Hunde und Katzen lieben Unterholz und hohes Gras – und können sich dort schnell Zecken einfangen. Gerade in der Zeckenzeit (Frühjahr und Herbst) sind die kleinen Parasiten besonders lästig. Auch Zuhause können Schädlinge wie Flöhe oder Läuse unsere vierbeinigen Lieblinge plagen. Doch was kann man gegen Zeckenbisse und Flohbefall tun? Das beste Mittel lautet: Vorsorge. Dabei unterstützen Sie auch die Produkte, die sie bei shop-apotheke.com, Ihrer Online-Apotheke, erhalten.

Gefährliche Parasiten.

Zeckenbisse sind für Hunde und Katzen in den meisten Fällen nur lästig und durch Schwellungen und Rötungen schmerzhaft. In seltenen Fällen übertragen die kleinen Spinnentiere jedoch Krankheiten, die umgehend behandelt werden müssen. Leidet Ihr Haustier an Fieber, sollten Sie deshalb sofort einen Tierarzt aufsuchen. Er kann feststellen, an welcher Krankheit Ihr Tier leidet und eine geeignete Therapie verordnen. Auch bei Flohbissen sollten Sie Ihren Hund oder Ihre Katze beobachten. Bei unablässigem Kratzen sollten Sie ebenfalls umgehend einen Tierarzt aufsuchen.

Die richtige Vorsorge.

Nach jedem Spaziergang mit Ihrem Hund sollten Sie das Fell Ihres vierbeinigen Lieblings auf Zecken absuchen. Auch Katzen sollten nach den nächtlichen Streifzügen im Freien auf Zecken untersucht werden. Oft krabbeln die Schädlinge einige Zeit auf der Haut des Tieres herum, bevor sie sich festbeißen. Zecken sehen aus wie kleine Spinnen und lassen sich leicht aus dem Fell Ihres Haustiers entfernen. Hat die Zecke bereits zugebissen, saugt sie sich mit Blut voll und ist als großer Tropfen im Fell zu erkennen. Mit einer Zeckenzange lassen sich die Tiere leicht herausziehen, wenn sie direkt über der Beißstelle, also am Mund der Zecke, gepackt und gerade herausgezogen werden.

Wohnungskatzen leiden zwar selten an Zecken, können allerdings von Läusen und Flöhen befallen werden. Gerade in Wohnungen mit Teppichboden vermehren sich solche Parasiten schnell. Regelmäßiges und gründliches Staubsaugen beseitigt die meisten Tierchen und hilft so, die schnelle Vermehrung einzudämmen. Wer die Spielzeuge seines Haustiers sowie Kissen und Decken regelmäßig wäscht, ist besonders effektiv bei der Beseitigung von Flöhen und Läusen.

Schnelle Hilfe.

Trotz Vorsorge kann Ihr Haustier von Zecken und Flöhen geplagt werden. Frontline® ist ein Zeckenmittel für Hunde und Katzen unterstützt sie dann zweifach: Der Wirkstoff Fipronil hilft erstens Zecken, Flöhe und Läuse zu töten und Ihr Tier dadurch vor möglichen Krankheiten zu schützen. Zweitens bildet Frontline® einen Schutzfilm auf der Haut des Tieres, die es den Parasiten schwieriger macht, sich im Fell oder auf der Haut Ihres vierbeinigen Lieblings festzusetzen. Frontline® Hund wird als Zeckenschutz je nach Körpergewicht eingesetzt und kann aufgrund seiner guten Verträglichkeit auch bei trächtigen Tieren angewendet werden. Frontline® Katze und Frontline® Hund gibt es als Spray, mit dem das gesamte Fell befeuchtet wird, oder als Spot-On zum Auftropfen auf die Haut. Das Mittel verteilt sich innerhalb von 1-2 Tagen über die gesamte Haut. shop-apotheke.com, Ihre Online-Apotheke, bietet Ihnen eine eigene Tierapotheke, in der sie viele Produkte zum Zecken- und Flohschutz für Hunde und Katzen von Frontline® finden.