskulatur. Dass Sport gesund ist, kann heutzutage niemand mehr ernsthaft von der Hand weisen. Doch auch wenn die Vorteile überwiegen, Sport und Bewegung birgt immer auch die Gefahr einer Verletzung – bei Profi- als auch bei Hobbyathleten.

Verletzungen können also jeden treffen, der Sport treibt: egal welche Sportart, im Training, im Wettkampf oder in der Freizeit. Auch die Ursachen und Arten sind sehr vielseitig. Man unterscheidet hier zwischen endogenen und exogenen Verletzungen.

  • Endogene Verletzung: Ein Sportler verletzt sich ohne Einwirkung von außen, zum Beispiel durch Fehl- oder Überbelastungen
  • Exogene Verletzung: Ein Sportler verletzt sich durch gegnerisches Einwirken, Zum Beispiel bei Mannschaftssport wie Fußball

Zudem können Sportverletzungen akut oder chronisch sein. Je nachdem, ob es eine vollständige Heilung gibt oder dauerhafte Beeinträchtigungen entstanden sind.

Die häufigsten Sportverletzungen

Beruhigend für alle Sporttreibenden: Es kommen vermehrt leichte Verletzungen wie Prellungen, Schürf- oder Platzwunden, Zerrungen oder Verstauchungen vor, die in den meisten Fällen ohne Langzeitfolgen vonstattengehen. Selten hingegen passieren schwerere Unfälle wie beispielsweise Knochenbrüche. Die Verletzungen – egal ob leichte oder schwere – betreffen in etwa der Hälfte der Fälle die Beine und Füße, gefolgt von Armen und Händen sowie Kopf und Rumpf. Wichtig ist, dass auch kleine Verletzungen ernst genommen und nicht ignoriert werden. Denn mit dem falschen Ehrgeiz riskiert der Sportler, dass auch leichte Schädigungen chronisch werden und zu Überlastungsbeschwerden führen.

An diesen Symptomen können Sie die häufigsten Sportverletzungen erkennen:

Bänderriss

  • scharfer, stechender Schmerz im Augenblick der Verletzung
  • jede weitere Bewegung ist mit Schmerzen verbunden
  • Beschwerden werden beim Ruhigstellen reduziert
  • am verletzten Körperteil entsteht eine Schwellung und/oder ein Bluterguss

Muskelzerrung

  • Schmerzen im Verletzungsbereich bei aktiver Bewegung oder passiver Dehnung
  • Muskel ist noch kontraktionsfähig, aber in der Bewegung eingeschränkt
  • in manchen Fällen treten die Schmerzen auch erst zeitversetzt auf oder nehmen nach und nach zu
  • der betroffene Muskel fühlt sich angespannt an, etwa wie bei einem Krampf

Muskelfaserriss

  • Schmerz ist sofort nach der Verletzung sehr stark
  • Belastung kann meist nicht weitergeführt werden
  • auch Dehnen ist schmerzhaft
  • direkt nach der Verletzung entsteht manchmal eine Delle im Muskel
  • nach kurzer Zeit ist eine Schwellung sichtbar
  • es bildet sich ein Bluterguss

Sehnenscheidenentzündung

  • starke Schmerzen in der betroffenen Sehne bei Bewegung oder sogar in Ruhestellung
  • Druckempfindlichkeit
  • entzündete Stelle kann anschwellen und gerötet sein
  • Gelenk knirscht bei Bewegungen

Verstauchung

  • starke Schmerzen des betroffenen Gelenks
  • Anschwellung
  • Gelenk ist trotz Schmerzen belastbar
  • Bluterguss

Wie kann ich Sportverletzungen vermeiden?

Für Sportverletzungen gibt es eine Vielzahl an Ursachen. Wer allerdings umsichtig ist, der kann das Risiko auf viele typische Sportverletzungen deutlich reduzieren. Hier die sechs besten Tipps, damit erst gar nichts passiert:

Tipp 1: Trainingspläne anfangs mit dem Arzt besprechen

Vor allem Sport-Neulinge und -Wiedereinsteiger sollten ihr sportliches Vorhaben zuvor mit einem Arzt besprechen. So können zu hohe oder falsche Belastungen ausgeschlossen und die Intensität gemeinsam definiert werden.

Tipp 2: Richtig aufwärmen

Aufwärmen sollte bei keiner Trainingseinheit und schon gar nicht vor einem Wettkampf fehlen. Dadurch wird der Körper auf die anstehende Belastung vorbereitet und das Risiko beispielsweise von Zerrungen wird deutlich minimiert. Durch ein richtiges Aufwärmen wird die Muskel- und Körpertemperatur erhöht, der Kreislauf angeregt, die Durchblutung im Muskel gesteigert und auch die Sehnen, Knorpel sowie Bänder sind weniger verletzungsanfällig. Das Aufwärmen sollte mindestens zehn Minuten einnehmen und direkt in die eigentliche sportliche Belastung übergehen, da sonst der Effekt verschwindet.

 Tipp 3: Sich nicht überschätzen

Passen Sie die Belastung und die Sportart stets Ihrem eigenen Trainingszustand an und kennen Sie Ihre Grenzen. Falscher Ehrgeiz führt meist zu einer Verletzung. Passen Sie am besten das Training Schritt für Schritt Ihrem Niveau an und steigern Sie langsam die Intensität.

Tipp 4: Die richtige Ausrüstung

Die richtige Sport- und Schutzausrüstung ist für viele sportliche Betätigungen unverzichtbar. Vor allem das Schuhwerk muss bei den meisten Sportarten individuell auf den Fuß abgestimmt sein, um Sportverletzungen zu vermeiden. Lassen Sie sich am besten von einem Fachmann beraten und machen Sie eine Laufanalyse, um die eigene Anatomie und die Motorik bestimmen zu lassen.
Bei bestimmten Sportarten wie Radfahren, Skifahren oder Inlineskaten sollte niemals auf einen Helm und anderes spezielles Schutzequipment wie beispielsweise Knieschoner oder Rückenprotektoren verzichtet werden.

Tipp 5: Pausen einlegen

Jede sportliche Betätigung braucht eine Ruhephase. Stoppen Sie Ihren Ehrgeiz und gönnen Sie Ihrem Körper diese Pausen. In der Regenration passt sich der Körper an die zuvor stattfindende Belastung an und sammelt Kraft für die nächste Einheit. Aber auch während des Trainings sollten Sie stets genug Pausen einlegen, um Ihren Körper nicht überzustrapazieren. Außerdem sollten Sie nie verletzt oder krank trainieren.

Tipp 6: Krafttraining schützt vor Sportverletzungen

Um Sportverletzungen und Überlastungsschäden zu vermeiden, empfehlen Experten Krafttraining in den Trainingsplan aufzunehmen. Mit gezielten Übungen werden unter anderem Bänder, Gelenke und Muskeln stabilisiert und gekräftigt und muskuläre Dysbalancen ausgeglichen. Lassen Sie sich am besten in einem Fitnessstudio oder in einem Sportverein beraten und geeignete Übungen zeigen.

Wie muss ich bei einer Sportverletzung handeln?

Sollte es trotz aller Präventionsmaßnahmen doch einmal zu einer Sportverletzung kommen, sollten die Schmerzen sofort ernst genommen und schnell gehandelt werden. In manchen Fällen lassen sich die Blessuren selbst behandeln. Achten Sie darauf, dass Ihre Hausapotheke stets mit DesinfektionsmittelPflasterKompressenSchmerzmittelKühlpadsVerbändenEinweghandschuhe und entzündungshemmenden Salben ausgestattet ist. Bei schwereren Verletzungen oder anhaltenden Schmerzen ist der Arztbesuch unumgänglich.

Aktuelle Produkte zum Thema Sportverletzungen von Voltaren®

Alle anzeigen
-17%2
Voltaren® Dolo 25 mg
Voltaren® Dolo 25 mg
(52)
10 St | Überzogene Tabletten € 6,501 € 5,40
-36%2
Voltaren® Wirkstoff-Pflaster
Voltaren® Wirkstoff-Pflaster
(9)
5 St | Pflaster € 16,961 € 10,77
-33%2
Voltaren® Schmerzgel 11,6 mg/g mit Komfort-Applikator
Voltaren® Schmerzgel 11,6 mg/g mit Komfort-Applikator
(17)
100 g | Gel € 15,701 € 10,51 (10,51 € / 100 g)
-38%2
Voltaren® Schmerzgel forte
Voltaren® Schmerzgel forte
(601)
100 g | Gel € 19,901 € 12,25 (12,25 € / 100 g)
-26%2
Voltaren® Dolo Liquid 25 mg
Voltaren® Dolo Liquid 25 mg
(14)
10 St | Weichkapseln € 7,401 € 5,44
-40%2
Voltaren® Schmerzgel
Voltaren® Schmerzgel
(262)
60 g | Gel € 9,281 € 5,60 (9,33 € / 100 g)
Sparset
-38%2
Voltaren® Set
Voltaren® Set
(2)
1 St | Set € 25,551 € 15,74

Die „PECH“-Regel

Vor allem bei den gängigsten Sportverletzungen wie Prellungen, Blutergüssen, Verstauchungen, Verrenkungen, Meniskusriss, Muskel- oder Bandverletzungen bieten sich die Maßnahmen rund um die einprägsame Abkürzung „PECH“ an. Diese lindern den Schmerz und verbessern den Heilungsverlauf der Sportverletzung.

Pause: Hören Sie sofort mit dem Sport auf und stellen Sie das betroffene Körperteil ruhig.

Eis: Kühlen Sie so schnell wie möglich die schmerzende Stelle für circa 30 Minuten. Wiederholen Sie die Kühlung in den nächsten Stunden immer wieder. Sollte es sich um eine offene Wunde handeln, muss auf das Kühlen verzichtet werden.

Compression: Legen Sie nach der Sportverletzung einen Druckverband mit mäßiger Spannung an.

Hochlagern: Lagern Sie das verletzte Körperteil hoch, wenn möglich über Herzhöhe.

Führen Sie am besten Kühlung, Druckverband und Hochlagerung gleichzeitig durch.

Wunden nach Sportverletzungen richtig versorgen

Kleine Wunde richtig versorgen:

  • Spülen Sie die Wunde am besten mit lauwarmen Leitungswasser aus.
  • Desinfizieren Sie die Wunde mit einem Wunddesinfektionsmittel.
  • Bringen Sie ein Pflaster an.
  • Die Wundauflage des Pflasters sollte immer etwas größer sein als die Verletzung.
  • Berühren Sie die Wunde und Wundauflage nie mit der Hand, da ansonsten Keime hineinkommen können.

Große Wunden richtig versorgen:

  • Decken Sie diese mit einer sterilen Wundauflage ab und befestigen Sie die Auflage mit zwei Pflasterstreifen.
  • Lassen Sie die Wunde von einem Arzt untersuchen

Erste Hilfe bei Brüchen

Bei Verdacht auf einen Knochenbruch muss der Betroffene immer ärztlich untersucht werden. In vielen Fällen sollte der Krankenwagen gerufen werden.

Bis ein Arzt vor Ort ist, sollten folgende Erste-Hilfe-Maßnahmen befolgt werden:

  • Bewegen Sie den Verletzten so wenig wie möglich.
  • Versuchen Sie auf keinen Fall, Fehlstellungen selbst zu korrigieren oder Gelenke einzurenken.
  • Schmerzen können durch Kühlung reduziert werden. Darauf sollte allerdings bei offenen Brüchen verzichtet werden.
  • Decken Sie offene Wunden keimfrei ab, ohne dabei Druck auf die Sportverletzung auszuüben.

Weitere Produkte zum Thema Sportverletzungen

Alle anzeigen
-38%2
Voltaren® Schmerzgel forte
Voltaren® Schmerzgel forte
(601)
100 g | Gel € 19,901 € 12,25 (12,25 € / 100 g)
-40%2
Voltaren® Schmerzgel
Voltaren® Schmerzgel
(262)
60 g | Gel € 9,281 € 5,60 (9,33 € / 100 g)
-33%2
Kytta® Schmerzsalbe
Kytta® Schmerzsalbe
(117)
50 g | Salbe € 7,971 € 5,35 (10,70 € / 100 g)
-24%2
doc® Ibuprofen Schmerzgel
doc® Ibuprofen Schmerzgel
(67)
50 g | Gel € 7,971 € 6,02 (12,04 € / 100 g)
-39%2
Traumeel® S
Traumeel® S
(45)
100 g | Creme € 14,451 € 8,85 (8,85 € / 100 g)
-41%2
Diclofenac Heumann Gel
Diclofenac Heumann Gel
(23)
50 g | Gel € 5,111 € 3,01 (6,02 € / 100 g)
-27%2
RETTERSPITZ® Muskelcreme
RETTERSPITZ® Muskelcreme
(32)
100 g | Creme € 16,201 € 11,81 (11,81 € / 100 g)
-33%2
Voltaren® Schmerzgel 11,6 mg/g mit Komfort-Applikator
Voltaren® Schmerzgel 11,6 mg/g mit Komfort-Applikator
(17)
100 g | Gel € 15,701 € 10,51 (10,51 € / 100 g)
-39%2
Kytta® Wärmebalsam
Kytta® Wärmebalsam
(16)
50 g | Creme € 9,971 € 6,04 (12,08 € / 100 g)
-35%2
Mobilat® Intens Muskel- und Gelenksalbe
Mobilat® Intens Muskel- und Gelenksalbe
(13)
50 g | Creme € 7,971 € 5,19 (10,38 € / 100 g)
-27%2
WEPA Pferdesalbe, 100 ml Tube
WEPA Pferdesalbe, 100 ml Tube
(23)
100 ml | Salbe € 2,991 € 2,19 (2,19 € / 100 ml)
-31%2
proff® Schmerzcreme
proff® Schmerzcreme
(35)
50 g | Creme € 7,931 € 5,49 (10,98 € / 100 g)
-41%2
Diclac® Schmerzgel
Diclac® Schmerzgel
(10)
50 g | Gel € 5,971 € 3,51 (7,02 € / 100 g)
-3%2
Kneipp® Arnika Salbe S
Kneipp® Arnika Salbe S
(11)
20 g | Creme € 2,251 € 2,18 (10,90 € / 100 g)
-31%2
proff® Schmerzgel 50 mg/g
proff® Schmerzgel 50 mg/g
(14)
50 g | Gel € 7,931 € 5,49 (10,98 € / 100 g)
-36%2
Kytta® Geruchsneutral
Kytta® Geruchsneutral
(14)
50 g | Creme € 7,971 € 5,09 (10,18 € / 100 g)
-31%2
doc® Arnika
doc® Arnika
(8)
100 g | Creme € 13,951 € 9,66 (9,66 € / 100 g)
TIGER BALM® ROT N
(12)
19,4 g | Salbe € 7,39 (38,09 € / 100 g)
-26%2
Traumaplant® Schmerzcreme
Traumaplant® Schmerzcreme
(7)
50 g | Creme € 8,851 € 6,52 (13,04 € / 100 g)
-27%2
RETTERSPITZ® Muskelroller
RETTERSPITZ® Muskelroller
(7)
50 ml | Lotion € 15,501 € 11,32 (22,64 € / 100 ml)
Aktion
-32%2
Nurofen® Junior Kühlstick + Nurofen® Junior Kühlstick GRATIS
Nurofen® Junior Kühlstick + Nurofen® Junior Kühlstick GRATIS
(8)
14 ml | Stift € 8,951 € 6,07 (43,36 € / 100 ml)
-6%2
KLOSTERFRAU Arnika Schmerz Salbe stark
KLOSTERFRAU Arnika Schmerz Salbe stark
(10)
100 g | Salbe € 6,451 € 6,08 (6,08 € / 100 g)
-31%2
ThermaCare® Schmerzgel
ThermaCare® Schmerzgel
(12)
50 g | Gel € 8,631 € 5,98 (11,96 € / 100 g)
-24%2
Apothekers Original Pferde Medic Salbe
Apothekers Original Pferde Medic Salbe
(11)
150 ml | Gel € 4,451 € 3,40 (2,27 € / 100 ml)

Ihre letzten Aktivitäten