Mal ehrlich, die meisten Raucher denken immer mal wieder über das Aufhören nach. Und eigentlich gibt es auch nur Vorteile, wenn man sich endlich von den Glimmstängeln verabschiedet. Sie tun Ihrer Gesundheit und auch Ihrem Aussehen etwas Gutes! Das Beste: Bereits wenige Stunden nach Ihrer letzten Zigarette beginnt der Körper sich zu erholen.

Gut für Ihre Gesundheit!

Wer sich dafür entschieden hat, ernsthaft mit dem Rauchen aufzuhören, verringert die Risiken für viele Krankheiten. Das Risiko für Krebs- oder Herzerkrankungen, Schlaganfall und viele weitere Erkrankungen verringert sich und die Lebenserwartung steigt. Lunge und Bronchien erholen sich und sogar der Raucherhusten kann zurückgehen.

Gut für Ihre Haut.

Auch Ihre Haut wird Ihnen ein rauchfreies Leben danken. Die Haut von Rauchern wird häufig schlechter durchblutet und altert schneller, sie kann fahl und ungesund wirken. Nach dem Rauchstopp wird die Haut meist wieder besser durchblutet und wirkt strahlender und gesünder.

Auch die Hände und Zähne profitieren! Hässliche Verfärbungen an den Fingern und auf den Zähnen gehören der Vergangenheit an. Diese gelben Verfärbungen kommen nicht vom Nikotin, sondern vom Teer im Tabak.

Ihre gesundheitlichen Vorteile auf einen Blick:

Nach 20 Minuten: Bereits nach kurzer Zeit kehren Blutdruck und Puls zum Normalzustand zurück.

Nach 8 Stunden: Halbiert sich die Menge von Nikotin und Kohlenmonoxid im Blut und der Sauerstoffgehalt des Blutes normalisiert sich.

Nach 24 Stunden: Wird Kohlenmonoxid vom Körper ausgeschieden und die Lunge beginnt sich zu reinigen.

Nach 2 Tagen: Verbessert sich der Sinn für Geruch und Geschmack.

Nach 3 Tagen: Fällt es leichter zu atmen, die Bronchien erholen sich.

Nach 2 bis 12 Wochen: Sollte sich der Kreislauf verbessern.

Nach 3 bis 9 Monaten: erhöht sich die Lungenfunktion um bis zu 10%. Husten- und Atemprobleme verringern sich.

Nach 1 Jahr: halbiert sich das Herzinfarkt-Risiko im Vergleich zu rauchenden Menschen.

Nach 10 Jahren: halbiert sich das Lungenkrebsrisiko im Vergleich zu rauchenden Menschen.

Nach 15 Jahren: Ist das Risiko für Lungenkrebs und Herzinfarkt nicht mehr höher als bei einem Nichtraucher.