Navigation überspringen
Online Apotheke - shop-apotheke.com
  • Warenkorb
    0

Hausapotheke: das sollten Sie beachten!

Eine kleine Verletzung bei der Gartenarbeit, ein Sturz auf der Treppe oder einfach Kopfschmerzen – mit einer gut sortierten Hausapotheke hat man im Fall der Fälle immer das richtige Mittel griffbereit und kann kleine Verletzungen oder Beschwerden einfach selbst behandeln. Doch was gehört eigentlich rein in die Hausapotheke, wo sollten Medikamente gelagert werden und was gibt es sonst noch zu beachten?

Einmal im Jahr alle Medikamente checken

Mindesten einmal im Jahr sollten alle Medikamente in der Hausapotheke überprüft und ggf. aufgefüllt werden. Alle Mittel, bei denen das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist oder die schon länger als ein halbes Jahr angebrochen sind, sollten entsorgt werden. Das gilt besonders für flüssige Medikamente, wie Augen- oder Nasentropfen. Unser Tipp: den jährlichen Hausapotheken-Check einfach als Erinnerung in den Kalender eintragen.

Medikamente sicher lagern

Die Hausapotheke mag es am liebsten kühl. dunkel und vor allen Dingen trocken. Viele Menschen lagern Ihre Medikamente im Badezimmer – dort ist es aber viel zu feucht. Der beste Ort für die Hausapotheke ist kindersicher, zum Beispiel im Schlafzimmer, Flur oder der Abstellkammer. Ideal ist ein abschließbarer Schrank oder eine Kiste. Ganz wichtig ist eine sinnvolle Anordnung der Produkte, damit alles schnell zu finden ist und niemand aus Versehen das falsche Mittel erwischt.

Unser Tipp: Medikamente sollten immer in der Verpackung und mit Beipackzettel gelagert werden, damit Sie alle wichtigen Infos zu den Arzneimitteln stets griffbereit haben.
Zurück zu Arzneimittel & weitere Produkte

Ratgeber

Topseller aus Spar-Sets

Alle Ergebnisse anzeigen
  • Ratiopharm
  • Aspirin
  • Voltaren
  • Hexal
  • Dhu-schuessler-salze
  • 1a-pharma
  • Bepanthen
  • Wick
  • Elmex
  • Umckaloabo
  • Doppelherz
  • Canesten
  • Wobenzym
  • Regaine
  • Tromcardin
  • Iberogast
  • Otriven
  • Nasic
  • Almased
  • Hansaplast
  • Prospan
  • Babix
  • Grippostad
  • Buscopan
  • Kytta
  • Formoline
  • Thermacare
  • Orthomol
  • Vitasprint
  • Eunova
  • Fenistil
  • Nicorette
  • Thomapyrin
  • Kadefungin
  • Dolormin
  • Neo-angin
  • Vivdrin

Kundenbewertungen

    Hausapotheke: das sollten Sie beachten!

    Eine kleine Verletzung bei der Gartenarbeit, ein Sturz auf der Treppe oder einfach Kopfschmerzen – mit einer gut sortierten Hausapotheke hat man im Fall der Fälle immer das richtige Mittel griffbereit und kann kleine Verletzungen oder Beschwerden einfach selbst behandeln. Doch was gehört eigentlich rein in die Hausapotheke, wo sollten Medikamente gelagert werden und was gibt es sonst noch zu beachten?

    Einmal im Jahr alle Medikamente checken

    Mindesten einmal im Jahr sollten alle Medikamente in der Hausapotheke überprüft und ggf. aufgefüllt werden. Alle Mittel, bei denen das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist oder die schon länger als ein halbes Jahr angebrochen sind, sollten entsorgt werden. Das gilt besonders für flüssige Medikamente, wie Augen- oder Nasentropfen. Unser Tipp: den jährlichen Hausapotheken-Check einfach als Erinnerung in den Kalender eintragen.

    Medikamente sicher lagern

    Die Hausapotheke mag es am liebsten kühl. dunkel und vor allen Dingen trocken. Viele Menschen lagern Ihre Medikamente im Badezimmer – dort ist es aber viel zu feucht. Der beste Ort für die Hausapotheke ist kindersicher, zum Beispiel im Schlafzimmer, Flur oder der Abstellkammer. Ideal ist ein abschließbarer Schrank oder eine Kiste. Ganz wichtig ist eine sinnvolle Anordnung der Produkte, damit alles schnell zu finden ist und niemand aus Versehen das falsche Mittel erwischt.

    Unser Tipp: Medikamente sollten immer in der Verpackung und mit Beipackzettel gelagert werden, damit Sie alle wichtigen Infos zu den Arzneimitteln stets griffbereit haben.